Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Insider - Italienische Banco BPM und BPER Banca prüfen Fusion

Veröffentlicht am 10.12.2020 17:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
CAGR
+0,61%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ISP
+0,37%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CRDI
+0,47%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BAMI
+0,26%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
EMII
-2,33%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

- von Andrea Mandala

Mailand, 10. Dez (Reuters) - In Italien bahnt sich möglicherweise die nächste Bankenfusion an. Das drittgrößte italienische Geldhaus Banco BPM BAMI.MI und die BPER Banca EMII.MI erwägen einen milliardenschweren Zusammenschluss, sagten mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters. Ernsthafte Gespräche könnten im nächsten Jahr beginnen. Einer der Insider sagte, das Vorhaben nehme langsam Fahrt auf und eine Fusionsvereinbarung im zweiten Quartal sei möglich. Eine Beschleunigung der Gespräche sei nicht ausgeschlossen. Banco BPM und BPER lehnten eine Stellungnahme ab.

Im italienischen Bankenmarkt grassiert das Fusionsfieber. Im Sommer übernahm die Großbank Intesa ISP.MI die mittelgroße Rivalin UBI Banca und setzte damit die Konkurrenz unter Zugzwang. So greift die französische Großbank Credit Agricole CAGR.PA nach Credito Valtellinese (Creval), die wie die Banco BPM in der Region Lombardei um Italiens Wirtschaftsmetropole Mailand ansässig ist. Banco BPM versuchte zunächst mit der HVB-Mutter Unicredit CRDI.MI anzubandeln, doch Sondierungsgespräche verliefen im Sande. Nun suche sie ihr Glück in einer Fusion mit der in der benachbarten Region Emilia Romagna ansässigen BPER, sagten die Insider.

BPER ist ihrerseits auf Expansionskurs. Sie war zuletzt durch die Übernahme von 600 Filialen von Intesa-UBI Banca gewachsen, die diese im Zuge ihrer Fusion abgaben. Durch den Zukauf legt die Bilanzsumme von BPER auf bis zu 120 Milliarden Euro zu und sie steigt zur fünfgrößten italienischen Bank auf. Banco BPM bringt 187 Milliarden Euro auf die Waage und wird an der Börse mit 2,8 Milliarden Euro bewertet, BPER mit 2,1 Milliarden.

(Mitarbeit: Valentina Za, Cristina Carlevaro, Giuseppe Fonte, Gianluca Semeraro, bearbeitet von Hans Seidenstücker, redigiert von Ralf Banser. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 030 2201 33711 (für Politik und Konjunktur) bzw. 030 2201 33702 (für Unternehmen und Märkte)

Insider - Italienische Banco BPM und BPER Banca prüfen Fusion
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung