Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

Die Welt steht vor einem gravierenden Kupfermangel!

Von Björn JunkerRohstoffe08.08.2022 10:16
de.investing.com/analysis/die-welt-steht-vor-einem-gravierenden-kupfermangel-200475463
Die Welt steht vor einem gravierenden Kupfermangel!
Von Björn Junker   |  08.08.2022 10:16
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
XAU/USD
-0,07%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
AAL
-1,53%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
Gold
-0,15%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
Copper
-0,39%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
PM
-2,63%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Wenn man dem neuen Chef des Rohstoffgiganten Anglo American (LON:AAL) (WKN A0MUKL) glauben kann, steuert die Welt auf einen gravierenden Mangel an Kupfer zu, da es immer schwieriger werde, neue Kupferminen zu errichten, während das Metall gleichzeitig von entscheidender Bedeutung für die „grüne Revolution“ sei und die Nachfrage stark steigen werde.

Er könne derzeit nicht erkennen, woher all das für die Elektrifizierung von Mobilität und Wirtschaft benötigte Kupfer kommen soll, erklärte Anglo-CEO Duncan Wanblad vor einigen Tagen in einem Interview.

Zwar ist der Kupferpreis unter Druck geraten, da im Westen die Angst vor einer Rezession umgeht und im riesigen chinesischen Markt die Nachfrage durch immer noch sehr strikte Corona-Schutzmaßnahmen eingeschränkt wird. Zuletzt waren aber schon Erholungstendenzen zu beobachten und viele Beobachter und Anleger sind ohnehin langfristig positiv für das rote Metall gestimmt. Schließlich ist Kupfer, das noch Anfang dieses Jahres Rekordpreise von mehr als 10.000 USD pro Tonne verzeichnete, ein essenzieller Bestandteil der weltweiten Bestrebungen zur Dekarbonisierung – und neues Kupferangebot begrenzt.

Angesichts dessen ist es kein Wunder, dass ein Großteil der führenden Kupferproduzenten plant, den Ausstoß bestehender Minen zu erhöhen oder neue, große Projekte zu entwickeln. Dennoch wird es auf der ganzen Welt immer schwieriger, die Kupferproduktion auszuweiten – unter anderem, da es immer öfter Widerstand gegen die Errichtung neuer Minen gibt.

Insgesamt, so Wanblad, unterschätze der Markt völlig, wie lange es dauern könne, eine neue Kupfermine in Produktion zu bringen. Anglo selbst liefert dafür ein gutes Beispiel. So hat der Konzern erst kürzlich die Förderung auf einer neuen Kupfermine namens Quellaveco in Peru aufgenommen, die dabei behilflich sein wird, den Kupferausstoß des Konzerns ab 2023 auf rund 1 Mio. Tonnen anzuheben. Insgesamt benötigte die Umsetzung dieses Projekts aber auch rund drei Jahrzehnte!

Bedeutung der Kupferexploration wächst

Nach Ansicht des neuen Anglo-CEOS, der allerdings bereits seit über 30 Jahren im Unternehmen ist, sollte der Markt nun eher früher als später „aufwachen“ und die Lage erkennen. Von besonderer Bedeutung ist angesichts dieser Situation die Kupferexploration, also die Suche nach neuen Kupfervorkommen. Traditionell fällt diese Aufgabe besonders kleineren, beweglichen Gesellschaften zu, den Explorern. Von diesen beobachten wir auf Goldinvest.de eine ganze Reihe, die sich in unterschiedlichen Entwicklungsphasen befinden und in unterschiedlichen Regionen der Welt tätig sind.

Das jüngste Beispiel ist Alpha Copper (WKN A3DB6E), eine junge Explorationsgesellschaft mit zwei aussichtsreichen Kupferprojekten in British Columbia, deren Entwicklung gerade in Angriff genommen wurde.

Das Indata-Projekt, die Liegenschaft erstreckt sich über eine Fläche von 3.189 Hektar zentral im Norden von British Columbia, liegt in nur wenigen Kilometern Entfernung zum Kwanika-Projekt von Northwest Copper, einer der aufregendsten Kupferentdeckungen Kanadas der jüngeren Zeit. Die Central Zone des Kwanika-Projekts weist in der Kategorie angezeigt bereits jetzt 57,7 Mio. Tonnen mit 0,48% Kupfer und 0,55 g/t Gold auf! Alpha Copper zielt auf Indata vor allem auf den bekannten Kupferporphyr in der so genannten Lake-Zone ab, die rund 500 Meter westlich eines Gebiets mit polymetallischen Adern liegt. Insgesamt wurden auf Indata bislang vier Kupfervererzungszonen entdeckt, wobei historische Bohrergebnisse unter anderem 148 Meter mit 0,2% Kupfer, davon 24,1 Meter mit 0,37% Kupfer, erbrachten. Die ersten Bohrungen sind bereits angelaufen!

Für das zweite Projekt Okeover (Kupfer und Molybdän) hat Alpha Copper vor Kurzem die Experten von Superior Diamond Drilling engagiert, um auf dem Projekt ein Programm von insgesamt 2.000 Meter Bohrlänge durchzuführen. Ziel ist dabei die Ausweitung der North Lake-Zone, in der eben die historische Ressource liegt. Allerdings ist North Lake nur eine von sieben Vererzungszonen auf der Okeover-Liegenschaft, sodass noch erhebliches, zusätzliches Potenzial besteht.

Auf jeden Fall dürfte von Alpha Copper – vermutlich, wenn die „Sommerpause“ vorüber ist – einiges an spannendem Newsflow zu erwarten sein. Bis dahin gibt es weiterführende Informationen im Unternehmensprofil auf Goldinvest.de unter dem Link: https://goldinvest.de/profile/244-alpha-copper-corp

Weitere spannende Kupfergesellschaften, denen Goldinvest.de schon länger folgt, wie Max Resource (WKN A2PT41) oder Pampa Metals (CSE:PM) (WKN A2QK6Q) finden sich in unseren Unternehmensprofilen unter dem Link:

https://goldinvest.de/component/sobipro/?sid=190:kupfer

Entwickelt sich die Kupfernachfrage angesichts der „grünen Revolution“ so stark wie erwartet und das Angebot so annähernd so langsam wie dargestellt, dürfte der Preis des roten Metalls mittel- bis langfristig, glauben wir, wieder neue Rekordhöhen erreichen. Davon sollten dann nicht nur die großen Kupfergesellschaften, sondern auch die Explorationsbranche profitieren können.



Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen, was den Kurs der Aktien der erwähnten Unternehmen beeinflussen könnte. Zudem besteht ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein weiterer Interessenkonflikt gegeben ist, da die erwähnten Unternehmen die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung entlohnen.

Die Welt steht vor einem gravierenden Kupfermangel!
 

Verwandte Beiträge

Die Welt steht vor einem gravierenden Kupfermangel!

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung