Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Wasserstoff: 1 Konzern, der für die Nel-Aktie jetzt zur Gefahr wird!

Aktien15.01.2022 11:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
Wasserstoff: 1 Konzern, der für die Nel-Aktie jetzt zur Gefahr wird!

Grüner Wasserstoff ist ein aufstrebender Markt, der Schätzungen zufolge allein zwischen 2021 und 2028 jährlich mit einer Rate von 54,7 % wächst. Hauptgrund für den stark steigenden Elektrolyseur-Bedarf sind die gesetzlichen Vorschriften zur CO2-Reduktion. Ihnen kann sich keine Branche und kein Unternehmen entziehen. Selbst weltweit gehen viele Länder den gleichen Weg.

Neben erneuerbarer Energie werden zur grünen Wasserstoff-Produktion Elektrolyseure benötigt. Nel (OL:NEL) (WKN: A0B733) war einer der Pioniere auf diesem Gebiet, doch mittlerweile stoßen immer mehr Firmen zum Markt hinzu. Für die kleinen Anbietern können vor allem die Großkonzerne eine Gefahr darstellen. Sie besitzen deutlich mehr Kapital, sind weltweit vernetzt, können ihre Produktion schnell skalieren und so den jungen Firmen den Markt streitig machen.

Thyssenkrupp (DE:TKAG) setzt auf Wasserstoff Ein Konzern, der gerade in den Wasserstoff-Markt vordringt und das Elektrolyseur-Geschäft vorantreibt, ist Thyssenkrupp (WKN: 750000). Über seinen Geschäftsbereich Nucera (vormals Uhde Chlorine Engineers) produziert der Konzern alkalische Wasserstoff-Elektrolyseure. Nucera setzt sich aus „new“, „UCE“ und „era“ zusammen und steht für den Aufbruch in eine neue Ära der Innovation, Transformation und grünen Energie.

Derzeit prüft Thyssenkrupp, wie das Segment für den Konzern am zuträglichsten weiterentwickelt werden kann. Sehr wahrscheinlich ist ein Börsengang, bei dem das Unternehmen bis zu 600 Mio. Euro einnehmen könnte.

„Wir sind ein weltweiter Marktführer in der Chlor-Alkali-Elektrolyse und überzeugen mit erstklassiger Technologie. Schon heute können wir jährlich Elektrolysezellen mit einer Gesamtleistung von einem Gigawatt liefern. Das ist erst der Anfang. Wir wollen zum Technologieführer für die Herstellung von grünem Wasserstoff im industriellen Maßstab werden. Die Industrie ist bereit für die Energiewende. Mit unserer Lösung unterstützen wir Kunden auf dem Weg zur Klimaneutralität – auch in Sektoren und bei Prozessen, in denen bisher noch zwangsläufig Emissionen entstehen“, so der Thyssenkrupp Nucera-CEO Denis Krude.

Nucera wird zur Nel-Konkurrenz Thyssenkrupp sieht sich schon heute als führenden Elektrolyseur-Anbieter. Kaum zu glauben, aber der Konzern besitzt bereits mehr als fünf Jahrzehnte Produkterfahrung, hat mehr als 600 Projekte abgeschlossen und über zehn Gigawatt Elektrolyseur-Leistung installiert. Nucera möchte Industriekunden bei der Dekarbonisierung helfen und diese könnten aufgrund der Erfahrung und Kapazität vor allem auf den Konzern zurückgreifen.

Das Unternehmen verfügt mit seiner Produktionskapazität über Kostenvorteile gegenüber der Konkurrenz. Es plant in den kommenden Jahren eine weltweite Expansion, um noch näher am Kunden zu sein. Darüber hinaus kann der Konzern sein Anlagenbaugeschäft und seine Serviceeinheiten zur Unterstützung einsetzen.

Wasserstoff-Elektrolyseurgeschäft wächst stark Im Geschäftsjahr 2020/21 stieg Nuceras Umsatz um 25 % auf 319 Mio. Euro bei einem operativen Gewinn von 27 Mio. Euro. Bis 2024/25 strebt das Unternehmen 600 bis 700 Mio. Euro Umsatz an. Ende 2021 lag der Auftragsbestand bereits bei 900 Mio. Euro. Die Nel-Aktie bekommt mit Nucera somit kräftige Konkurrenz, die wahrscheinlich auch bald an der Börse zur Investition bereitsteht.

Der Artikel Wasserstoff: 1 Konzern, der für die Nel-Aktie jetzt zur Gefahr wird! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Wasserstoff: 1 Konzern, der für die Nel-Aktie jetzt zur Gefahr wird!
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung