Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚀 Q1 war krass! Sechs Aktien stiegen um +25%! Q2 wird noch besser - entdecke die Gewinner!Liste freischalten

Aktien Frankfurt Ausblick: Dax könnte fünftes Rekordhoch in Folge schaffen

Veröffentlicht am 28.02.2024, 08:13
Aktualisiert 28.02.2024, 08:15
© Reuters.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Rekordjagd am deutschen Aktienmarkt reißt nicht ab. Der Dax steuert am Mittwoch auf den fünften Tag in Folge mit einer Bestmarke zu. Am Vortag hatte die Kauflaune der Anleger ihn am Nachmittag bis auf 17 563 Punkte nach oben getrieben und nun könnte er nochmals einige Punkte draufsatteln.

Eine Stunde vor dem Börsenstart signalisierte der X-Dax für den deutschen Leitindex ein moderates Plus von 0,1 Prozent auf 17 577 Punkte. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 wird indes ein klein wenig niedriger taxiert.

"Der Aktienmarkt treibt die Anleger, die auf eine Korrektur setzen, weiter vor sich her", sagt der Marktanalyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets (LON:CMCX). Lediglich rund zweieinhalb Prozent trennen den deutschen Leitindex noch von 18 000 Punkten, die der Experte als nächstes Ziel bezeichnet.

Im vorbörslichen Handel auf Tradegate legten Mercedes-Benz (ETR:MBGn) um knapp ein Prozent zu. Die US-Bank Jefferies rät zum Kauf der Aktien und begründet dies mit einer starken Bilanz und reichlich Liquidität im Autokonzern.

Dagegen büßten die Papiere von Lanxess (ETR:LXSG) vorbörslich fast fünf Prozent ein. Der Chemiekonzern muss Abschreibungen in dreistelliger Millionenhöhe vornehmen.

Aktuelle Kommentare

Es ist Alles nur noch von Algorithmen getrieben. Mit echter Spiegelung von Unternehmenswerten hat das schon lange nichts mehr zu tun. Traurig, was aus Handel wird, wenn man ihn Maschinen überlässt, ein „normaler“ Händler würde bei einer Aussage, wie Macron sie getätigt hat, sofort die Reißleine ziehen. Die Programme machen genau das Gegenteil und rechnen kurzerhand aus, wieviel Kapital benötigt wird, um die Vorsichtigen aus dem Markt zu kicken. Das führt zwangsläufig zur Dominanz der Wagemutigen und gleicht einem Tanz an der Klippe. Otto Normalverbraucher wird zusehends mehr und mehr abgeschreckt von diesem Marktverhalten, bei Leerständen und Firmenschließungen Rekorde der Finanzwelt zu feiern. Unglaubwürdiger kann man den Aktienhandel nur noch mit doppelten Leerverkäufen gestalten, wenn es Aktien gibt, die es gar nicht gibt.
Klingt so, als hättest du die Party verpennt. Sei doch flexibel, stell dich auf die Situation ein.
Du meinst, ich soll mich den Kriegsgelüsten von Pistorius, Strack-Zimmermann, von der Leyen, und der „tougen“ Baerbock und Herrn Hofreiter anschließen und diese Weltenlage mitfeiern? Dies ist keine Party, es ist ein Trauerspiel. Es ist das Gleiche mit einer KI-Firma, die soviel Wert sein soll, wie Alle DAX-Unternehmen zusammen und dann sind noch 400 Milliarden übrig. Alles nicht „echt“. Nur Krieg, der wird echt sein.
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.