Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Der Metallmarkt boomt: Mit Stahl-ETFs von einem steigenden Stahlpreis profitieren

Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )ETFs19.05.2021 06:47
de.investing.com/analysis/der-metallmarkt-boomt-mit-stahletfs-von-einem-steigenden-stahlpreis-profitieren-200454936
Der Metallmarkt boomt: Mit Stahl-ETFs von einem steigenden Stahlpreis profitieren
Von Investing.com (Tezcan Gecgil/Investing.com )   |  19.05.2021 06:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Wie die meisten Rohstoffe waren auch Stahlaktien in den letzten Monaten heiß. Daher werden wir heute einen Exchange Traded Fund (ETF) vorstellen, der für Anleger geeignet sein könnte, die in Stahl investieren möchten.

Der Branchenverband World Steel Association beschreibt sein Produkt so:

"Stahl ist das weltweit wichtigste Industrie- und Baumaterial. Es wird in jedem Aspekt unseres Lebens verwendet ... Eisen wird durch Entfernen von Sauerstoff und anderen Verunreinigungen aus Eisenerz hergestellt. Wenn Eisen mit Kohlenstoff, recyceltem Stahl und geringen Mengen anderer Elemente verschmolzen wird, entsteht Stahl."

Stahl ist kein Metall, sondern eine Legierung aus Eisen. Es wird aufgrund seiner Eigenschaften stark im Maschinenbau und im Bauwesen eingesetzt.

Der größte Teil des weltweit abgebauten Eisenerzes wird zur Herstellung von Stahl verwendet. Interessierte Investoren müssten daher auch die Eisenerzpreise im Auge behalten. Über das vergangene Jahr hin hat der Branchenindex Dow Jones Iron & Steel eine Rendite von 150% erzielt.

Dow Jones Iron & Steel
Dow Jones Iron & Steel

Aktuelle Kennzahlen zeigen, dass in 2020 weltweit mehr als 1,86 Milliarden Tonnen Rohstahl produziert wurden. China ist der "größte Stahlproduzent der Welt mit einem Rohstahlproduktionsvolumen von fast 996 Millionen Tonnen in 2019".

Das Land produziert heute mehr als die Hälfte des weltweiten Rohstahls. Indien, Japan, Südkorea und die USA folgen auf den Rängen dahinter. In China wird auch das meiste Stahl verbraucht.

Analysten gehen davon aus, dass die chinesische Stahlnachfrage robust bleiben wird. Ebenso sollte die Erneuerung der Infrastruktur in den USA unter Präsident Joseph Biden die weltweite Nachfrage erhöhen.

Verschiedene Stahl-Futures werden an unterschiedlichen Börsen gehandelt. Zum Beispiel können US Midwest Domestic Hot-Rolled Coil Steel Futures an der CME gekauft werden. Im vergangenen Jahr haben diese eine Rendite von mehr als 217% erzielt.

US Midwest Domestic Hot-Rolled Coil Steel
US Midwest Domestic Hot-Rolled Coil Steel

Infolge der steigenden Stahlnachfrage haben Investoren die Aktien vieler globaler Stahlproduzenten gen Norden geschickt, darunter:

  • ArcelorMittal (NYSE:MT) – plus 281% in den letzten 12 Monaten;

  • Shanghai Baosteel Packaging (NYSE:PKG) – plus 62%;

  • Hebei Iron and Steel Co Ltd (SZ:000709) – plus 34,63%;

  • Hyundai (KS:005380) Steel (KS:004020) – plus 187%;

  • Nippon Steel (OTC:NPSCY) – plus 131%;

  • Nucor Corp (NYSE:NUE) – plus 156%;

  • POSCO (NYSE:PKX) – plus 62%;

  • Steel Dynamics (NASDAQ:STLD) – plus 183%;

  • Tata Steel (NS:TISC) – plus 157%;

  • United States Steel (NYSE:X) – plus 255%;

Vor diesem Hintergrund stellen wir Ihnen unseren ETF für heute vor.

​VanEck Vectors Steel ETF (ISIN US92189F2056)

  • Aktueller Kurs: 65,04 USD
  • 52-Wochen-Spanne: 23,49 - 68,22 USD
  • Dividendenrendite: 1,29%
  • Kostenquote: 0,56%

Der VanEck Vectors Steel ETF (NYSE:SLX) bietet Engagements in Unternehmen aus dem Stahlsektor. Der Fonds kam im Oktober 2006 an die Börse und verwaltet ein Nettovermögen von 265,8 Mio. USD.

SLX Weekly
SLX Weekly

SLX bildet mit 25 Positionen den NYSE ARCA Steel Index ab. Die wichtigsten 10 Beteiligungen machen rund 75% des Fondsvermögens aus.

Zwei führende Eisenerzproduzenten, Vale (NYSE:VALE) aus Brasilien und die australische Rio Tinto (LON:RIO) (NYSE:RIO) sind mit 15,62% bzw. 14,60% am höchsten gewichtet. Auf den Plätzen folgen mehrere Schwergewichte der globalen Stahlindustrie, wie ArcelorMittal, Nucor, POSCO, Companhia Siderurgica Nacional (NYSE:SID) und Steel Dynamics.

Seit Jahresbeginn hat SLX eine Rendite von mehr als 45% erzielt und in den letzten Tagen ein Mehrjahreshoch erreicht. Angesichts des jüngsten Preisanstiegs ist mit kurzfristigen Gewinnmitnahmen zu rechnen. Stahlbullen könnten einen solchen Rückgang jedoch als eine gute Gelegenheit betrachten, Anteile an SLX zu kaufen. Ein möglicher Rückgang in Richtung 60 USD würde die Sicherheitsmarge verbessern.

Neben dem VanEck Vectors Steel ETF könnte auch der SPDR® S&P Metals and Mining ETF (NYSE:XME) für Anleger interessant sein. Der Fonds bietet Zugang zu Unternehmen, die in den Bereichen Aluminium, Kohle, Kupfer, Edelmetalle und Stahl tätig sind. Seit Jahresbeginn ist XME um 38% gestiegen und hat kürzlich ein Mehrjahreshoch erreicht. Steigende Inflationserwartungen haben dem Fonds Rückenwind gegeben.

Anmerkung des Autors: Nicht jeder in diesem Artikel beschriebene ETF (Exchange-Traded Fund) ist zwangsläufig auch in Ihrem Land handelbar. Lassen Sie sich von einem zugelassenen Broker oder Finanzberater beraten, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen. Die in diesem Artikel enthaltenen oder beschriebenen Informationen und Produkte dienen zu reinen Informationszwecken. Führen sie selbst eine gründliche Recherche durch, bevor Sie eine Investitionsentscheidung treffen.

Der Metallmarkt boomt: Mit Stahl-ETFs von einem steigenden Stahlpreis profitieren
 

Verwandte Beiträge

Der Metallmarkt boomt: Mit Stahl-ETFs von einem steigenden Stahlpreis profitieren

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Helmut Stütz
Helmut Stütz 19.05.2021 10:35
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Tendenziell sinken die Preise derzeit und ob Biden sein Paket in vollem Umfang durchbringt ist sehr fraglich. JETZT an einem Preispeak würd ich nicht einsteigen
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung