Sei dabei: Jeden Monat kopieren +750.000 Anleger die besten Aktienpicks der Profis!Gratis anmelden

Aktien Europa Schluss: Verluste - Quartalszahlen trüben das Börsenbild

Veröffentlicht am 25.04.2024, 18:15
UK100
-
FCHI
-
STOXX50
-
CAT
-
IBM
-
META
-

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Aktienmärkte sind am Donnerstag unter Druck geraten. Nicht nur in Europa, sondern auch in den USA gab es eine Flut von Quartalszahlen zu verarbeiten. Dieses Mal überwogen aber die negativen Aspekte, vor allem weil die großen US-Konzerne Meta (NASDAQ:META) , Caterpillar (NYSE:CAT) und IBM (NYSE:IBM) die Anleger enttäuschten. Die negative Reaktion an den New Yorker Börsen ließ am Nachmittag auch in Europa die Verluste größer werden.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor am Ende 1,02 Prozent auf 4939,01 Punkte. Der französische Cac 40 sank mit 0,93 Prozent auf 8016,65 Zähler ähnlich stark, während der britische FTSE 100 ausscherte, indem er 0,48 Prozent auf 8078,86 Punkte gewann. Der Londoner Leitindex profitierte von Kursgewinnen im dort üppig vertretenen Rohstoffsektor, in dem sich eine Großübernahme anbahnt.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.