Eilmeldung
Investing Pro 0
Cyber Monday Extended SALE: Bis zu 60 % RABATT für InvestingPro+ JETZT SICHERN

Dollarkurs unverändert nach Powell-Rede

Devisen 30.08.2021 08:48
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
EUR/USD
+0,17%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
GS
-0,84%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BK
-1,18%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DX
-0,24%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

von Geoffrey Smith 

Investing.com -- Der Dollarkurs beginnt die Woche kaum verändert, ohne wirkliche Korrektur, nachdem er am Freitag als Reaktion auf die Rede von Federal Reserve Chef Jerome Powell abgesackt war.

Die US-Währung hatte am Freitag in seinen wichtigsten Wechselkursen rund ein halbes Prozent verloren, nachdem Powell angedeutet hatte, dass die Zentralbank in diesem Jahr beginnen werde, ihre geldpolitischen Anreize abzubauen, aber betonte, dass dies keinen beschleunigten Zeitplan für Zinserhöhungen bedeute.

Um 08:45 MEZ wurde der US-Dollar-Index, der die US-Währung gegenüber einem Korb aus sechs anderen Leitwährungen abbildet, im wesentlichen unverändert gegenüber Freitagabend zu 92,707 gehandelt.

"Wir erwarten keine Tapering-Ankündigung im September, aber dafür eine im November, so dass die tatsächliche Drosselung der Käufe höchstwahrscheinlich im Dezember beginnen wird", schrieb John Velis, Devisenstratege bei der Bank of New York Mellon (NYSE:BK) (NYSE:BK), in einer Kundennotiz.

Am ehesten kam Powell der Ankündigung einer Reduzierung der seit Frühjahr 2020 monatlich 120 Milliarden Dollar schweren Wertpapierkäufe der Fed mit seiner Aussage nahe: "Wenn sich die Wirtschaft weitgehend wie erwartet entwickelt, könnte es angemessen sein, das Tempo der Wertpapierkäufe in diesem Jahr zu verringern."

Dies war eine sehr viel zurückhaltendere Haltung als die, die im Laufe der Woche von einer Handvoll regionaler Notenbankpräsidenten gefordert wurde. Sie hatten sich dafür ausgesprochen, mit der Drosselung "lieber früher als später" zu beginnen.

Der offensichtliche Grund für Powells Vorsicht zeigte sich in den am Freitag veröffentlichten Daten zu den persönlichen Ausgaben im Juli. Demnach gingen die Ausgaben für Waren stärker zurück als erwartet und die Ausgaben für Dienstleistungen erhöhten sich aufgrund der wachsenden Auswirkungen der neuen Covid-19-Welle auf die Verbraucherausgaben weniger stark als angenommen. Ökonomen an der Wall Street - nicht zuletzt die von Goldman Sachs (NYSE:GS) - hatten ihre Wachstumsprognosen für das dritte Quartal aufgrund ähnlicher Zahlen bereits Anfang des Monats nach unten korrigiert.

Der Euro gehörte im Frühhandel zu den größten Gewinnern und erreichte mit 1,1810 USD ein Dreiwochenhoch, bevor er leicht nachgab. Unterstützt wurde die Gemeinschaftswährung durch das gute Abschneiden von Olaf Scholz bei der am Sonntag im Fernsehen übertragenen Debatte zwischen den Spitzenkandidaten der großen deutschen Parteien. Es war die erste Debatte vor den Wahlen im nächsten Monat und hat offenbar den Vorsprung der von Scholz angeführten linksgerichteten SPD in den Umfragen gefestigt. Damit ist Deutschland drauf und dran, die CDU zum ersten Mal seit 16 Jahren vom Thron zu stoßen. Die unmittelbarste Folge für die Märkte dürfte die Abkehr von einer Fiskalpolitik sein, die seit der großen Finanzkrise die Staatsverschuldung auf ein Minimum beschränkt hat.

Dollarkurs unverändert nach Powell-Rede
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung