Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Fed-Zinserhöhung kommt eventuell früher als erwartet - Magazin

Wirtschaft14.06.2021 14:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Investing.com - Die Federal Reserve (Fed) könnte die Zinsen früher als erwartet anheben, berichtete das Wall Street Journal am Montag.

Dem Wirtschaftsmagazin zufolge könnten die neuen Prognosen, die am Mittwoch nach der Sitzung des Offenmarktausschusses der US-Notenbank (FOMC) anstehen, ergeben, dass mehr Notenbankvertreter eine Zinserhöhung im Jahr 2022 oder 2023 erwarten. Der Grund: die schneller als erwartet anziehende Inflation. Die Projektionen dürften außerdem ein schnelleres Wirtschaftswachstum in diesem Jahr aufweisen als die 6,5 Prozent, die die Fed im März vorausgesagt hat.

Der Prozess zur Drosselung des Tempos der monatlichen Käufe von Staats- und Hypothekenanleihen durch die Zentralbank dürfte dem Bericht zufolge gegen Ende dieses Jahres oder zu Beginn des nächsten Jahres anlaufen. Die Federal Reserve Bank (Fed) hat in der Vergangenheit stets erst den Tapering-Prozess beendet, bevor sie die Zinsen erhöht hat.

Derzeit tätigt die Fed monatliche Anleihe-Käufe im Volumen von 120 Milliarden Dollar und der Leitzins liegt in der extrem niedrigen Spanne von 0,0 bis 0,25 Prozent.

Fed-Chef Jerome Powell hat zuletzt immer wieder klar gemacht, dass die Notenbank trotz aufkommender Inflationsängste an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten wird.

In den USA sind die Verbraucherpreise zuletzt so kräftig gestiegen wie seit fast 13 Jahren nicht mehr. Das liegt aber vor allem an steigenden Energie- und Rohstoffpreisen, die im Zuge der Pandemie eingebrochen waren.

Gegen 13.45 Uhr fiel die Rendite 10-jähriger US-Staatsanleihen 0,36 Prozent auf 1,457 Prozent und der US-Dollar-Index sank um 0,07 Prozent auf 90,463 Indexstellen.

Die Futures für die US-amerikanischen Börsenindizes lassen auf einen gemischten Handelsstart schließen: der Dow Jones büßte 0,1 Prozent auf 34.326 Punkte ein und der Russell 200 stand 0,08 Prozent tiefer. Für den S&P 500 ging es um 0,05 Prozent nach oben und der Nasdaq 100 gewann 0,32 Prozent.

Fed-Zinserhöhung kommt eventuell früher als erwartet - Magazin
 

Verwandte Beiträge

Yellen: Phase-Eins-Deal schadet US-Bürgern
Yellen: Phase-Eins-Deal schadet US-Bürgern Von Investing.com - 19.07.2021 1

Investing.com - US-Finanzministerin Janet Yellen kritisierte am Freitag das Handelsabkommen der Phase 1, das Washington im Januar 2020 mit Peking unterzeichnete. Ihrer Meinung nach...

Yellen erwartet noch mehr Inflation in diesem Jahr
Yellen erwartet noch mehr Inflation in diesem Jahr Von Investing.com - 16.07.2021 1

Investing.com - US-Finanzministerin Janet Yellen glaubt, dass die Inflationsrate im Zuge der Wiedereröffnung der US-Wirtschaft in den nächsten Monaten weiter ansteigen wird. In...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (4)
Veit Leistner
Veit Leistner 15.06.2021 8:38
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Im Grunde werden wir seit 10 Jahren verarscht von FES und EZB. Denkt einfach mal zurück was alles schon gesagt wurde. De facto ist der blanke Irrsinn was hier abläuft. Meine Erfahrung ist, das selbst die noch so schrägesten Dinge viel viel länger weiter laufen, als ich mir in drn künsten Träume je hätte vorstellen können. Im Timing liegt man immer wieder völlig daneben, weil diese Irreführung nicht spurlos an einem vorbei geht. Irgendwann geht dann aber alles ganz schnell und auch da finden widerrum irrationale Veränderungen statt. Und dann pass auf, das Du nicht unter die Räder kommst!
Enrico Pech
Enrico Pech 14.06.2021 17:00
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Mittwoch 20 Uhr short gehen
Alan Greenspan
Alan Greenspan 14.06.2021 15:29
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Alles, was noch nicht verbindlich beschlossen wurde, kann doch nur im Konjunktiv dargestellt werden.
Tim Berk
Tim Berk 14.06.2021 14:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Könnte, könnte, könnte … immer die gleiche Leier ….
Torsten Bach
Torsten Bach 14.06.2021 14:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Manipulation Manipulation Manipulation !
Omga HQ
Omga HQ 14.06.2021 14:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Könnte… aber kann nicht. Sinnloses Gefasel.
Benjamin Schiller
Benjamin Schiller 14.06.2021 14:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Ich bin zwar auch kein Fan von solchen apokalyptischen Artikeln. Dennoch ist es sinnvoll auch immer die Pessimistische Seite wahrzunehmen.Nichts ist schlimmer als auf einem Auge blind zu sein. Das gilt auch für Aktienmärkte.
Al Capone
Al Capone 14.06.2021 14:33
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
doch diese Woche ist doch die Verkündung von den Maßnahmen und irgendwas wird beschlossen werden.die Frage ist nur ob es bereits wird überlegt wird oder nicht
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung