Insider-Daten freischalten: Bis zu 50% Rabatt auf InvestingProJETZT ZUGREIFEN

Vertrag von SAP-Chef Christian Klein bis 2028 verlängert

Veröffentlicht am 06.05.2024, 12:10
Aktualisiert 06.05.2024, 12:15
SAPG
-

WALLDORF (dpa-AFX) - Der Aufsichtsrat von SAP (ETR:SAPG) hat den Vertrag von Konzernchef Christian Klein um drei Jahre bis April 2028 verlängert. Das teilte Europas größter Softwarehersteller am Montag in Walldorf mit. Der 44-Jährige leitet den Vorstand des Dax -Konzerns seit April 2020 allein. Zuvor hatte Klein bereits mehrere Führungspositionen bei SAP inne. 2018 wurde er Mitglied des Vorstands, ab Herbst 2019 leitete er SAP für wenige Monate in einer Doppelspitze mit Jennifer Morgan. Kleins Vertrag wäre 2025 ausgelaufen.

Klein, der bislang die Rolle des Vorstandssprechers innehatte, wurde demnach zugleich zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Einem SAP-Sprecher zufolge geht das mit mehr Befugnissen einher. Aufsichtsratschef Hasso Plattner teilte mit: Klein habe den Umbau der SAP zu einem Cloud-Unternehmen in den vergangenen Jahren nachdrücklich vorangetrieben. Mit der frühen Verlängerung und der Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden wolle man seine wichtige Rolle für die weitere Entwicklung der SAP unterstreichen.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.