😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

US-Inflation im Mai: Preise stagnieren überraschend

Veröffentlicht am 12.06.2024, 14:55
© Reuters.
NDX
-
US500
-
DJI
-
DE40
-

Invensting.com - Der Mai brachte eine überraschende Beruhigung an der US-Preisfront. Der monatliche Preisdruck kam völlig zum Erliegen, wie die neuesten Zahlen des US-Arbeitsministeriums zeigen: Die Inflationsrate betrug 0,0 % im Vergleich zum Vormonat. Dieser Wert war erfreulicher als von den Ökonomen erwartet, die mit einem leichten Anstieg gerechnet hatten. Auch die Kernrate, die schwankungsanfällige Bereiche wie Nahrungsmittel und Energie ausklammert, stieg lediglich um 0,2 % – ein ebenfalls schwächerer Zuwachs als prognostiziert.

Leichte Entspannung bei der Jahresinflation

Die Jahresrate der Inflation sank leicht auf 3,3 %. Selbst ohne die volatilen Nahrungsmittel- und Energiepreise verringerte sich die Jahresrate auf 3,4 %. Dies stellt zwar eine moderate Abkühlung dar, ist jedoch noch immer weit entfernt vom angestrebten Inflationsziel der US-Notenbank (Fed) von 2 %. Die Zahlen lassen jedoch die Hoffnungen aufkommen, dass sich die Preisstabilität allmählich einstellt.

Zinssenkungen im Fokus

Die Erwartungen an mögliche Zinssenkungen könnten durch diese Zahlen neuen Auftrieb erhalten. Doch trotz der beruhigenden Inflationsdaten ist eine Senkung der Leitzinsen bei der heute anstehenden Entscheidung des Federal Open Market Committee (FOMC) weiterhin sehr unwahrscheinlich. Ein entscheidender Grund dafür ist die anhaltende Stärke der Wirtschaft, wie der jüngste Arbeitsmarktbericht zeigt, der solide Beschäftigungszahlen vorlegte.

Fed-Chef Powell und der Zinsausblick

Alle Augen werden heute auf Jerome Powell, den Vorsitzenden der Fed, gerichtet sein. Seine Aussagen zum zukünftigen Zinsausblick könnten entscheidend sein. Interessant wird sein, ob die neuen Zinsprognosen eine oder vielleicht doch zwei Zinssenkungen in diesem Jahr in Aussicht stellen. Im März wurden drei Zinssenkungen prognostiziert. Zuletzt haben sich die meisten Mitglieder des FOMC nicht in Eile gezeigt, die Zinsen zu senken.

Hinweis: Starten Sie mit InvestingPro in eine neue Ära des Investierens! Für nur 8,10 Euro im Monat (bei einem Jahresabo) erhalten Sie Zugang zu einem umfassenden Set an Tools, die Ihre Investmentstrategie verbessern werden:

  • ProPicks: Setzen Sie auf KI-gesteuerte Aktienstrategien mit bewährtem Erfolg. Jeden Monat landen über 100 Aktienempfehlungen direkt in Ihrem Postfach.
  • ProTips: Wir übersetzen komplexe Finanzdaten in kurze, verständliche Informationen, damit Sie immer den Durchblick behalten.
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien, passend zu Ihren Kriterien.
  • Umfassende Finanzdaten: Erkunden Sie detaillierte Finanzdaten für tausende Aktien und sichern Sie sich damit einen entscheidenden Vorteil.

Und es kommt noch mehr! Freuen Sie sich auf zusätzliche innovative Services, die Ihr Erlebnis mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und nutzen Sie den Rabattcode "PROTRADER" für zusätzliche 10 % Rabatt auf 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.