😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

DAX-Tiefs ausgebaut - Apple treibt Wall Street auf neue Rekorde

Veröffentlicht am 12.06.2024, 08:18
NDX
-
US500
-
DE40
-
ORCL
-
ADBE
-
AAPL
-
AVGO
-
SXR4
-

DAX-Tiefs ausgebaut während Apple (NASDAQ:AAPL) die Wall Street auf neue Rekorde treibt. Weitere Trading-Ideen am FED-Tag Mittwoch den 12.06.2024

Die DAX-Unterstützung bricht intraday

Das Video zur Analyse ist hier verankert:

Über die sehr breite Unterstützung im DAX-Chartbild hatten wir in der Morgenanalyse vom 10.06.2024 ausführlich berichtet (Rückblick):

1

Sie hielt auch am Dienstag dem Druck stand, wie das Update darstellte:

2

Doch trotz einer positiven Eröffnung am Mittwoch gelang es nicht, sich von der Zone merklich nach oben abzusetzen. Eine erste Schwäche und damit erneut aufkommendes Momentum auf der Unterseite nutzte ich für einen Short-Einstieg im morgendlichen Livetrading:

3

Das GAP wurde geschlossen und bis zum Mittag baute der DAX die kleinen Gewinne vom Dienstagabend komplett zurück und brach dann auch die eingangs skizzierte Unterstützung.

Als am Nachmittag mit einem kurzen Dip an den US-Märkten auch der DAX unter 18.300 Punkte rutschte, war das Momentum erschöpft und eine Gegenbewegung auf der Agenda. Sie führte zurück an die 18.400 aber bei weitem nicht so deutlich nach oben, wie man beim Blick auf die US-Indizes vermuten könnte. Der DAX blieb eindeutig im Abwärtstrend gefangen:

4

Es blieb daher auch bei einem Minustag, der mit den Daten der Börse Frankfurt hier im Detail dargestellt ist:

5

Das mittelfristige Bild mit dem Support um 18.400 passe ich auf Basis der Bewegungen mit tieferen Tiefs heute und dem entstandenen Abwärtstrendkanal an:

6

An der besprochenen Region um 18.400 könnte es dennoch heute einer Erholung geben. Immerhin waren die US-Börsen (ETR:SXR4) erneut mit Rekorden aus der Handelssession gegangen. So skizziert sich der Morgen im DAX per JFD-Indikation:

7

Auf die Impulse an der Wall Street gehe ich nun noch einmal ein.

Apple ist der Gewinner an der Wall Street

Nachdem am Montag die Entwicklerkonferenz von Apple für ein Minus in der Aktie sorgte und Unmut bei Elon Musk hervorbrachte, drehte das Sentiment am Dienstag komplett. Die Aktie schob sich an das Allzeithoch und überschritt es dynamisch, sodass mit einem Kursplus von knapp 8 Prozent auch der Technologiemarkt deutlichen Auftrieb erhielt. Das Chartbild zeige ich Dir hier auf:

8

Der Nasdaq schloss ebenso wie der marktbreite S&P500 auf einem neuen Allzeithoch. Damit sind die US-Börsen abermals komplett konträr zur Entwicklung in Europa gelaufen, wie die Schlusskurse hier aufzeigen:

9

Die Chart update ich am morgigen Tag hier in der Analyse, da sie sich nicht merklich veränderten und zudem die FED-Sitzung heute Abend für neue Impulse sorgen könnte.

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Meine Ideen aus dem Aktienbereich sende ich Dir gern als PDF in Form einer Aktien-Research-Liste zu: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Marktanalyse bekommst Du jeden Morgen direkt per Mail – eine kurze Anmeldung genügt: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine für Mittwoch den 12.06.2024

Der Mittwoch hält eine Menge Termine parat. Beginnend mit der Industrieproduktion aus England und den Verbraucherpreisen aus Deutschland gibt es zum Mittag die MBA Hypothekenanträge aus den USA.

Um 14.30 Uhr werden die wichtigen US-Verbraucherpreise veröffentlicht und 20.00 Uhr dann die Würdigung im Zinssatzentscheid der US-Notenbank FED. Im JFD-Webinar nehmen wir dazu LIVE Stellung und beurteilen auch die Marktreaktionen in der Pressekonferenz ab 20.30 Uhr.

Diese Termine sind diesem Wirtschaftskalender entnommen, hier siehst Du für heute die genauen Eckdaten:

10

An dieser Stelle ist der Blick auf die Quartalszahlen der neuen Woche verankert. Mit Broadcom (NASDAQ:AVGO) und Adobe (NASDAQ:ADBE) legen weitere Technologie-Schwergewichte ihre Bilanzen offen, denn Oracle (NYSE:ORCL) konnte schon am Dienstagabend überzeugen:

11

Hier siehst Du die weiteren Daten der Woche:

12

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,51 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.