Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Aktien Wien Schluss: Positiver Wochenstart - ATX legt zu

Veröffentlicht am 13.11.2023 18:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
ERST
-1,12%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
OMVV
-0,62%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
RBIV
-3,80%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SBOE
+1,09%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
UNIQ
0,00%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
VIGR
+0,56%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Montag mit Kursgewinnen geschlossen. Der ATX stieg 0,77 Prozent und ging bei 3228,34 Punkten aus der Handelssitzung. Auch das europäische Umfeld startete freundlich in die neue Handelswoche.

Marktteilnehmer berichteten von einem eher ruhigen Geschäft zu Wochenbeginn und verwiesen auch auf die sehr dünne Meldungslage. Weiter im Fokus stehen an den Finanzmärkten der Nahost-Konflikt sowie die Geldpolitik der Notenbanken. So richten die Anleger ihren Blick bereits auf die an diesem Dienstag anstehenden US-Verbraucherpreise. Die Zahlen sind für die Geldpolitik der US-Zentralbank Fed von Bedeutung.

EZB-Vizepräsident Luis de Guindos bekräftigte am Vormittag die Haltung des geldpolitischen Rats, wonach die Inflation im Währungsraum trotz jüngster Rückgänge zu hoch sei. "Wir werden daher dafür sorgen, dass unsere Leitzinsen so lange wie nötig auf einem ausreichend restriktiven Niveau festgesetzt werden."

Für Auftrieb beim österreichischen Leitindex sorgten die Zugewinne bei den Bankaktien (NASDAQ:KBWB). So zogen Raiffeisen (VIE:RBIV) um 1,3 Prozent an und Erste Group (VIE:ERST) gewannen um 2,1 Prozent. Bawag (VIE:BAWG) schlossen 1,4 Prozent fester.

Die Versicherer Uniqa und Vienna Insurance Group (VIE:VIGR) (VIG ) halten Anleihen der schlingernden Immobilien- und Handelsgruppe Signa rund um den Tiroler Investor Rene Benko in Höhe von 130 Millionen Euro. Die Uniqa hat Papiere von Signa in Höhe von rund 80 Millionen Euro, wie das Unternehmen auf Anfrage der "Oberösterreichischen Nachrichten" (Wochenendausgabe) mitteilte.

Die VIG erklärte gegenüber der Zeitung, eine Signa-Anleihe mit 50 Millionen Euro Nominale zu besitzen. Beide Versicherer wiesen darauf hin, dass die Signa-Anleihenbeträge in Relation zum gesamten veranlagten Vermögen (Uniqa 21 Milliarden Euro, VIG 37,5 Milliarden Euro) zu sehen seien. Während VIG-Aktien 0,4 Prozent zulegten, verbesserten sich Uniqa-Titel marginal um 0,1 Prozent.

Mit positiven Vorzeichen schlossen auch die Ölwerte (NYSE:XLE) nach den klaren Freitagsgewinnen. OMV (ETR:OMVV) knüpften mit plus 1,1 Prozent an die jüngsten Aufschläge an. Schoeller-Bleckmann stiegen leicht um 0,3 Prozent. Die Analysten der Baader Bank haben ihre Anlageempfehlung für die Aktien der OMV von "Buy" auf "Add" nach unten gesetzt. Das Kursziel auf 6-Monatssicht wurde von gleichzeitig von 60,1 auf 48,7 Euro gesenkt.

Aktien Wien Schluss: Positiver Wochenstart - ATX legt zu
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung