Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Wegen neuer Corona-Variante: Von der Leyen will Notbremse ziehen - Börse stürzt ab

Aktien 26.11.2021 09:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
CL
-4,86%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US500
-1,62%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
US30
-1,55%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
USTECH
-1,54%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
NICKEL
-4,77%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MZN
-3,14%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Investing.com - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kündigte am Freitag via Twitter an, dass die Europäische Union die "Notbremse" ziehen will, um eine Ausbreitung der neu entdeckten Corona-Variante aus Südafrika und den angrenzenden Ländern zu verhindern.

"Die EU-Kommission wird in enger Abstimmung mit den Mitgliedstaaten vorschlagen, die Notbremse zu ziehen, um den Flugverkehr aus der Region des südlichen Afrikas aufgrund der Variante des Problems B.1.1.529 zu stoppen", schrieb von der Leyen.

Die als B.1.1.529 bezeichnete Corona-Variante wurde nach Angaben der WHO in Südafrika in geringer Zahl nachgewiesen. Das südafrikanische Institut für Ansteckende Krankheiten NICD teilte am Donnerstag mit, es seien in Südafrika 22 Fälle der neuen Variante nachgewiesen worden.

Auch in Hong Kong, Botswana und Israel gibt es bereits erste Fälle.

Großbritannien hat bereits den Flugverkehr mit sechs afrikanischen Ländern vorübergehend eingestellt. Großbritanniens Gesundheitsminister Javid Savid sagte, die neue Variante weise "doppelt so viele Mutationen auf wie die Delta-Variante", was darauf hindeute, dass sie "stärker übertragbar" und die Impfstoffe "weniger wirksam" sein könnten.

"Wir wissen noch nicht sehr viel darüber. Was wir wissen, ist, dass diese Variante eine große Anzahl von Mutationen aufweist. Und die Sorge ist, dass sich so viele Mutationen auf das Verhalten des Virus auswirken können", zitierte CNBC die COVID-19-Beauftragte der WHO, Dr. Maria van Kerkhove.

Die Reaktion der Märkte

An den Finanzmärkten sorgte die Meldung über die neue Corona-Variante für Unruhe: der DAX-Future verliert mehr als 400 Punkte auf 15.498 Zähler.

Auch die US-Aktienfutures stehen unter Druck: der Dow Jones sinkt um 744 Punkte oder 2,10 Prozent, der S&P 500 steht 1,80 Prozent tiefer und der Nasdaq 100 verliert 1,20 Prozent. Das Volatilitätsbarometer VIX, das sich in der Regel invers zu den Aktienindizes bewegt, springt um knapp 15 Prozent auf 23,15 Indexstellen.

"Wir wissen noch nicht, wie ansteckend das Virus ist ... es herrscht eine allgemeine Unsicherheit. Die Märkte antizipieren hier das Risiko einer weiteren Infektionswelle weltweit, falls die Impfstoffe nicht wirken", sagte Moh Siong Sim, Währungsanalyst bei der Bank of Singapore gegenüber Reuters.

Der Run in die Sicherheit spiegelte sich auch in steigenden Yen-Kursen wider: der japanische Yen legt zum US-Dollar um 1 Prozent und zum Euro um 0,80 Prozent zu. Für Gold und Silber geht es um 1,3 bzw. 0,89 Prozent nach oben, während konjunktursensible Rohstoffe wie Kupfer, WTI, Brent, Benzin, Platin, Aluminium, Zink und Nickel massiv unter Druck stehen.

Wegen neuer Corona-Variante: Von der Leyen will Notbremse ziehen - Börse stürzt ab
 

Verwandte Beiträge

Freyr Battery-Aktie: Die nächste 1.000 %-Aktie?
Freyr Battery-Aktie: Die nächste 1.000 %-Aktie? Von The Motley Fool - 25.09.2022 2

Im August 2022 fiel die Freyr Battery (WKN: A3CT9J)-Aktie zum ersten Mal auf. Mittlerweile ist sie trotz eines negativen Wirtschafts- und Börsenumfeldes weiter gestiegen....

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (21)
Peter Haaf
Peter Haaf 28.01.2022 23:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
So ein Quatsch. Die Spinnen doch in der EU
john dowe
john dowe 26.11.2021 18:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Leute, wird Zeit für eine Korrektur in den Märkten. Auslöser muss eine globale Nervosität hervorrufen. Evergrande interessant doch kaum jemanden, aber eine neue Mutation bringt Erinnerungen hervor. Das reicht meines erachtens nach aber noch nicht aus. Denke in nächster Zeit kommt noch ein zweiter Schlag.
Christian Gruber
Christian Gruber 26.11.2021 13:16
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Was ein Schwachsinn 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️
Max Power
Max Power 26.11.2021 12:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die schon wieder! Schlimmste Person neben Merkel und Spahn, Lauterbach, Barebock, Habeck....ach komm.....
Prim us
Prim us 26.11.2021 11:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Beim Virus "von der Leyen" hätte man ebenfalls schon länger die Notbremse ziehn müssen.
Katharina Lub
Katharina Lub 26.11.2021 11:22
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
stimmt
Mario Stamm
Mario Stamm 26.11.2021 11:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
meine Gewinner der Stunde: Novavax, Pfizer, Merck und Delivery Hero und ihr so???
Julia Betz
Julia Betz 26.11.2021 11:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Biontech, home24, vaxart, metromile
Julia Betz
Julia Betz 26.11.2021 11:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und Brent - Short natürlich ))
Money Ball
Money Ball 26.11.2021 11:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Und deine Verlierer?
me Me
me Me 26.11.2021 11:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
westwing, home24 und short zertifikate auf TUI und Metro
Mario Stamm
Mario Stamm 26.11.2021 11:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
keine, alles sofort verkauft bis auf die Kryptos, aber da werde ich kräftig nachkaufen.
Mario Stamm
Mario Stamm 26.11.2021 10:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
nix mit buy the Dip, erstmal runtwrkommen lassen und dann weitersehen
Andreas Erbe
AEHighC 26.11.2021 10:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Der nächste Unsinn - bei einer regulären Grippe versterben mehr Menschen als bei Corona
Marcel Wolff
Marcel Wolff 26.11.2021 10:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
darum geht es immernoch nicht.
Kalle Napf
Kalle Napf 26.11.2021 10:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
der Klassiker! 😖 bleib trotzdem gesund
Jörg Zothner
Jörg Zothner 26.11.2021 10:46
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Es geht so lange weiter, bis die Schlafschafe endlich kapieren was hier los ist. Hoffentlich machen die Reps in den Staaten bald kurzen Prozess mit den Marionetten die an der Regierung sind….dann ist es in D und EU auch bald vorbei mit dem Spuk….
Herr mann
Herr mann 26.11.2021 10:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
neuer Corona Variante..... lächerlich. bei verschiedensten Medien nachzulesen das schon im Januar zb in Baden Württemberg diese Variante nachgewiesen wurde. also moin erstmal..... könnte nicht mit globalen lieferengpässen oder Inflation zu tun haben, bzw Korrektur.
SU Harry
SU Harry 26.11.2021 10:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
darum geht es nicht. wenn die börse nochmal plant zu bereinigen wird halt irgend ne alte Story nochmal neuverpackt um nen plausibel klingenden Grund des abverkaufes zu haben
Herr mann
Herr mann 26.11.2021 10:39
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
SU Harry, ja eben. Daher ist die Berichterstattung und die genannten Gründe nur ein Witz. sich darüber zu äußern ist eigentlich schon Zeitverschwendung
SU Harry
SU Harry 26.11.2021 10:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
baerbock plant neue Variante über Polen ins land zu holen.
Michael Leimberger
Michael Leimberger 26.11.2021 10:37
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dann konsumier doch nur deutsche Produkte du nazi.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung