Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 30.11.2023 - 15.15 Uhr

Veröffentlicht am 30.11.2023 14:02 Aktualisiert 30.11.2023 14:15
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
DIS
+0,74%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BALN
-0,14%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
LHAG
+1,91%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
MBGn
+1,39%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CBKG
+0,91%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ABB
-0,21%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

ROUNDUP: SAP-Konkurrent Salesforce (NYSE:CRM) wächst stärker als erwartet - Aktie gefragt

SAN FRANCISCO - Der US-Softwarekonzern Salesforce hat im vergangenen Quartal mit einem starken Wachstum die Markterwartungen übertroffen. Auch der Gewinn stieg deutlich. Dabei erntet der SAP-Rivale auch die Früchte seines Sparprogramms. Für die Aktien zeichneten sich am Vormittag Kursgewinne von mehr als 8 Prozent ab. Anleger zeigten sich dabei auch von den leicht angehobenen Margenprognosen angetan.

ROUNDUP 2: Siltronic (ETR:WAFGn) will bis 2028 stark wachsen - Vorsichtiger Blick auf 2024

LONDON - Der Hersteller von Siliziumwafern für die Halbleiterindustrie (ETR:SEC0) Siltronic will in den kommenden Jahren weiter von Megatrends wie Digitalisierung und Elektromobilität profitieren. Umsatz und operative Gewinnmarge sollen bis 2028 kräftig zulegen, auch dank des neuen Werkes in Singapur. Auf 2024 blickt Siltronic-Chef Michael Heckmeier aber erst einmal vorsichtig. Zumindest das erste Halbjahr werde wohl noch von hohen Vorratsbeständen der Chiphersteller und deren Kunden belastet sein, wie das Unternehmen am Donnerstag in London beim Kapitalmarkttag mitteilte. Die zuletzt stark gelaufene Aktie geriet deutlich unter Druck.

ROUNDUP: Thyssenkrupp (ETR:TKAG) stellt Vorstand neu auf - Harsche Kritik der IG Metall

ESSEN - Der Industriekonzern Thyssenkrupp stellt seinen Vorstand neu auf: So wurde ein Nachfolger für den scheidenden Finanzvorstand Klaus Keysberg gefunden. Zudem kann der neue Konzernchef Miguel López künftig mit einem größeren Vorstandsteam arbeiten, welches mehr operative Verantwortung erhält. Damit dürfte die bisherige Holding-Strategie zurückgedreht werden. Kritik kam von der Gewerkschaft IG Metall. Bei der Entscheidung des Aufsichtsrates kam es zu einem Novum - zum ersten Mal setzte sich die Eigentümerseite über die Stimmen der Arbeitnehmerseite hinweg.

ROUNDUP: Lufthansa (ETR:LHAG) bläst Anteilsverkauf von Lufthansa Technik ab

FRANKFURT - Die Lufthansa will ihre Wartungssparte nun doch komplett behalten. Der Plan für den Verkauf eines Minderheitsanteils an der Lufthansa Technik werde nicht weiterverfolgt, teilte das MDax -Unternehmen am Donnerstag in Frankfurt mit. Vielmehr sollen die in den vergangenen Monaten entwickelten Wachstumspläne eigenständig umgesetzt werden. Der Vorstandsvorsitzende der Lufthansa Technik, Sören Stark, sprach laut einer Unternehmensmitteilung von "sehr ehrgeizigen Zielen für die kommenden Jahre". Die Lufthansa-Aktie drehte auf die Nachricht hin ins Minus. Gegen Mittag stand noch ein moderater Abschlag von 0,3 Prozent zu Buche.

ROUNDUP: Musk schimpft wüst gegen abtrünnige Werbekunden von X

NEW YORK - Große Werbekunden flüchten aus Angst um ihr Image von Elon Musks Online-Plattform X - doch statt Schadensbegrenzung zu betreiben, zeigt der Tech-Milliardär ihnen verbal den Mittelfinger. "Wenn jemand versucht, mich mit Anzeigen zu erpressen? Mich mit Geld zu erpressen? Go fuck yourself!", polterte Musk am Mittwoch auf der Bühne einer Konferenz der "New York Times" und wiederholte die Schimpfworte gleich mehrfach. Dabei erwähnte er ausdrücklich Disney (NYSE:DIS) -Chef Bob Iger.

ROUNDUP: Technologiekonzern ABB (ST:ABB) schraubt Ambitionen höher

ZÜRICH - ABB will künftig schneller wachsen als bisher. Sowohl mit Blick auf das Umsatzwachstum als auch hinsichtlich der operativen Gewinnmarge hat sich der Technologiekonzern ehrgeizigere Ziele gesetzt. Konzernchef Björn Rosengren sieht dabei die Umwandlungsphase von ABB mittlerweile als beendet an. "Wir haben neue Standards gesetzt und verlassen nun die Transformationsphase", erklärte er am Donnerstag auf einem Kapitalmarktag des Unternehmens.

^

Weitere Meldungen

-'WSJ': US-Krankenversicherer Humana (NYSE:HUM) und Cigna (NYSE:CI) verhandeln über Megafusion

-ASML-Chef Wennink tritt ab - Nachfolger Fouquet kommt aus den eigenen Reihen

-ROUNDUP: Altersvorsorge: Garantiezins könnte nach Jahrzehnten wieder steigen

-Fresenius schließt Entflechtung von Dialysespezialist FMC (ETR:FMEG) ab

-Gericht verpflichtet Regierung zu zusätzlichen Klima-Maßnahmen

-ROUNDUP: Galeria könnte bald zum Verkauf gestellt werden

-Deutsche Beteiligungs AG will Nettovermögenswert steigern

-Ford senkt Gewinnziel nach Tarifeinigung

-Arbeitnehmer kritisieren Wahl von Thyssenkrupp-Vorständen scharf

-Presse: Cevian will bei Versicherer Baloise (SIX:BALN) einsteigen

-Signa-Tochter SportScheck stellt Insolvenzantrag

-Marcus Schulte wird Finanzvorstand der Deutschen Pfandbriefbank

-Berliner KaDeWe-Chef: Signa-Pleite keine Gefahr für Luxuskaufhaus

-Nach Signa-Insolvenz: Kommunalverband für aktive Rolle von Städten

-BMW und Mercedes-Benz (ETR:MBGn) bauen Schnellladenetz in China

-Prüfgesellschaft Dekra rechnet mit Umsatzplus

-Chefs von Online-Plattformen müssen erneut in US-Senat aussagen

-Zahl der 5G-Mobilfunk-Verträge in Westeuropa 2023 verdoppelt

-IG-Metall-Chefin: Deutsche Hersteller zu spät mit günstigen Autos

-Panne bei der Commerzbank (ETR:CBKG): Fehlabbuchungen nach Abheben von Bargeld

-Schufa: Besserer Kreditwürdigkeits-Score bei mehr Daten

-Bahnverkehr rollt nach Oberleitungsschaden in Hannover wieder

-EU-Einigung auf Schutz von Journalisten gegen Schikane-Klagen

-ARD will Künstliche Intelligenz für mehr Live-Untertitel einsetzen

-ROUNDUP: Europäische Trägerrakete Ariane 6 soll erstmals Mitte 2024 fliegen

-NordLB kommt voran - Gewinnsprung in ersten neun Monaten

-Schnellere Gepäckkontrollen - Flughafen setzt weitere CT-Scanner ein

-Anklage wegen Edelmetalldiebstahls bei Aurubis (ETR:NAFG) erhoben

-Tarifkonflikt Stahlindustrie: IG Metall ruft zu Warnstreiks auf°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 30.11.2023 - 15.15 Uhr
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung