Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Börse: Investor sieht "gewaltige Blase" am Aktienmarkt - schlimmer als 1929 und 2000

Aktien30.09.2021 11:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Investing.com - Der britische Börsenguru Jeremy Grantham, der das derzeitige Verhalten der Märkte in den letzten Monaten wiederholt als irrational bezeichnet hat, bekräftigte am Dienstag seine Warnung vor einer Börsenblase und sagte, dass die derzeitigen Bedingungen an den Aktienmärkten noch "verrückter" seien als jene, die zu dem spektakulären Börsencrash von 1929 und der Dotcom-Bubble um die Jahrtausendwende geführt haben.

GMO-Gründer Grantham sagte in einem CNBC-Interview, die US-Aktienmärkte befänden sich in einer "gewaltigen Blase".

"Meiner Meinung nach ist die jetzige Situation weitaus krasser als 1929 und 2000", so Grantham. Im Jahr 2000 platzte die Dotcom-Blase und der darauffolgende Absturz zog sich über Jahre hin.

Grantham ist nicht irgendwer. Er ist ein angesehener Investor und Marktanalyst, der in der Vergangenheit immer wieder Blasen an den Aktienmärkten korrekt prognostiziert hat.

Manche halten ihn jedoch für zu pessimistisch, was den Aktienmarkt angeht, der dank der massiven Stimulus-Maßnahmen der Zentralbanken seit den Corona-Tiefs im März 2020 kräftig gestiegen ist.

Grantham hatte bereits im Juni 2020 behauptet, dass sich die Aktienmärkte in einer epischen Blase befänden. Seitdem ist der S&P 500 aber um rund 40 % gestiegen. Gegenüber CNBC sagte er, dass niemand genau vorhersagen könne, wann eine Blase platzen würde, fügte aber hinzu, dass dies "jederzeit" passieren könne.

Grantham zufolge dürfte der S&P 500 in den kommenden Monaten um 10 % oder mehr fallen. Als Anzeichen dafür, dass die Finanzmärkte extrem optimistisch sind und ein Rückgang bevorsteht, verwies er auf den Hype um sogenannte Meme-Aktien, Special Purpose Acquisition Vehicles (SPACs) und Kryptowährungen.

Etwas vergleichbares wie bei Meme-Aktien habe er in seiner Karriere noch nicht erlebt. Das lasse das seriöse Investieren zur Farce verkommen.

Grantham sagte jedoch auch, dass der Aktienmarkt, den er mit einem Vampir verglich, der nur schwer zu besiegen sei, noch eine Weile nach oben gehen und die schlechten Nachrichten um ihn herum ignorieren könnte.

"Der Markt ist so optimistisch, dass er selbst dann, wenn sich die Daten gegen ihn wenden, wie es heute der Fall ist, mit einem Schulterzucken darüber hinwegsieht", sagte er. "Die Zinsen fangen an zu steigen: Egal. Die Fed spricht davon, ihre Anleihekäufe zurückzufahren: Egal."

Die Börsenindizes an der Wall Street waren am Dienstag so stark eingebrochen wie seit Mai nicht mehr. Grund dafür waren einige der von Grantham angesprochenen Themen, die für Unruhe unter den Anlegern gesorgt hatten. Vor allem Technologieaktien, die in einem Umfeld steigender Zinsen schwächer performen, gerieten unter Druck.

Börse: Investor sieht "gewaltige Blase" am Aktienmarkt - schlimmer als 1929 und 2000
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (28)
SU Harry
SU Harry 02.10.2021 4:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
und btw. an der us börse wurde bei vielen Aktien schon die Zukunft gehandelt und dem Anfänger durch sell the news die kohle abgenommen
SU Harry
SU Harry 02.10.2021 4:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und gerne mal pumped dann dumped, prominenteste seriöse Aktien Biontech, Moderna und co......  müsste ja eigentlich dann auch ne MEME sein, war ja sicher auch der retailer (denkste)
Jana Uphoff
Jana Uphoff 01.10.2021 9:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wird Zeit, dass bei den Börsen Neulingen und gierigen Kleinspekulanten der Margin Call ins Haus flattert. Wichtig, dass es eine Bereinigung gibt und dieses Kiddies aus dem Markt gespült werden!
SU Harry
SU Harry 01.10.2021 9:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
was laberst du vermutlich erfolglose investorin. kann verstehen wenn man pissed ist weil es einen Paradigmenwechsel gab und ihr Instipfeifen nun jede dritte Aktie per teuren darkpool trades vorm squeezen verteidigen müsst. btw retailer bewegen keine kurse das sind gewisse "No Limits" funds...ach ja, zu so einem gehörst du vermutlich selbst. der margin call flattert bald woanders ins haus, eure fassade bröckelt immer mehr und bald hat der intelligente, sich informierende, gut vernetzte retailer mehr know how als ein durchschnittlicher investmentbanker heini
SU Harry
SU Harry 01.10.2021 9:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Gibt nen neuen hedgefund. retailer genannt. Damit müsst ihr leben. an der spitze ist immer noch platz für neue Marktteilnehmer. aber ich kann dich verstehen, war sicher ein gutes miese jahr für dein verein
SU Harry
SU Harry 01.10.2021 9:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
und btw spacs sind idr abzocke am retailer siehe cciv / lucid und andere und meme auch nur ein buzzword von euch Instis, jede Aktie deren float/cap Bewegung durch retailer erlaubt mit catalysator wird von euch als "meme" classifiziert. totaler schwachsinn. ihr seid die, die reddit und co analysiert, fake news streut und basierend darauf handelt und euch mit einkauft oder massiv shorted und es über "seriöse" news seiten wie Motley fool dem retailer anhängen wollt. lebt damit, dass es nur noch ne frage der zeit ist bis alle retailer ib Accounts haben und sich sogar organisiert business Accounts leisten könnes. gleiche Bedingungen für alle
SU Harry
SU Harry 01.10.2021 9:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
und retailer (gerne mal generalisiert als redditer) pumpen auch keine insolventen firmen wie airberlin, nanogate, adler und co bzw windeln.de... solcher blödsinn kommt aus HF Kreisen um es uns anzudichten. Ein Spiel auf Zeit und nach und nach wird community, collobaritive data driven der gewinner sein.
Richard Wagner
Richard Wagner 01.10.2021 3:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sissi Cao: Fighting Climate Change Can Be a Lucrative Investing Strategy, Says Jeremy Grantham. In: observer.com. „Wir nähern uns schnell einer Zeit, in der die Welt zur Überwindung jahrzehntelanger Untätigkeit zu aggressivem Handeln gezwungen sein wird. Als gewinnorientierte Investoren stellen diese Bemühungen für uns die Kulisse dar für jahrzehntelanges langfristiges Wachstum im Geschäftsfeld des Klimawandels und als Potenzial für starke Gewinne. […] Wenn der Klimawandel die Wirtschaft in Mitleidenschaft zieht, werden die Produkte und Dienstleistungen von Unternehmen, die sich auf den Klimaschutz konzentrieren, stark nachgefragt sein.“[
Blum Si
Blum Si 30.09.2021 23:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
du kannst den ganzen Tag schreien mir kackt ein Vogel auf den Kopf. Eines Tages kackt dir ein Vogel auf dem Kopf. Du hattest recht. Zeit spielt meist bei solchen "Vorhersagen" keine Rolle.. Fakt ist mit nix macht man so einfach Rendite als mit Aktien oder neuerdings Krypto. Wenn man kein Peil hat dann macht man einen Sparplan auf ETF und es wird langfristig immer mehr sein als wenn man das Geld einfach rumliegen lässt aus Angst! Und das ist auch wieder einer dieser "Experten" der etwas verteufelt was er nicht versteht. Das Ding ist simpel wenn es Menschen wollen hat es einen Wert unabhängig vom Sinn oder Daseinsberechtigung. Für den ist ein Gemälde Millionen wert, für mich einfach ein n Bild. Alles relativ. Wenn es Nachfrage nach meme coins gibt dann ist es so! Da bin ich dann auch ein Experte. Ich sage die Party geht weiter und Evergrande wird nix an der Weltwirtschaft ändern. Bitcoin geht über 100k€ locker bis Mitte Dezember. Februar crasht es bis auf 10-20k und dümpelt rum bis 2024
SU Harry
SU Harry 30.09.2021 23:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
naja eher altes ath bis dezember. die Weihnachts/Neujahresrally dann über ath und april mai dann vielleicht 100k. dem rest stimme ich zu
Ka Jo
Ka Jo 30.09.2021 17:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Weder 2000 und schon gar nicht 1929 konnten so viele Menschen so niedrigschwellig mit Aktien handeln. Kein Crash wird mehr Jahre dauern. Innerhalb weniger Monate wird jeder Crash verdaut.
Voll Leer
Voll Leer 30.09.2021 17:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Gut gesagt 👍
Michel Rih
Michel Rih 30.09.2021 17:59
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
In den letzten 30 Jahren gab es drei Blasen. Diese wurde ca. achtzehnmal vorausgesagt ;-)
David Bach
David Bach 30.09.2021 15:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wann platzt die Citadel blase ?
kubi San
kubi San 30.09.2021 15:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ich frage mich immer noch wie man 1929 und 2000 mit heute vergleichen kann
Mohammed Tabana
Mohammed Tabana 30.09.2021 15:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich frage mich nur wenn die andere Blase platzt nämlich die Immobilien Blase??
Florian Bartsch
Florian Bartsch 30.09.2021 15:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Kommt schon noch mit Evergrande und dem chinesischen Immobilienmarkt ;-)
Jack Schmidt
Jack Schmidt 30.09.2021 14:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Also ich wollt bei NQ 14600 meine restlichen Puts versielbern und auf einen NQ "Dead Cat bounce" bis 16100 via calls setzen :)
Christian Stoll
Christian Stoll 30.09.2021 14:16
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wenn du cash hältst dann frisst die inflation dein Geld auf. Und du partizipierst nicht an den steigenden Kursen. Die Edelmetalle bewegen sich seit einem Jahr nahezu seitwärts weil u.a. der Goldpreis manipuliert wird. Jedem ist klar, dass sich die Börse irrational zum Wirtschaftswachstum verhält und dass die Blase irgendwann platzen wird. Aber die Grätchenfrage ist die Alternative...
Damian Fähgesack
Damian Fähgesack 30.09.2021 14:16
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Im Vergleich zum Wirtschaftswachstum? Schau dir die QZ an, die waren alle durchweg positiv und meistens noch positiver als prognostiziert. Wo ist da finanztechnisch gesehen eine Blase?
Christian Gruber
Christian Gruber 30.09.2021 13:45
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Der Aktien Markt hat doch Anfang des Jahres richtig korrigiert und unter 0 kanns ja nicht gehen
be sc
be sc 30.09.2021 13:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
die Wirtschaft schafft es kaum soviel zu produzieren und liefern wie Nachfrage da ist, wer da in Aktien investiert die von dem Boom profitieren kann nicht falsch liegen. Die Staaten haben gigantische Schulden gemacht das wird zu steigender Inflation führen, von den regierenden sogar gewollt den in ein paar Jahren ist dann jede Milliarde Schulden nur noch ein Bruchteil davon "Wert". Aktien, Immobilien Rohstoffe also Sachwerte haben immer ihren Wert, wer 1929 die Möglichkeit hatte Aktien zu kaufen war später Reich.
Erik Lage
Erik Lage 30.09.2021 13:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Komisch, die meisten Leute die schon jahrzehnte lang professionelle Arbeit an der Börse verrichten werden aufgrund ihrer Warnungen verlacht und viele unerfahrene kleinanleger schreien dass es nur nach oben gehen wird. Bin mal gespannt wer recht behält.
Marc Raddatz
Marc Raddatz 30.09.2021 12:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Kern der Aussage ist keine Prognose sondern die Hypothese dass sich die Börse losgelegt von fundamentalen Daten entwickelt, die Börsenentwicklung also nicht auf den Unternehmensfakten beruht, sondern auf den davon abweichenden Einschätzungen/Hoffnungen der Anleger
Combat Schnecke
Combat Schnecke 30.09.2021 12:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ist doch klar, dass Growth-Werte höhere Bewertungen haben. Wenn ein Unternehmen fast dreistellig in % wächst pro Jahr, ist auch eine hohe Bewertung gerechtfertigt. Natürlich im Verhältnis zu den Zinsen.Nur weil Meme-Stocks und dubiose SPACs existieren, heißt es nicht, dass wir uns in einer Blase befinden.
Mario Stamm
Mario Stamm 30.09.2021 12:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Na und, das ist im Grunde immer so. Die Kurse steigen solange, bis sie mal kräftig fallen um danach wieder zu steigen.
Florian Bartsch
Florian Bartsch 30.09.2021 12:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Combat Schnecke Apple hat beispielsweise hat einen Börsenwert welchem mehr als die Hälfte des gesamten Bruttosozialprodukt Deutschlands entspricht, also der Wert aller Arbeit, Dienstleistungen und Waren der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt - ein einziges Unternehmen. Allein das zeigt wie überbewertet der Markt ist.
Oliver Schaffer
Swordfish 30.09.2021 12:58
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Combat Schnecke so sieht es aus…ich bin seit 24 Jahren hoch investiert und höre mir das Geblubber von Dirk Müller&Co schon lange nicht mehr an…zwischendurch gibts alle 7-10 Jahre mal eine reinigende Korrektur,oder Crash…und??Man sollte ohnehin zumindest 20% Cash halten…dann wird antizyklisch nachgekauft und weiter gehts…Hypothesen gibts viele…am Ende steigen die Märkte in 75% des Jahres und fallen in 25%…wer langfristig seriös investiert ist hat damit kein Problem…und wenn es die kleinen „to the moon“Zocker erwischt,ist das auch ne Form der Marktbereinigung.
Yusuf Miroglu
Yusuf Miroglu 30.09.2021 12:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Er labbert nur Müll!!!
Kim Kim
Kim Kim 30.09.2021 12:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
so wie du halt auch
Golden Eagel
Golden_Eagel 30.09.2021 12:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Kim Kim ganz deiner meinung
Bo Ja
Bo Ja 30.09.2021 12:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
auch die Börsengurus können nicht in die Zukunft schauen. Vielleicht steigt es paar Wochen, Monate oder Jahre bis dann die "Blase" kommt. Nobody ist perfect.
Reto Bannwart
Reto Bannwart 30.09.2021 12:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dann hauen wir mal ein paar Puts rein. Sache geritzt 👌🏻
Bo Ja
Bo Ja 30.09.2021 12:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
🤣
Bernd Richter
Bernd Richter 30.09.2021 12:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Das hat er Anfang Januar diesen Jahres auch schon erzählt und "gewarnt". Wer darauf gehört hat und nicht gekauft, hat den Anstieg verpasst. Wer zu dem Zeitpunkt "Short" gegangen ist, hat sogar ordentlich Verlust gemacht. Vorsicht mit den Aussagen der sogenannten "Börsengurus".
Jo Volker
Jo Volker 30.09.2021 12:40
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ja auch in Deutschland gibt es einen solchen, angeblichen Börsenversteher...ein gewisser D.M...er redet schon seit wann über einen Crash usw?
Hamed Sadegh Pour Saleh
Hamed Sadegh Pour Saleh 30.09.2021 12:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Meme stonks treten den Hedgis kräftig in den Allerwertesten
Combat Schnecke
Combat Schnecke 30.09.2021 12:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Schwachsinn. Die Bewertungen aktuell stehen nicht im Verhältnis zur Dotcom Blase. Er wird wohl sauer sein, dass sein Shorts nicht aufgehen
Flat erik
Flaterik 30.09.2021 12:36
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
hab aktuell eher den eindruck das sektor für sektor crasht. der gesamtmarkt aber stabil bleibt es gibt wirklich sehr viele aktien, von klein bis groß die scgon 30-50 % korrigiert haben.
Jo Volker
Jo Volker 30.09.2021 12:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Tja...dann soll er, wenn er will, halt sein Depot auflösen und sich auf eine schöne Insel niederlassen...nur weil er Top Unternehmen billig wie früher kaufen kann, heißt nicht, dass es eine Blase gibt...
Matthias Pirog
Matthias Pirog 30.09.2021 12:34
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Is doch top! Günstig überlebende Aktien kaufen 😎💪
Mike Prousa
Mike Prousa 30.09.2021 12:10
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
wenn die Amis heute Abend nicht ihre Zusage für eine Schuldenerhöhung geben. gibt es morgen schon einen Vorgeschmack
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung