Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Cardano: Statt Bitcoin - akzeptiert Tesla bald ADAs für den Autokauf?

Krypto14.05.2021 14:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
4/4 Quelle: Twitter 2/4

Investing.com - Tesla will keine Bitcoin-Zahlungen mehr wegen Umweltbedenken angesichts des hohen Stromverbrauchs akzeptieren. Das kündigte Tesla-Chef Elon Musk am Donnerstag per Tweet auf Twitter an. Kurz darauf wurde eine andere Kryptowährung ins Spiel gebracht, die Bitcoin als Zahlungsmittel bei Tesla (NASDAQ:TSLA) ablösen könnte: Cardano.

In einem Tweet auf Twitter verwies die Cardano Foundation auf die bestehenden Gemeinsamkeiten zwischen dem blockchainbasierten Projekt und Tesla.

Cardano-Gründer und IOHK-Chef Charles Hoskinson meldete sich ebenfalls zu Wort und lud Elon Musk ein: "Werden wir endlich das Cardano-Gespräch führen? Komm auf meine Farm in Longmont - und bring Kimbal mit".

Noch wartet die Krypto-Community gespannt auf die Antwort von Elon Musk. In der Krypto-Welt selbst erhält die Idee viel Zuspruch, zumal der Tesla-Chef in der gleichen Ankündigung erklärte, dass man sich mit anderen Kryptowährungen beschäftigt, "die weniger als 1 Prozent von Bitcoins Energie pro Transaktion benötigen". Ob Cardano eine echte Chance hat, als Zahlungsmittel bei dem US-Elektroautobauer akzeptiert zu werden, ist völlig offen.

Auf den ersten Blick mag ADA angesichts seiner Marktstellung in der Krypto-Welt eine gute Wahl für Tesla sein. Cardano ist derzeit die fünftgrößte Kryptowährung und hat eine Marktkapitalisierung von 59,8 Mrd. Dollar. Am Donnerstag kletterte ADA/USD im Zuge der Ankündigung des Autokonzernchefs mit 1,96 Dollar auf ein neues Rekordhoch. Gegen 13.52 Uhr MEZ am Freitag stand der Cardano-Kurs gut 4 Prozent im Plus auf 1,86 Dollar.

Cardano-Transaktionen werden durch das sogenannte Proof-of-Stake (PoS) bestätigt, wogegen bei der Bitcoin-Blockchain das Proof-of-Work (PoW) zum Einsatz kommt, das allerdings deutlich mehr Rechenleistung benötigt und damit auch mehr Strom frisst. Cardano würde also zumindest eine der Anforderungen von Tesla erfüllen: eine Kryptowährung, die weniger Energie benötigt als Bitcoin.

Dank seines energieeffizienteren Mechanismus zur Transaktionsverifizierung benötigt Cardano laut Hoskinson nur 6 Gigawattstunden Energie pro Jahr - nicht einmal 0,01 Prozent der 119 Terawattstunden Strom, die Bitcoin laut dem Cambridge Bitcoin Electricity Consumption Index pro Jahr braucht.

Auf Twitter (NYSE:TWTR) versicherte Cardano, dass sein Projekt "im Einklang mit vielen UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung" stehe und dass es "die Ökobilanz der Industrie verändert und die Umweltbelastung reduziert."

Dass Tesla sich für Cardano entscheidet, ist trotz dieser Pluspunkte zum aktuellen Zeitpunkt unwahrscheinlich: im geschäftlichen Verkehr für Waren oder Dienstleistungen kommt ADA nur selten als Zahlungsmittel zum Einsatz.

Laut Cryptwerk akzeptieren weniger als 200 Händler ADA, wie Cryptobriefing berichtete. Im Gegensatz dazu kann bei 6.600 Händlern mit BTC und bei 3.200 Händlern mit ETH bezahlt werden. Selbst Dogecoin, das von mehr als 1.300 Händlern akzeptiert wird, wäre für Tesla als nächste Zahlungsoption besser geeignet.

Lesen Sie auch:

Cardano: Statt Bitcoin - akzeptiert Tesla bald ADAs für den Autokauf?
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (14)
Andreas Erbe
Andreas Erbe 15.05.2021 22:19
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Antwort: yes, Tesla will accept payments via Cardano - soon. Pending updates reg. necessary contracts asap
Vechain Optimist
Vechain Optimist 14.05.2021 23:53
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
es wird immer dümmer..
Josch Germany
Josch Germany 14.05.2021 22:18
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Die paar tesla die gebaut werden, ist doch egal mit was die bezahlt werden. Kräht kein Hahn danach.
Da Pi
Da Pi 14.05.2021 22:11
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Meine Garage akzeptiert keinen Tesla.
Robert Graf
Robert Graf 14.05.2021 16:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
E- Schrott und und Coin sind Umweltverschmutzer und der Musk der größte (Nutzer)
Alfred Steiner
Alfred Steiner 14.05.2021 15:51
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wenn er nach dem niedrigsten Stromverbraucher geht, muss er BURST Coin nehmen.....in 2 Tagen über 50% gestiegen.....
Money Ball
Money Ball 14.05.2021 15:51
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
OK Alfred wir haben verstanden, dass du burst toll findest. Musst das jetzt nicht unter jedes Kommentar schreiben.
Josch Germany
Josch Germany 14.05.2021 15:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mit seinen lumpigeng 500.000 Autos im Jahr ist er ein Zwerg Und haut auf die Sahne wie ein Großer:-)
Tim Berk
Tim Berk 14.05.2021 15:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Bullshit!
Daniel Danger
Daniel Danger 14.05.2021 15:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Der ADA hat eine Zukunft, hat viele gute Ansätze und bereits Lösungen von denen andere Coins nur träumen dürfen, dennoch wird es noch eine ganze Weile dauern bis der ADA sein volles Potential ausschöpfen kann.
Dirk Schmidt
Dirk Schmidt 14.05.2021 15:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Fast jede andere chain ist ada in Sachen Fortschritt voraus. Bis Goguen ist da noch nix...
Daniel Danger
Daniel Danger 14.05.2021 15:21
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Dirk Schmidt wer auf den Dogecoin setzt, dem kann ich auch nicht helfen
Josch Germany
Josch Germany 14.05.2021 15:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ist doch scheiß egal welcher coin es wird. Die karren von Ihm will doch eh kaum einer haben.
Michael Klein
Michael Klein 14.05.2021 14:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich vermute: ADA wir vorrübergehend Zahlungsmittel bei Tesla und hinter den Kulissen arbeitet Elon eng mit den Entwicklern von Doge, und erarbeiten ein Update und Doge wird das neue Teslazahlungsmittel. Die Marktkap. und Greenfaktor(Doge)ist jetzt schon sehr hoch, und diese kann Elon nicht ignorieren.
Herr HerrF
HerrF 14.05.2021 14:52
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
dogecoin ist veraltet und unsicher eine leere hülle voller nichts
John Daily
John Daily 14.05.2021 14:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
that's the way i like it: professional rocking of 'electricity-slurping' play money ?
Ben Arnhold
Ben Arnhold 14.05.2021 14:32
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Fallt nicht auf so einen Blödsinn rein
Hu Pl
Hu Pl 14.05.2021 14:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Theta
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung