Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

ROUNDUP: Südzucker erwartet Ergebnissteigerung - Aktie gibt trotzdem nach

Veröffentlicht am 13.07.2023 11:15 Aktualisiert 13.07.2023 11:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
SB
-0,88%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
SZUG
-0,38%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

MANNHEIM (dpa-AFX) - Der Südzucker (ETR:SZUG) -Konzern ist angesichts gut laufender Zucker-Geschäfte zuversichtlich für das bis Ende August laufende Quartal. Der Vorstand erwartet einen deutlichen Anstieg des Konzern-Ebitda und des operativen Konzernergebnisses gegenüber dem Vorjahresniveau, wie der Konzern am Mittwochabend in Mannheim mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte Südzucker 230 Millionen Euro Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erzielt. Das operative Ergebnis lag bei 153 Millionen Euro. Trotz der positiven Nachrichten gab die Aktie des Zuckerkonzerns am Donnerstagvormittag nach. Zuletzt um fast 0,6 Prozent.

Der Zuckerproduzent entwickele sich solide, merkte ein Händler an. Wesentlicher Antreiber sei das Zucker-Geschäft, der Zuckerpreis sei seit Jahresbeginn um rund ein Viertel gestiegen.

Die Konzerntochter Cropenergies dämpfte hingegen am Vortag die Erwartungen. Der Biosprithersteller rechnet aufgrund normalisierter Preise für Ethanol sowie niedrigeren Produktions- und Absatzmengen wegen planmäßiger Wartungsstillstände mit einem deutlichen Ergebnisrückgang im Quartal. Auch deren Aktie gab am Donnerstag nach.

Südzucker hatte erst vor einer Woche seine Jahresprognose nach einem starken ersten Quartal angehoben. Diese Ziele bestätigte das Management nun. Demnach erwartet Südzucker einen Konzernumsatz von 10,4 bis 10,9 Milliarden Euro. Im Vorjahr waren es 9,5 Milliarden. Das operative Ergebnis soll auf 850 bis 950 Millionen Euro steigen. Der Mittelwert der vom Unternehmen in Aussicht gestellten Spanne für das operative Konzernergebnis liege um rund vier Prozent über der Konsensschätzung, schrieb ein Händler.

Dabei kann der Südzucker-Vorstand die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs weiterhin nur schwer vorhersehen. Auch wenn sich die Schwankungen auf den Absatz- und Beschaffungsmärkten momentan reduziert hätten, seien die wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen, die Versorgungssicherheit sowie die Dauer dieser temporären Ausnahmesituation mit Blick auf das gesamte Geschäftsjahr (bis Ende Februar) weiterhin nur schwer abschätzbar.

Den Halbjahresbericht wollen die Mannheimer am 12. Oktober vorlegen.

ROUNDUP: Südzucker erwartet Ergebnissteigerung - Aktie gibt trotzdem nach
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung