🚀 KI-Aktien waren im Mai die Überflieger! PRFT legte in nur 16 Tagen um +55 % zu!
Jetzt die Juni-Highflyer sichern!
Schalte jetzt die vollständige Liste frei!

Starbucks – Was hat Ecuador und Schweinefleisch mit dieser Aktie zu tun?

Veröffentlicht am 04.04.2024, 17:18
SBUX
-

Starbucks - Wachstumskurs wird fortgesetzt

Starbucks (NASDAQ:SBUX) bringt alle Zutaten mit, die eine gute Aktie auszeichnet. Ein klares wie verständliches Produkt, sogar eines zum Anfassen und genießen. Und dazu eine starke Marktdurchdringung mit weltweiter Präsenz.

Aber selbst für eingefleischte Starbucks-Fans mag es überraschend klingen: In China sind ungewöhnliche Bestellungen wie "Einmal Chai Latte mit Bacon, bitte" tatsächlich möglich. Die weltweit größte Kaffeehauskette bietet nun Getränke mit einem ganz besonderen Geschmack an.

Während die Starbucks-Menükarte in Deutschland bereits für manche Verwirrung sorgt mit Angeboten wie "Java Chip Cream Frappuccino", "White Chocolate Mocha" und "Iced Signature Chocolate", hat die Kaffeehauskette anlässlich des chinesischen Neujahrsfestes etwas ganz Besonderes eingeführt: den "Abundant Year Savory Latte". Im Grunde genommen handelt es sich dabei um einen Kaffee mit Schweinefleischaroma. An Guadn!

Vielleicht fällt die Aktie ja genau deshalb!

Aber bis wohin denn bloß? Wir geben Antworten!

Du kannst unseren Service übrigens zwei Wochen kostenlos testen! Kein Haken, keine versteckten Kosten – versprochen!

Was hinter dem neuen Getränk steckt

Starbucks beschreibt die Kreation als eine Verbindung aus dem Aroma von geschmortem Dongpo-Schweinefleisch, die süße und salzige Geschmackskombinationen in einem Getränk vereint, um das traditionelle Neujahrsfest zu zelebrieren. Dieses Getränk wird nur in ausgewählten Filialen in China für eine begrenzte Zeit angeboten.

Das Angebot hat für einige Diskussionen gesorgt, auch über den Preis. Laut CNN ist die ungewöhnliche Sorte für 68 Yuan erhältlich, was etwa 8,75 Euro entspricht. Die Einführung solcher ungewöhnlichen Sorten wird auf den intensiven Wettbewerb auf dem chinesischen Markt zurückgeführt, wo Starbucks eine starke Präsenz hat, aber auch mit Herausforderungen durch einheimische Konkurrenten wie "Luckin Coffee" konfrontiert ist.

Umsatzzahlen weiterhin vielversprechend, aber Luft nach oben

Wenn wir uns die Umsatzzahlen der vergangenen Jahre ansehen, können wir 2023 im Vergleich zum Jahr davor ein leichtes Umsatzplus ausmachen. Das ist es, was etwas Sorgen bereitet. Da ist noch Luft nach oben:

Quelle: InvestingPro - Umsatzzahlen von Starbucks

Da kommt es gerade recht, dass Starbucks weiterhin auf Expansion setzt. Das Unternehmen ist in über 70 Ländern präsent. Da finden sich noch einige Flecken, die Starbucks besetzten möchte, zum Beispiel Ecuador.

Wie aus einer Pressemitteilung zu entnehmen ist, ist es beschlossene Sache, dass in Ecuador bald eine Starbucks-Filiale ihre Pforten öffnen will. Es ist allerdings noch nicht bekannt, wann und welcher Stadt dieser Segen zufällt. In Ecuador wird Starbucks mit der einheimischen Kette Sweet & Coffee verglichen, die mehr als 130 Filialen im ganzen Land betreibt.

Wir sind gespannt, ob sich Starbucks dort durchsetzen kann und ob die Chinesen 68 Yuan für einen Kaffee mit Schweinefleischgeschmack ausgeben wollen. Wer weiß, vielleicht kommt dann auch noch eine Chicken-Latte oder ein Wan Tan-Espresso

Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus

Disclaimer/Risikohinweis:
Die hier angebotenen Beiträge der Liberty Stock Markets GmbH dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um Finanzanalysen, sondern um journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen beziehungsweise Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die Mitarbeiter der Liberty Stock Markets GmbH können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der hier besprochenen Titel, Wertpapiere der besprochenen Unternehmen/Titel/Aktien halten und daher kann ein Interessenkonflikt bestehen.

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.