Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

DAX und Dow Jones – ging das schon wieder zu schnell?

Von Christoph GeyerMarktüberblick18.10.2021 09:47
de.investing.com/analysis/dax-und-dow-jones--ging-das-schon-wieder-zu-schnell-200463918
DAX und Dow Jones – ging das schon wieder zu schnell?
Von Christoph Geyer   |  18.10.2021 09:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die stabilsten Trends sind ja solche, die man zunächst nicht zur Kenntnis nimmt. Sie sollten sich langsam entwickeln und möglichst nicht allzu viel Volatilität aufweisen. Die letzten Tage beim DAX und in den USA waren zwar sehr erfolgreich, stechen aber deutlich mit langen Kerzen und kräftigen Kursavancen hervor. Dies passt zwar zur Saisonalität dieser Zeit, könnte aber etwas schnell erfolgt sein. Somit sollte die Überraschung nicht zu groß sein, wenn zunächst wieder eine Korrekturbewegung anstehen würde.

1
1

Langfristchart Nikkei 225
Der Nikkei konnte den Bruch des seit Jahresbeginn bestehenden Abwärtstrends nicht veredeln und ist im Bereich der Tops vom Frühsommer gescheitert. Die anschließende Korrektur lief nahezu exakt bis an die alte Abwärtstrendlinie. Von hier aus konnte nun erneut eine Anstiegsbewegung gestartet werden. Allerdings deuten die Indikatoren derzeit noch keinen Ausbruch nach oben an. Ob kurzfristig die alten Tops wieder erreicht werden, ist daher fraglich.

Dow Jones (daily)

2
2

Der Dow Jones hat nach dem Ausbruch Anfang Oktober zunächst keine Aufwärtsdynamik entwickelt. Diese konnte nun zum Wochenschluss der vergangenen Woche beobachtet werden. Damit steht ein Test der Tops im August an. Allerdings ist das Kaufsignal beim MACD-Indikator bereits wieder recht lange her und der Stochastik-Indikator befindet sich noch im neutralen Bereich. Ein Test der Tops ist also möglich, ob ein Ausbruch erfolgt ist derzeit noch fraglich.

Nasdaq Composite (daily)

3
3

Der Nasdaq-Index ist an seinen Widerstand gelaufen. Der MACD-Indikator konnte zum Wochenschluss das Kaufsignal des Stochastik-Indikators bestätigen. Ein Ausbruch über die Widerstandslinie ist somit in der kommenden Woche möglich. Dies könnte den Grundstein für ein weiteres Anziehen an das Top von Anfang September legen.

Dax (daily)

4
4

Seit Anfang Oktober musste man darauf warten, dass der DAX endlich die positive Statistik umsetzt, die sich aus der Saisonalität dieser Tage ergibt. Die zweite Wochenhälfte der vergangenen Woche hat nun für freundlichere Notierungen gesorgt. Dies wurde von einem Kaufsignal beim MACD-Indikator unterstützt. Mit den freundlichen Notierungen wurde auch der seit Anfang September bestehende Abwärtstrend gebrochen. Im Bereich von 15.600 Punkten verläuft ein Widerstand der zuvor eine Unterstützung darstellte. Nach der schnellen Anstiegsbewegung könnte nun, trotz Indikatorenkaufsignal, eine kurze Konsolidierung erfolgen. Insgesamt hat sich die Lage aber durch das Halten der 14.800er-Marke verbessert.

Nikkei 225 (daily)

5
5

Der Nikkei hat, ähnlich wie die anderen Märkte, eine positive Woche hinter sich gebracht. Das Kaufsignal des Stochastik-Indi-kators dürfte zum Wochenbeginn vom MACD-Indikator bestätigt werden. Ein Erreichen der Marke von 29.500 Punkten sollte also leicht möglich sein. Ob diese latente Widerstandslinie dann überwunden wird bleibt abzuwarten.

Euro-Bund Future (daily)

6
6

Der Euro-Bund-Future hat das Tief vom Mai getestet und anschließend die Abwärtstrendlinie überwunden. An der 170er-Marke war die Anstiegsbewegung aber schon wieder abgebrochen worden. Die Indikatoren-Kaufsignale sind zwar noch intakt, ein neuer Aufwärtstrend sollte aber zunächst nicht erwartet werden.

EURO/USD (daily)

7
7

Der kurzfristige Abwärtstrend des Euro wurde zuletzt gebrochen. Die zunächst zu erwartende Aufwärtsdynamik ist im Bereich von 1,16 USD aber zuletzt zum Erliegen gekommen. Trotzdem könnte die Divergenz beim Stochastik-Indikator und das Kauf-signal beim MACD-Indikator dazu führen, dass der Ausbruch und ein Test der Marke von 1,17 USD noch vollzogen werden.

DAX und Dow Jones – ging das schon wieder zu schnell?
 

Verwandte Beiträge

DAX und Dow Jones – ging das schon wieder zu schnell?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung