🚀 KI-Aktien waren im Mai die Überflieger! PRFT legte in nur 16 Tagen um +55 % zu!
Jetzt die Juni-Highflyer sichern!
Schalte jetzt die vollständige Liste frei!

Wasserstoff: 4 News von der Loop Energy-Aktie, Plastic Omnium-Aktie, Air Liquide-Aktie und H2X Global

Veröffentlicht am 22.09.2021, 08:06
Wasserstoff: 4 News von der Loop Energy-Aktie, Plastic Omnium-Aktie, Air Liquide-Aktie und H2X Global
AIRP
-
PLOF
-
LOOP
-
005380
-
TOTF
-

Aktuell werden weltweit immer mehr Projekte zur grünen Wasserstoff-Produktion ins Leben gerufen. Eines davon befindet sich in Lancaster (Kalifornien, USA). Hier haben sich SGH2 Energy und die Stadt Lancaster zusammengetan, um aus Abfall und recyceltem Wasser jährlich bis zu 3.800 Tonnen grünen Wasserstoff zu produzieren. Die Anlage wird rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr laufen. Damit ist sie derzeit die größte grüne Wasserstoff-Produktion der Welt.

Der Betrieb ist zudem sehr ressourcenschonend, da jährlich bis zu 40.000 Tonnen Abfall verarbeitet werden. Lancaster spart darüber hinaus jährlich pro Tonne Abfall 50 bis 75 US-Dollar Deponiekosten ein. Für das Unternehmen SGH2 Energy soll das Projekt nur der Anfang sein und seine hohe Effektivität demonstrieren.

1. Loop (NASDAQ:LOOP) Energy kooperiert mit Mettem-M Loop Energy (WKN: A2QQCC) und Mettem-M werden zukünftig gemeinsam für Nutzfahrzeuge in Russland Wasserstoff-Antriebe entwickeln. Dabei stellt Loop Energy seine Brennstoffzellenmodule zur Verfügung, während Mettem-M sein Wissen in den Bereichen Antriebsstränge und Fahrzeugintegration einbringt.

Die Systeme sollen zukünftig in Nutzfahrzeugen aus Russland, den GUS-Staaten und Europa zum Einsatz kommen. Das erste Projekt wird ein Wasserstoff-Linienbus für die russische GAZ-Gruppe sein. Er wird eine Länge von zwölf Metern besitzen und Anfang 2022 in Moskau zum Einsatz kommen.

2. Plastic Omnium und Hyundai (KS:005380) Motor arbeiten zusammen Plastic Omnium (PA:PLOF) (WKN: 871780) wird zukünftig Hyundai Motor (WKN: 885166) mit seinen Wasserstoff-Tanks beliefern. Sie kommen zunächst bei Hyundais Staria zum Einsatz und werden in Südkorea produziert. Ab 2023 wird Plastic Omnium jährlich mehr als 30.000 Typ-IV-700-Bar-Hochdruckbehälter liefern.

3. Air Liquide (PA:AIRP) übernimmt Wasserstoff-Werk Der französische Gasehersteller Air Liquide (WKN: 850133) wird von TotalEnergies (DE:TOTF) (WKN: 850727) in der Normandie ein Wasserstoff-Werk übernehmen und betreiben. Es besitzt eine Produktionskapazität von täglich 255 Tonnen Wasserstoff. Air Liquide möchte das Werk zudem mit einer CO2-Abscheideanlage ausstatten und erwägt eine Produktionserweiterung mittels erneuerbarer Energien und Elektrolyseuren.

Air Liquide wird das Werk an sein Wasserstoff-Netzwerk anschließen, zu dem bereits eine Anlage in Port-Jérôme gehört. Sie ist ebenfalls mit einer CO2-Abscheidelösung ausgestattet. Der Konzern rechnet damit, den CO2-Ausstoß aus diesen Anlagen bis 2030 jährlich um etwa 650.000 Tonnen reduzieren zu können.

4. H2X Global mit hoher Wasserstoff-Autonachfrage Der australische Auto- und Antriebshersteller H2X Global erlebt gerade eine starke Nachfrage nach seinem neuen Wasserstoff-Wagen Warrego Ute. Bereits nach vier Tagen sind aus der ganzen Welt Aufträge im Wert von umgerechnet 31 Mio. Euro eingegangen.

Der Warrego Ute wird je nach Wahl mit einem 66 oder 90 KW-Brennstoffzellensystem ausgestattet, verfügt über 200 bis 220 KW Leistung und besitzt bei einer Betankungszeit von drei bis fünf Minuten eine Reichweite von 500 km.

Christof Welzel besitzt Air Liquide-Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.