🔮 Besser als das Orakel? Unser Fair Value entdeckte diesen +42%-Kracher vor Buffett!Schau rein

AKTIE IM FOKUS: Salzgitter-Kurs bricht ein wegen gekappter Prognosen

Veröffentlicht am 07.05.2024, 15:28
Aktualisiert 07.05.2024, 15:30
© Reuters.
TKAG
-
SZGG
-
MT
-

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Salzgitter (ETR:SZGG) sind am Dienstag im Tagesverlauf wegen eines gekappten Jahresausblicks eingebrochen. Zuletzt betrug der Kursrutsch 11,7 Prozent auf 21,50 Euro, nachdem der Stahlkonzern sein Ziel für den Vorsteuergewinn auf 100 bis 175 Millionen Euro eingestampft hatte. Bisher waren 250 bis 300 Millionen Euro angepeilt worden. Der Kurs erreichte das tiefste Niveau seit Oktober 2022.

Die deutsche Wirtschaft könne nicht an den Aufschwung in anderen Industriestaaten anknüpfen, hieß es am Dienstag vom Unternehmen. Die Unsicherheit in Bezug auf die wirtschaftliche Entwicklung im zweiten Halbjahr steige - mit unmittelbarem Einfluss vor allem auf die stahlnahen Konzernbereiche. Hinzu kommt, dass Salzgitter den Umsatz jetzt bei 10,5 Milliarden Euro sieht und damit am unteren Ende der zuvor avisierten Spanne, die bis 11 Milliarden Euro reichte.

Ein Händler sprach von einer "heftigen Gewinnwarnung" mit neuen Zielen deutlich unter den Markterwartungen. Ähnlich fiel das Fazit bei der Baader Bank aus. Deren Experte Christian Obst merkte kritisch an, die deutliche Senkung der Ziele komme gerade einmal sieben Wochen nach der Bekanntgabe des Ausblicks.

Laut Cole Hathorn vom Investmenthaus Jefferies Research verzögert die Konjunkturlage in Deutschland die Auftragsentwicklung. Dies wiege bei Salzgitter im Branchenvergleich wegen des hierzulande stärkeren Engagements besonders schwer. Für Wettbewerber wie ArcelorMittal (AS:MT) oder SSAB (ST:SSABa) sei dies von weniger großer Bedeutung. Deren Papiere gerieten am Dienstag auch nicht groß unter Druck.

Durch den Kursrutsch bei Salzgitter nahm eine bisher schon schwache Kursentwicklung in diesem Jahr ihren Lauf. Mit einem Abschlag, der mittlerweile mehr als 23 Prozent beträgt, zählen die Titel nun zu den zehn schwächsten SDax-Werten. Die Papiere von Thyssenkrupp (ETR:TKAG), die im MDax enthalten sind, gaben am Dienstag auch weniger deutlich um 1,6 Prozent nach. Ihr Jahresminus liegt damit nun auch bei etwa 23 Prozent.


In eigener Sache: Ist die Salzgitter-Aktie fair bewertet? Finden Sie es heraus mit InvestingPro. Holen Sie sich unsere Analyseplattform zusammen mit unseren sechs KI-gestützten Gewinnerstrategien jetzt noch günstiger! Mit dem Code "PROTRADER" erhalten Sie bis zu 50 % Rabatt auf unsere Jahrespläne von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.