Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Investieren wie Warren Buffett: Aktien, die +174,3% besser performen als der S&P 500! 40% sparen!

ROUNDUP/ExxonMobil: Deutliches Ergebnisplus bis 2027 - höhere Aktienrückkäufe

Veröffentlicht am 06.12.2023 14:26
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
XOM
+1,21%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
PXD
+2,01%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

SPRING (dpa-AFX) - Der Ölkonzern ExxonMobil (NYSE:XOM) hat sich neue Mittelfristziele gesetzt. Neben einer Steigerung der Ergebnisse und des Mittelzuflusses will der US-Konzern in den kommenden Jahren deutlich mehr Geld in Aktienrückkäufe stecken. Dabei setzt ExxonMobil weiter auf fossile Energieträger: Die Produktion von Öl- und Gas soll ausgeweitet werden. Die Aktie stieg vorbörslich leicht.

In den kommenden vier Jahren will ExxonMobil die Ergebnisqualität deutlich verbessern, wie das Unternehmen im Rahmen eines Strategie-Updates am Mittwoch in Spring im US-Bundesstaat Texas mitteilte. So soll der Jahresgewinn bis Ende 2027 um 14 Milliarden US-Dollar steigen. Gleiches gelte für den Mittelzufluss. Damit setzt sich der Ölkonzern ehrgeizigere Ziel als in der letzten mittelfristigen Planungsperiode, in der ExxonMobil den Angaben zufolge seit 2019 die jährlichen Ergebnisse um zehn Milliarden Dollar verbesserte.

Die neuen Ziele will das Management auch durch Einsparungen erreichen. So sollen die Kosten bis Ende 2027 um zusätzliche sechs Milliarden Dollar gedrückt werden, womit sich die Einsparungen der strukturell bedingten Kosten seit 2019 auf 15 Milliarden Dollar erhöhen würden.

Den Gewinn aus dem Fördergeschäft will ExxonMobil im Vergleich zu 2019 bis 2027 potenziell mehr als verdoppeln. Die Fördermenge von Öl und Gas soll von den für 2024 prognostizierten 3,8 Millionen Barrel Ölequivalente drei Jahre später auf 4,2 Millionen Barrel steigern. Dazu beitragen soll auch das neue Ölfeld in Guyana.

Die voraussichtlich höheren zufließenden Mittel will der Konzern auch in weitere Aktienrückkäufe stecken. Nach Abschluss der Übernahme von Pioneer Natural Resources (NYSE:PXD) sollen ab 2024 bis 2025 eigene Aktien mit einer Jahresrate von 20 Milliarden US-Dollar (18,5 Mrd Euro) erworben werden, teilte der Ölmulti weiter mit.

ExxonMobil hatte den Kauf des Schieferöl-Spezialisten im Oktober angekündigt, einschließlich Schulden beläuft sich das Gesamtvolumen der Transaktion auf 64,5 Milliarden Dollar. Der Deal soll in der ersten Hälfte 2024 abgeschlossen werden.

Mit Blick auf 2023 sieht ExxonMobil sich auf Kurs, eigene Papiere für insgesamt 17,5 Milliarden Dollar zurückzukaufen. Dies ist Teil des ursprünglichen Plans, im laufenden und im kommenden Jahr eigene Aktien für insgesamt 35 Milliarden Dollar zu erwerben.

ROUNDUP/ExxonMobil: Deutliches Ergebnisplus bis 2027 - höhere Aktienrückkäufe
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung