😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

Home24 geht mit Kauf von Fashion For Home erstmals offline

Veröffentlicht am 10.11.2015, 10:00
© Reuters.  Home24 geht mit Kauf von Fashion For Home erstmals offline
AMZN
-
RKET
-

Berlin, 10. Nov (Reuters) - Der Online-Möbelhändler Home24 übernimmt den Rivalen Fashion For Home und setzt damit erstmals auch auf Ladengeschäfte. "Damit haben wir nun auch bezahlbare Designer-Möbel in unserem Angebot", sagte Home24-Chef Domenico Cipolla der Nachrichtenagentur Reuters. Im Gegensatz zu dem Berliner Startup, an dem die Firmenschmiede Rocket Internet RKET.DE beteiligt ist, verfügt Fashion For Home über insgesamt sieben Läden im deutschsprachigen Raum. "Wir sind sehr gespannt, ob dies auch für Home24 ein Weg sein kann, mehr Kunden zu erreichen", sagte Cipolla. Sollte dies der Fall sein, könnten weitere Filialen eröffnet werden. Derzeit zeigen immer mehr Unternehmen Interesse daran, die Online- und Offline-Welt stärker miteinander zu verknüpfen. So hat kürzlich Amazon AMZN.O seinen ersten stationären Buchladen eröffnet. ID:nL8N12Y13V

Der Ikea IKEA.UL -Wettbewerber Home24 kauft den 2009 in der Hauptstadt gegründeten Möbelhändler, an dem unter anderem Acton Capital Partner und Holtzbrinck Ventures Anteile halten, über einen Aktientausch. Weitere Details der Transaktion wurden nicht veröffentlicht. Fashion For Home setzte im vergangenen Jahr fast 19 Millionen Euro um. Home24 erlöste von Januar bis Juni knapp 118 Millionen Euro, was einem Plus von 98 Prozent zum Vorjahreszeitraum entspricht. "Wir stellen fest, dass immer mehr Menschen bereit sind, ihre Möbel online zu kaufen", sagte der Firmenchef.

Langfristig sieht Cipolla das 2012 gegründete Startup auf einem guten Weg, schwarze Zahlen zu schreiben: "Innerhalb von Rocket Internet, sind wir eines der Unternehmen, die am weitesten auf dem Pfad zur Profitabilität sind." Ein Börsengang sei für das mit fast einer Milliarde Euro bewertete Unternehmen allerdings gerade kein Thema. Erst kürzlich hat der Kochbox-Anbieter HelloFresh, an dem Rocket die Mehrheit hält, erklärt, keine Eile beim Börsengang zu verspüren. ID:nL8N1330PJ

Zu den Spekulationen über eine Fusion mit Westwing - dem anderen Möbelhändler aus dem Hause Rocket Internet - wollte sich Cipolla nicht äußern. Rocket-Chef Oliver Samwer hatte diesbezüglich einmal von einer 50-prozentigen Chance gesprochen, dass es dazu einmal kommen könne.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.