Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚨 Volatile Märkte? Keine Sorge! Wir haben die Perlen für Ihr Portfolio!Jetzt Aktien finden

Adidas verkauft weitere Yeezy-Restposten

Veröffentlicht am 26.02.2024, 12:01
Aktualisiert 26.02.2024, 12:15
© Reuters.

HERZOGENAURACH (dpa-AFX) - Der Sportartikel-Hersteller Adidas (ETR:ADSGN) hat den Abverkauf weiterer Produkte der "Yeezy"-Reihe angekündigt, die noch aus der 2022 beendeten Zusammenarbeit mit dem umstrittenen Rapper Kanye West herrühren. Adidas hatte sich nach mehreren als antisemitisch empfundenen Äußerungen des Musikers und Designers 2022 von West getrennt, was erhebliche Einbußen für das Unternehmen bedeutete. Über den Abverkauf der Restbestände gab es lange Zeit Unklarheit. Inzwischen wurden zwei Tranchen verkauft, nun soll die nächste folgen. Für Ende des Jahres hat Adidas ein Ende der Abverkäufe angekündigt.

Die Produkte werden ausschließlich auf digitalem Weg erhältlich sein, teilte Adidas am Montag in Herzogenaurach mit. Bereits vor Wochen hatten das Unternehmen angekündigt, in diesem Jahr weitere Yeezy-Produkte zu kostendeckenden Preisen auf den Markt zu werfen. Dies würde Umsätze in Höhe von etwa 250 Millionen Euro bedeuten. Damit würden weitere nennenswerte Abschreibungen unnötig.

Adidas hatte mit den meisten hochpreisigen Designerprodukten im Jahr 2022 einen Umsatz von 1,2 Milliarden Euro erwirtschaftet. Zwischendurch waren sogar Verluste für das Betriebsergebnis befürchtet worden, für den Fall, dass größere Posten hätten abgeschrieben werden müssen. Die Abverkäufe im Jahr 2023 brachten noch einmal Umsätze in Höhe von 750 Millionen Euro. Von den Einnahmen wurden Unternehmensangaben zufolge signifikante Beträge an Organisationen gespendet, die sich gegen Diskriminierung und Hass, einschließlich Rassismus und Antisemitismus einsetzen.

Inzwischen geht Adidas davon aus, nur kleinere Posten im zweistelligen Millionenbereich abschreiben zu müssen, etwa bei beschädigter Ware oder Produkten, die nur noch in Einzelgrößen vorrätig sind. Ende des Jahres sollen die Yeezy-Verkäufe enden.

Hinweis: Ist die Adidas-Aktie fair bewertet? Finden Sie es heraus mit InvestingPro. Holen Sie sich unsere Analyseplattform jetzt noch günstiger! Mit dem Code "PROTRADER" erhalten Sie zusätzlich 10 % Rabatt auf die Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Anzeige eines Dritten. Hierbei handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung von Investing.com. Siehe Offenlegung hier oder Werbung entfernen .

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.