Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

INDEX-MONITOR: Änderungen im EuroStoxx und Stoxx 50 erst im September erwartet

Aktien 23.02.2022 14:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Im Leitindex der Eurozone, dem EuroStoxx 50 , und dem währungsgemischten Stoxx Europe 50 wird es im März voraussichtlich keine Änderungen in der Zusammensetzung geben. Sowohl die Societe Generale (PA:SOGN) als auch JPMorgan (NYSE:JPM) rechnen erst zur regulären Index-Überprüfung, die einmal jährlich im September stattfindet, mit möglichen Neuaufnahmen und Herausnahmen von Unternehmen.

Zur in Kürze anstehenden vierteljährlichen, außerordentlichen Überprüfung durch den Index-Anbieter Qontigo erwarten der SocGen-Analyst Yohan Le Jallé sowie Pankaj Gupta von JPMorgan, dass alles beim Alten bleibt. Die Deutsche-Börse-Tochter wird die europäischen Indizes auf Basis der Schlusskurse vom Montag (28. Februar) überprüfen und etwaige Änderungen dann am 1. März nach Börsenschluss bekannt geben.

Unterdessen rechnen beide Index-Experten aber mit Änderungen im September - auch wenn sie einschränken, dass sich ihre aktuellen Erwartungen aufgrund von Kursbewegungen und Unternehmensmaßnahmen noch ändern könnten.

So rechnen beide derzeit damit, dass der Finanzkonzern Nordea im September ein Aufnahmekandidat für den EuroStoxx 50 sei, und womöglich auch der Baustoffhersteller Saint Gobain (PA:SGOB) eine Aufnahmechance bekomme. Entnahme-Kandidaten seien der Aufzugbauer Kone , der Glücksspielkonzern Flutter oder auch der Medizintechnikkonzern Philips (DE:PHI1) .

Die besten Aufnahmechancen im Stoxx 50 hat für September laut de Jallé aktuell der Bergbaukonzern und Rohstoffhändler Glencore (LON:GLEN) , während sich der Versicherer Prudential (LON:PRU) auf dem Abstiegsplatz befindet. Mögliche weitere Aufnahmekandidaten seien der Bergbaukonzern Anglo American (LON:AAL) sowie die niederländische Bank ING (AS:INGA) , während der Luxushersteller Kering (PA:PRTP) und der Sportartikelkonzern Adidas (DE:ADSGN) abstiegsgefährdet seien.

Etwaige Änderungen im September gibt Qontigo nach Börsenschluss am 1. September bekannt. Die Umsetzung erfolgt dann zum 19. September.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes nachbilden (etwa physisch replizierende ETF). Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann.

INDEX-MONITOR: Änderungen im EuroStoxx und Stoxx 50 erst im September erwartet
 

Verwandte Beiträge

Aktien Osteuropa Schluss: Kräftige Gewinne
Aktien Osteuropa Schluss: Kräftige Gewinne Von dpa-AFX - 28.06.2022

PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigen Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag einheitlich fester geschlossen. Damit zeigten sie sich im Einklang mit dem...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung