Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40% Jetzt upgraden

Russland: Aluminiumkonzern Rusal platziert erste Yuan-Anleihe

Devisen 10.08.2022 11:04
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.
 
RUAL
+5,65%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
CNY/CNH
-0,39%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Von Alessandro Albano

Investing.com – Die Sanktionen des Westens haben Russland gezwungen, sich anderweitig um Liquidität zu bemühen und sich damit Peking zuzuwenden, nachdem der Zugang zu Dollar-Geldern blockiert ist. Der russische Aluminiumgigant Rusal (MCX:RUAL) hat zum ersten Mal in der Geschichte des Landes fünfjährige Anleihen im Wert von 4 Milliarden Yuan mit einem Zinssatz von 3,9 Prozent emittiert und platziert.

Die Nachfrage überstieg das Angebot um mehr als das Doppelte. Die Renditequote verringerte sich „um über einen Prozentpunkt gegenüber dem ursprünglichen Ziel“, schrieb das Aluminiumunternehmen in einer Mitteilung.

Nach Angaben der Gazprombank, die die Platzierung zusammen mit der Credit Bank of Moscow und der Bank ZENIT federführend durchführte, kamen die Zeichnungen hauptsächlich von lokalen Anlegern. Es wurden rund 100 Aufträge von Kreditinstituten, Vermögensverwaltern, Investmentgesellschaften und anderen erteilt. Russische Banken kauften 67 Prozent des Angebots, während 25 Prozent auf Endinvestoren entfielen.

„In Anbetracht der aktuellen Situation an den Finanzmärkten ist es für uns naheliegend, auf Yuan lautende Anleihen auszugeben“, sagte Alexei Grenkov, Leiter der Abteilung Corporate Finance bei Rusal.

„Wir sehen eine starke Nachfrage nach solchen Finanzinstrumenten“, fügte Grenkov hinzu. „Sowohl russische Banken als auch private Anleger zeigen Interesse. Für sie ist der Umstieg auf den Yuan eine gute Alternative zu traditionellen Fremdwährungsanlagen“.

Nach Ansicht des Managers „ermöglichten die gestiegene Nachfrage und das gefestigte Vertrauen der Investoren des Unternehmens eine einzigartige und erfolgreichere Platzierung auf dem russischen Markt“.

Russland: Aluminiumkonzern Rusal platziert erste Yuan-Anleihe
 

Verwandte Beiträge

Devisen: Eurokurs behauptet sich
Devisen: Eurokurs behauptet sich Von dpa-AFX - 03.10.2022

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Montag auch im US-Handel stabil gezeigt. Zuletzt kostete die Gemeinschaftswährung 0,9814 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte...

Devisen: Eurokurs stabil - Britisches Pfund legt zu
Devisen: Eurokurs stabil - Britisches Pfund legt zu Von dpa-AFX - 03.10.2022

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Eurokurs hat sich am Tag der Deutschen Einheit unter dem Strich nur wenig verändert. Am späten Montagnachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 0,9820...

Devisen: Euro gibt nach - Britisches Pfund legt zu
Devisen: Euro gibt nach - Britisches Pfund legt zu Von dpa-AFX - 03.10.2022 1

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Tag der Deutschen Einheit unter Druck geraten. Am Montagmittag fiel die europäische Gemeinschaftswährung bis auf 0,9753 US-Dollar. Am Morgen...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Michael Lorenz
Michael Lorenz 10.08.2022 21:25
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Gut gemacht Rusal..Weiter so. Westliche Sanktionen gegen Russland sind vollkommen absurd und krank
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung