Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

US-Vorbörse: Lowe's, Kohl's, Best Buy, Agilent, Baidu und Gen Digital mit viel Bewegung

Veröffentlicht am 21.11.2023 14:28
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
BIDU
+0,70%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ZION
-1,56%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GEN
+1,79%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MDT
+0,68%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BBY
+1,44%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
KSS
+0,51%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Dienstag, den 21. November 2023, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

Lowe’s (NYSE:LOW) (-4,4 %): Der Baumarktkonzern senkte seine Finanzprognose für das Gesamtjahr und erklärte, dass er im dritten Quartal von einem unerwartet starken Rückgang der Verbraucherausgaben für hochpreisige Produkte betroffen war.

Best Buy (NYSE:BBY) (-5,3 %): Der Elektronikhändler senkte seine Umsatzprognose für das Gesamtjahr und prognostizierte einen Rückgang der vergleichbaren Umsätze im wichtigen Weihnachtsquartal.

Kohl’s (NYSE:KSS) (-4,4 %): Die Kaufhauskette musste einen unerwartet hohen Umsatzrückgang im dritten Quartal vor dem Hintergrund der konsumbelastenden Inflation hinnehmen.

Zoom Video Communications (NASDAQ:ZM) (-0,3 %): Obwohl die Videokonferenzplattform ihre Jahresumsatz- und Gewinnprognosen anhob, nachdem sie im dritten Quartal die Erwartungen übertroffen hatte, stockt das Wachstum.

Agilent (NYSE:A) (+6,7 %): Der Laborausrüster übertraf im vierten Quartal die Erwartungen der Börse, obwohl CEO Mike McMullen von einem "schwierigen Jahr für die Branche" sprach.

Medtronic (ETR:2M6) (NYSE:MDT) (+2,2 %): Der Medizingerätehersteller hob seine Umsatz- und Gewinnprognose nach einem "breit angelegten, diversifizierten" Wachstum im zweiten Quartal des Geschäftsjahres an.

Baidu (NASDAQ:BIDU) (+1,3 %): Der chinesische Tech-Gigant schlug mit den Umsatzerlösen für das dritte Quartal die Erwartungen, auch wenn das Wachstum langsamer war als in den vorangegangenen drei Monaten.

Symbotic (NASDAQ:SYM) (+20 %): Das Lagerautomatisierungsunternehmen übertraf nicht nur die Erwartungen für das vierte Quartal, sondern gab auch eine positive Prognose für die laufende Periode ab.

Zions Bancorporation (NASDAQ:ZION) (-1,6 %): Die Citigroup stufte die Aktie des regionalen Kreditgebers von "Buy" auf "Neutral" herab und begründete dies mit einer überhöhten Bewertung.

Burlington Stores (NYSE:BURL) (+10,5 %): Der Einzelhändler hob das untere Ende seiner Gewinnprognose für das Gesamtjahr an. Zudem erklärte Burlington, dass der November aufgrund des kühleren Wetters gut angelaufen sei.

American Eagle Outfitters (NYSE:AEO) (-9,8 %): Obwohl American Eagle im dritten Quartal bei Gewinn und Umsatz die Erwartungen übertraf und einen soliden Ausblick gab, geriet die Aktie unter Druck.

Dick’s Sporting Goods (NYSE:DKS) (+7,3 %): Die Gewinn- und Umsatzzahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres lagen über den Erwartungen der Börse, und das Unternehmen hob seine Prognose für das Gesamtjahr an, nachdem diese im Vorquartal aufgrund von Diebstahlsproblemen nach unten korrigiert worden war.

DigitalOcean (NYSE:DOCN) (+1,2 %): Oppenheimer stufte DigitalOcean von "Perform" auf "Outperform" hoch und begründete dies mit der starken Nachfrage nach künstlicher Intelligenz, wodurch das Wachstum von Cloud-Diensten beschleunigt werde.

Vale (NYSE:VALE) (+1,4 %): Goldman Sachs (NYSE:GS) stufte das Metall- und Bergbauunternehmen von "Neutral" auf "Buy" hoch. Laut Goldman profitiere das Unternehmen von einer Kombination verschiedener Faktoren, die es seit mindestens 2014 nicht mehr gesehen habe.

Gen Digital (NASDAQ:GEN) (+9,8 %): Morgan Stanley (NYSE:MS) stufte den Cybersecurity-Spezialisten von "Equal Weight" auf "Overweight" hoch. Die Bank rechnet aufgrund der verbesserten PC-Nachfrage mit stabilen Umsätzen, einer Ausweitung der Gewinnspanne und einer Verbesserung der Kapitalstruktur durch Schuldenabbau.

Hinweis: Black Friday, die beste Zeit für finanzielle Weichenstellungen! Mit InvestingPro+ und dem Code "PROTRADER" sparen Sie nicht nur 55 %, sondern ganze 65 % auf das 2-Jahres-Abo! Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen

US-Vorbörse: Lowe's, Kohl's, Best Buy, Agilent, Baidu und Gen Digital mit viel Bewegung
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung