⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

IBM: Gewinn überrascht, Umsatz enttäuscht, Aktie stürzt ab!

Veröffentlicht am 24.04.2024, 23:01
© Reuters
IBM
-
HCP
-

Investing.com - IBM (NYSE:IBM) hat im ersten Quartal dieses Jahres mehr Gewinn gemacht als von Analysten erwartet, enttäuschte aber bei den Umsätzen und kündigte gleichzeitig die geplante Übernahme von HashiCorp im Wert von 6,4 Milliarden Dollar an. Der Markt quittierte die insgesamt gemischten Geschäftszahlen des Technologieunternehmens mit einem Kursrutsch von über 6 % im nachbörslichen US-Handel.

Im Detail erzielte IBM einen Gewinn pro Aktie (EPS) von 1,68 Dollar, was die Konsensschätzungen der Analysten von 1,58 Dollar übertraf. Der Umsatz des Unternehmens stieg um 1,5 % auf 14,46 Milliarden Dollar, doch blieb er leicht unter den Erwartungen der Börse, die bei 14,51 Milliarden Dollar lagen.

Die Softwareeinnahmen kletterten um etwa 6 % auf 5,90 Milliarden Dollar, doch auch hier verfehlte IBM die Konsensschätzungen der Analysten. Ähnlich erging es dem Consulting-Umsatz, der mit 5,19 Milliarden Dollar ebenfalls leicht unter den Erwartungen lag. Der Infrastrukturumsatz des Unternehmens belief sich auf 3,08 Milliarden Dollar und ging um 0,7 % zurück, fiel aber besser aus als gedacht.

Trotz dieser gemischten Ergebnisse bleibt IBM optimistisch für das Gesamtjahr 2024 und prognostiziert ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich. Jedoch warnt das Unternehmen vor möglichen negativen Auswirkungen durch Wechselkursschwankungen, die das Umsatzwachstum um 1,5 bis 2 Prozentpunkte beeinflussen könnten. IBM hält außerdem an seiner Prognose fest, in diesem Jahr einen freien Cashflow von rund 12 Milliarden Dollar zu erzielen.

IBM gab außerdem bekannt, dass es eine endgültige Vereinbarung zum Kauf von Hashicorp (NASDAQ:HCP), einem Anbieter von Multi-Cloud-Infrastruktur-Automatisierung, für 6,4 Milliarden Dollar getroffen hat. Diese Übernahme, die mit einem Kaufpreis von 35 Dollar pro Aktie bewertet wird, soll bis Ende 2024 abgeschlossen sein.

Arvind Krishna, Chairman und CEO von IBM, äußerte sich zu dieser Entscheidung wie folgt: "Unternehmenskunden stehen vor einer beispiellosen Expansion von Infrastrukturen und Anwendungen in öffentlichen und privaten Clouds sowie in On-Premise-Umgebungen. Die weltweite Begeisterung für generative KI hat diese Herausforderungen noch verschärft, und CIOs und Entwickler sehen sich mit einer dramatischen Komplexität ihrer Technologiestrategien konfrontiert."

Krishna betonte weiterhin: "HashiCorp hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz, wenn es darum geht, Kunden bei der Bewältigung der Komplexität der heutigen Infrastruktur und des ausufernden Anwendungsangebots zu unterstützen. Durch die Kombination des Portfolios und des Fachwissens von IBM mit den Fähigkeiten und Talenten von HashiCorp entsteht eine umfassende Hybrid-Cloud-Plattform für das Zeitalter der künstlichen Intelligenz."

Hinweis: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 80 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.