Sichern Sie sich 40% Rabatt
💰 Buffett's Power Play: 6,7 Mrd. $ in Chubb! Schnapp dir GRATIS sein ganzes Portfolio mit dem InvestingPro Aktien-Ideen-ToolPortfolio kopieren

2 ETFs, die wahrscheinlich steigen werden, egal wer die US-Wahlen gewinnt

Veröffentlicht am 02.11.2020, 13:54
US500
-
GOOGL
-
AMZN
-
COST
-
EL
-
CL
-
CPB
-
WMT
-
CAG
-
VX
-
PRTS
-
META
-
RSPS
-
GOOG
-
MGNI
-
XWEB
-
SNAP
-
SFIX
-
PINS
-

Weniger als 24 Stunden bis zum Beginn der U.S. Präsidentschaftswahl stehen die Spannung auf die Ergebnisse und die Auswirkungen auf die Wirtschaft im Mittelpunkt.

Der Anstieg der Volatilität von US-Aktien in der letzten Woche erhöht nur noch die Spannung. Die Unsicherheit im Zusammenhang mit den Wahlen sowie Zweifel an der Erholung der Weltwirtschaft angesichts des Anstiegs der Covid-Fallzahlen sind Schlüsselfaktoren bei der Zunahme der Volatilität.

Erfahrene Investoren erkennen, dass die Volatilität im Vorfeld der Wahlen hauptsächlich kurzfristiges Rauschen ist, während gut geführte Unternehmen, die stabile Einnahmen erzielen, aller Wahrscheinlichkeit nach unabhängig von der Parteipolitik gut abschneiden werden.

Eine Studie, die in 2018 vom Gouverneursrat der Federal Reserve veröffentlicht wurde, untersuchte die Frage, warum der S&P 500 Index von den Präsidentschaftswahlen im November 2016 bis Ende 2017 gestiegen ist.

Die Wirtschaftsprofessoren Olivier Blanchard und Robert M. Solow, die die Studie leiteten, waren sich einig, dass mehr Klarheit über die Wirtschaftspolitik zum Aufschwung an den Märkten beitrug, und erklärten:

„Etwas mehr als die Hälfte des Anstiegs der US-Aktienkurse von den Präsidentschaftswahlen bis Ende 2017 ist auf höhere tatsächliche und erwartete Dividenden zurückzuführen. Eine allgemeine Verbesserung der Wirtschaftstätigkeit und ein Rückgang der wirtschaftspolitischen Ungewissheit weltweit - im Gegensatz zu den Prognosen vor den US-Wahlen - waren die Hauptfaktoren für den Aufschwung an den Aktienmärkten.“

Vor diesem Hintergrund ist hier ein ETF, der unabhängig von den Wahlergebnissen langfristig davon profitieren wird:

SPDR S&P Internet ETF

  • Aktueller Kurs: 116,86 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 53,49 - 131,56 USD
  • Dividendenrendite: 1,15%
  • Kostenquote: 0,35%

Der SPDR® S&P Internet ETF (NYSE:XWEB) bietet ein Investment in Unternehmen, die in den Bereichen Internetdienste, Infrastruktur, E-Commerce und interaktive Medien tätig sind. Der Fonds wurde 2016 aufgelegt und verwaltet fast 48 Millionen US-Dollar.XWEB Weekly

Anzeige eines Dritten. Hierbei handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung von Investing.com. Siehe Offenlegung hier oder Werbung entfernen .

XWEB bildet mit 46 Beteiligungen den S&P Internet Select Industry Index ab. Da kein Unternehmen eine Gewichtung von mehr als 4% hat, kann keine Einzelaktie den Kurs des Fonds selbst stark beeinflussen. Er wird auch nicht von Titanen wie Alphabet (NASDAQ:GOOGL), (NASDAQ:GOOG), Amazon (NASDAQ:AMZN) oder Facebook (NASDAQ:FB) dominiert.

Zu den bekannteren Werten des Fonds zählen die Image-Sharing- und Social-Media-Plattform Pinterest (NYSE:PINS), die kürzlich robuste Q3-Ergebnisse bekannt gab, als der Umsatz im Jahresvergleich um 58% auf 443 Millionen US-Dollar kletterte, die Multimedia-Messaging-Apps Snap (NYSE: SNAP), deren Umsatz im dritten Quartal ebenfalls um 52% auf 679 Millionen US-Dollar zunahm, der Werbedienstleister Magnite (NASDAQ:MGNI), der Online-Styling-Dienst Stitch Fix (NASDAQ:SFIX) und der Online-Autoteileanbieter Carparts.com (NASDAQ:PRTS).

Seit Jahresbeginn ist XWEB um über 43% gestiegen. Er erreichte am 14. Oktober ein Allzeithoch von 131,56 USD. Verständlicherweise hat der Trend, zu Hause zu bleiben und von zu Hause aus zu arbeiten, vielen Internetunternehmen Rückenwind gegeben.

Aufgrund des jüngsten Preisanstiegs ist die Bewertung hoch. Die geschätzten Kurs-Gewinn- und Kurs-Buchwert-Verhältnisse betragen 37,69 und 5,01. Anleger, die kurzfristige technische Charts verfolgen, sollten sich bewusst sein, dass verschiedene Indikatoren zur Vorsicht mahnen. In den kommenden Wochen ist ein Rückgang auf das Niveau von 110 USD oder sogar darunter möglich, was langfristigen Anlegern die Gelegenheit bieten könnte, den Fonds zu kaufen.

Fazit

Viele sind verständlicherweise nervös wegen der Auswirkungen der morgigen Wahlen auf ihr Anlageportfolio. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass sich diese dauerhaft auf die Geschäftstätigkeit robuster Unternehmen oder auf die Langzeittrends auswirken wird. Daher sollten all jene mit einem diversifizierten Portfolio keine Probleme bekommen.

Anzeige eines Dritten. Hierbei handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung von Investing.com. Siehe Offenlegung hier oder Werbung entfernen .

Ein weiterer ETF, der für eine Langzeitinvestition Betracht gezogen werden könnte, ist der Invesco S&P 500 Equal Weight Consumer Staples (NYSE:RHS), der Zugang zu Basiskonsumgüterunternehmen bietet. Der Sektor wird in volatilen Zeiten typischerweise als defensive Wette angesehen. RHS hält 32 Beteiligungen und ist seit 2006 im Handel.

Zu den Top-Namen des Fonds gehören Costco Wholesale (NASDAQ:COST), Colgate-Palmolive (NYSE:CL), Campbell Soup (NYSE:CPB), Estee Lauder (NYSE:EL), Conagra Brands (NYSE:CAG) und Walmart (NYSE:WMT).

Neben dem robusten US-Geschäft sind die meisten Unternehmen des Fonds auch in Übersee stark engagiert. Die zweite Welle der Pandemie löst eine weitere Runde von Sperren auf der ganzen Welt aus. Angesichts dieser Unsicherheit wird erwartet, dass sich die Hersteller von Basiskonsumgüter gut entwickeln werden. Die derzeitige Dividendenrendite von 2,2% könnte auch diejenigen ansprechen, die passives Einkommen suchen.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.