Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

ROUNDUP 2: Heidelberg Materials will nach Rekordwerten weiter zulegen

Veröffentlicht am 22.02.2024, 12:24
Aktualisiert 22.02.2024, 12:30
© Reuters

(neu: Aussagen aus der Pressekonferenz, Analyst, Aktienkurs)

HEIDELBERG (dpa-AFX) - Der Baustoffkonzern Heidelberg Materials (ETR:HEIG) (ehemals Heidelbergcement ) zeigt sich nach Rekordwerten optimistisch für das laufende Jahr. "Auch wenn die Rahmenbedingungen im Bausektor weiter herausfordernd bleiben, rechnen wir auch im laufenden Jahr mit einem Umsatz- und Ergebniswachstum", sagte der Vorstandsvorsitzende Dominik von Achten am Donnerstag in Heidelberg. Bereits am Mittwochabend kündigte das Unternehmen den Rückkauf von eigenen Aktien mit einem Gesamtvolumen von bis zu 1,2 Milliarden Euro an. Die Aktie gab am Donnerstag im Mittagshandel um rund zwei Prozent nach.

Im laufenden Jahr erwartet das Management, dass sich die Nachfrage im Bausektor auf niedrigem Niveau stabilisieren wird. Die Inflation und die anhaltend hohen Finanzierungskosten dürften allerdings vor allem den Wohnungsbau weiter beeinträchtigen. Auch sollten die Kosten für Energie und Rohstoffe volatil bleiben. Im Fokus stünden daher weiterhin Preisanpassungen und ein striktes Kostenmanagement.

2023 kletterte der Umsatz im Jahresvergleich leicht auf knapp 21,2 Milliarden Euro. Aus eigener Kraft - dabei werden Zukäufe und Verkäufe sowie Währungseffekte ausgeklammert - legte der Erlös um vier Prozent zu. Während die Absatzmengen in allen Geschäftsbereichen gegenüber dem Vorjahr gesunken seien, hätte das Unternehmen dies durch Preiserhöhungen mehr als ausgleichen können.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) - das sogenannte RCO - legte mit gut drei Milliarden Euro um mehr als ein Fünftel zu. Dazu trug ein Sparprogramm sowie die im Jahresvergleich etwas niedrigeren Energiekosten bei. Unter dem Strich blieb ein auf die Aktionäre anfallender Gewinn von rund 1,9 Milliarden Euro, nach knapp 1,6 Milliarden Euro im Vorjahr. Mit seinen Zahlen traf das Unternehmen die Erwartungen der Analysten.

Nach Einschätzung von Analystin Elodie Rall von der US-Bank JPMorgan (NYSE:JPM) sind die Kennziffern des Baustoffkonzerns solide ausgefallen. Der Ausblick auf 2024 berge Potenzial für steigende Konsensschätzungen, schrieb sie in einem Kommentar.

Für das laufende Jahr erwartet der Vorstand ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 3,0 Milliarden bis 3,3 Milliarden Euro. Der Umsatz soll erneut bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe im Vergleich zum Vorjahr zulegen.

Anders als der Schweizer Konkurrent Holcim (SIX:HOLN) will Heidelberg Materials die Geschäftsstruktur beibehalten. "Es gibt keine Überlegung, die Firma regional aufzustellen", sagte von Achten. Ein Aufsplitten der Firma sei keine Option. Holcim will das Nordamerikageschäft als unabhängiges Unternehmen in den USA an die Börse bringen.

Derweil will Heidelberg Materials weiter über Zukäufe wachsen. "Unser Akquisitionshunger ist groß", sagte der Unternehmenslenker. Es gebe genügend Objekte zu kaufen, aber Zukäufe müssten die Kriterien erfüllen. Dabei seien vor allem die USA interessant. Bei Übernahmen sei der Konzern auf kleinere und mittlere Deals fokussiert. Einen größeren Zukauf schloss von Achten aber nicht aus, aber ein Deal ab vier Milliarden Euro sei finanziell schwierig darzustellen.

Heidelberg Materials ist eines der größten Baustoffunternehmen der Welt. In Deutschland ist es nach eigenen Angaben Marktführer bei Zement und Transportbeton sowie bei Sand und Kies. Das Unternehmen mit rund 51 000 Mitarbeitenden will bis 2050 klimaneutralen Beton herstellen. Um dieses Ziel zu erreichen, baut Heidelberg Materials das Baustoffrecycling aus, auch mit Übernahmen.

Hinweis: Ist die Heidelberg Materials-Aktie fair bewertet? Finden Sie es heraus mit InvestingPro. Holen Sie sich unsere Analyseplattform jetzt noch günstiger! Mit dem Code "PROTRADER" erhalten Sie zusätzlich 10 % Rabatt auf die Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.