Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Chart des Tages: Bei Apple-Aktien ist eine Korrektur fällig

Von Investing.com (Pinchas Cohen/Investing.com)Aktienmärkte12.05.2021 16:47
de.investing.com/analysis/chart-des-tages-apfelaktien-sind-fallig-fur-eine-korrektur-200454626
Chart des Tages: Bei Apple-Aktien ist eine Korrektur fällig
Von Investing.com (Pinchas Cohen/Investing.com)   |  12.05.2021 16:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die zunehmenden Inflationssorgen belasten die Aktienmärkte schon seit einiger Zeit. Der Sektor, der zuletzt am meisten darunter gelitten hat, sind die boomenden Technologieaktien (NYSE:XLK) nach einem glänzenden Jahr 2020.

Die Investoren befürchten, dass bei einem Anziehen der Inflation die überzogenen Bewertungen der Technologieaktien nicht mehr durch die lockere Geldpolitik der US-Notenbank Fed gestützt werden und die Zinsen angehoben werden müssen, ganz gleich, wie sehr die Federal Reserve ihre Niedrigzinspolitik noch länger beibehalten will. Vor diesem Hintergrund haben die Anleger ihre Portfolios umgeschichtet, um die Gewichtung von Value-Assets (NYSE:SPYV) auf Kosten von Growth-Sektoren (NYSE:IVW) zu erhöhen.

Dieses kürzlich zu beobachtende Phänomen, dass Investoren Tech-Aktien je nach ihren Aussichten auf eine Reflation kaufen und verkaufen, hat den technologielastigen NASDAQ 100 Index schwer belastet, der in diesem Jahr um 3,9% gefallen ist. Am deutlichsten lässt sich dies jedoch an der jüngsten Performance der Aktien des iPhone-Bauers Apple (NASDAQ:AAPL) festmachen, die mit einem Rückgang von 5,1% im Jahresvergleich unterdurchschnittlich abschnitten.

Die Schwäche der technischen Indikatoren spricht Bände:

AAPL Tageschart
AAPL Tageschart

Die Apple-Aktie hat Mühe, ein große aufwärts gerichtete Schulter-Kopf-Schulter-Formation zu vervollständigen. Die ansteigende Nackenlinie lieferte zunächst Hoffnungen, dass die Aktie weiterhin neue Rekordhochs erklimmen würde, aber das Abrutschen im März war ein erstes Zeichen für Schwäche.

Es folgte ein tieferes Hoch am 29. April, was ein zweites, negatives Signal darstellte. Schließlich fiel der Aktienkurs erneut unter die Nackenlinie, fand danach Unterstützung an der 200-Tage-Linie und konnte um ein Haar über der Nackenlinie schließen.

Der bärisch ausgerichtete MACD und der RSI fielen jedoch beide bereits vor der Nackenlinie unter die Aufwärtstrendlinie, was darauf hindeutet, dass das Risiko eindeutig nach unten gerichtet ist. Darüber hinaus deutet der Umfang des Musters auf ein starkes Interesse der Händler hin, so dass es, wenn es sich vervollständigt und aktiviert, eine starke Reaktion geben wird.

Wenn sich das Muster entlang seiner natürlichen Mechanik fortsetzt, wird der Ausbruch nach unten Short-Positionen auslösen. Wenn die Short-Positionen zunehmen und die Long-Positionen ausgestoppt werden, wird die Nachfrage zurückgehen.

Handels-Strategien

Konservative Händler sollten auf ein neues Tief unterhalb des Tiefs vom 8. März bei 116,21 Dollar warten, das eine absteigende Serie von Höchst- und Tiefstständen bilden würde, bevor sie eine Short-Position riskieren.

Maßvolle Händler könnten bei einem Schlusskurs unter der 200-Tage-Linie verkaufen.

Aggressive Händler könnten nach Belieben shorten, wenn sie das zusätzliche Risiko akzeptieren, dass es keine Trendbestätigungen gibt, was der Preis für die höhere Belohnung wäre, den Rest des Marktes zu schlagen. Geldmanagement ist der Schlüssel.

Hier ist ein Beispiel.

Handelsbeispiel:

  • Einstieg: 125 Dollar
  • Stop-Loss: 130 Dollar
  • Risiko: 5 Dollar
  • Ziel: 110 Dollar
  • Chance: 15 Dollar
  • Risiko:Chance-Verhältnis: 1:3

Anmerkung des Autors: Dies ist ein Beispiel. Sie müssen einen Handelsplan auf Ihr Timing, Budget und Temperament abstimmen. Bis Sie lernen, wie man das macht, benutzen Sie unsere Beispiele, aber nur zum Zweck des Lernens, nicht für den Profit, oder Sie werden am Ende mit keinem von beiden enden. Das garantieren wir Ihnen.

Chart des Tages: Bei Apple-Aktien ist eine Korrektur fällig
 

Verwandte Beiträge

Chart des Tages: Bei Apple-Aktien ist eine Korrektur fällig

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (3)
Oliver Schaffer
Swordfish 13.05.2021 21:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Sorry,aber das ist einfach sehr irrational und populistisch…ich bin seit 9 Jahren hoch fünfstellig in Apple investiert…jetzt gucken wir mal ganz sachlich,wie oft die Apple in den letzten 10 Jahren mehr als 15% korrigiert hat…denn aktuell liegen wir ca.15% unter dem ATH…und deutlich weiter wird sie auch nicht fallen…Furcht vor den Anleiherenditen,einem starken Dollar,Chipenpässe und nun Inflationsangst…da sind jetzt so ziemlich alle Säue durchs Dorf getrieben worden…Apple sammelt man bei Korrekturen ein und hält sie >5 Jahre…dann läuft das auch blind mit jährlichen Renditen im 2 stelligen Bereich…dazu läuft das 60 Mrd. Rückkaufprogramm erst an,was dem Kurs weitere Stabilität gibt.
Harry SU
Harry SU 12.05.2021 19:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
also nach 6 monaten +- 0% performance wäre eine korrektur DRINGEND notwendig! Nicht dass man noch heimlich Rendite macht
Rainer Holzschuh
Rainer Holzschuh 12.05.2021 19:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Lol… die Jungs reden sich was zusammen… auch das Kartenhaus wird in sich zusammen fallen
Andreas Maier
Andreas Maier 12.05.2021 18:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
In Apple investiert man Long da macht man nichts falsch. Bei solchen Artikeln kommt Hass in mir hoch.
Tobias Ehm
Tobias Ehm 12.05.2021 18:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Apple shorten... Go for it
Lexi
Lexi 12.05.2021 18:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dann geh doch long... bei steigenden Renditen macht das natürlich auch total Sinn, jetzt in diesen überbewerteten iPhone-Schrott zu investieren.
Stefan Krebs
Stefan Krebs 12.05.2021 18:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
I fully agree to what was mentioned by Andreas!
Rambo Bumm
Rambo Bumm 12.05.2021 18:02
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Börsenhoroskope, die das Sternzeichen des CEOs nicht berücksichtigen, sind nicht seriös!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung