Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

2 Dividendengiganten mit hoher Rendite, die kurz vor einer Dividendenerhöhung stehen

Aktien02.09.2021 08:05
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
2 Dividendengiganten mit hoher Rendite, die kurz vor einer Dividendenerhöhung stehen

Wichtige Punkte

  • Da die 30-jährige Schatzanleihe nur 1,9 % zahlt, sind Einkommensinvestoren auf der Suche nach Rendite.
  • Investoren suchen nach renditestarken, dividendenzahlenden Aktien, um die Inflation zu übertreffen.
  • Diese beiden Aktien erhöhen bald ihre Dividende.

Es ist ein schwieriges Umfeld für Einkommensinvestoren – vielleicht das schlimmste überhaupt. Die US-Notenbank hat ihren Richtwert auf nahezu null gesenkt, um mit COVID-19 fertigzuwerden, und die Zinsen sind auf breiter Front eingebrochen. Derzeit rentiert die 30-jährige US-Staatsanleihe mit 1,93 %, ein Wert, der sogar niedriger ist als während der Finanzkrise. Gleichzeitig liegt die Inflation bei über 5 %, was bedeutet, dass diese Investoren negative reale Renditen erwirtschaften und Kaufkraft verlieren!

Sogar Dividenden sind schwer zu bekommen, da der S&P 500 jetzt in der Nähe von Allzeithochs ist und daher nur eine winzige Dividendenrendite von 1,30% bietet. Daher achten die Investoren zunehmend auf dividendenstarke Aktien mit einer soliden Vorgeschichte voller Steigerungen. Hier sind zwei solcher Aktien, die ihre Dividende in den kommenden Wochen erhöhen werden.

Die Dividendenerhöhung von Altria könnte bedeutend sein Die Altria Group (NYSE:MO) (WKN: 200417) bleibt ein Top-Pick unter vielen Dividendeninvestoren. Das macht Sinn, wenn man bedenkt, dass es ein Dividendenkönig ist, eine Bezeichnung, die nur für Unternehmen mit einer 50-jährigen Geschichte der jährlichen Dividendenzahlung und -erhöhung reserviert ist. Noch besser ist, dass Altria-Aktien eine massive Rendite von 7,08 % haben, mehr als das 3,5-Fache der 30-jährigen Staatsanleihe!

Es ist verständlich, wenn dies zu gut erscheint, um wahr zu sein. Es gibt Risiken, die mit Altria verbunden sind, vor allem aufgrund seines Kernprodukts, dem rauchbaren Tabak. Da die Raucherquote in den USA in den letzten 50 Jahren deutlich gesunken ist, gehen dem Tabak buchstäblich die Kunden aus. Gleichzeitig drängen viele Investoren die Fondsmanager dazu, „sündige“ Aktien wie Altria zugunsten von ESG-freundlichen Unternehmen zu meiden.

Altria versteht dieses Risiko und hat begonnen, in neue Produkte einzusteigen, aber bisher waren seine Pläne im besten Fall ineffektiv und im schlimmsten Fall kapitalvernichtend. Altrias Investition in das Vaping-Produkt Juul war ein Fiasko und seine Investition in das Cannabis-Unternehmen Cronos Group (NASDAQ:CRON) hat es bisher nicht geschafft, die Gewinne in irgendeiner Weise positiv zu beeinflussen.

Trotz dieser Risiken gibt es keinen Grund zu glauben, dass Altrias Rekord an Dividendenerhöhungen in Gefahr ist. Das Unternehmen war in der Lage, die Rendite im Kerngeschäft Zigaretten zu steigern, indem es die Preise aufgrund seiner starken Marken wie Marlboro erhöhte. Altria hat seine Dividende traditionell mit der Oktober-Auszahlung erhöht und wird die neue Auszahlung später in diesem Monat bekannt geben.

Altria-Investoren erwarten eine Dividendenerhöhung von bis zu 6,6 %, von 3,44 auf 3,67 US-Dollar, aufgrund der Dividendenpolitik von Altria, 80 % des bereinigten Gewinns auszuzahlen. Im jüngsten zweiten Quartal, das am 30. Juni endete, hob das Unternehmen seine Prognose für den bereinigten Gewinn pro Aktie für das Gesamtjahr auf 4,59 US-Dollar in der Mitte an. Die Investoren können sich also wahrscheinlich auf diese schöne, erwartete Dividendenerhöhung freuen.

Verizon wird von AT&Ts Problemen profitieren Verizon Communications (NYSE:VZ) (WKN: 868402) ist bereit, von AT&Ts jüngster Entscheidung zu profitieren, seine WarnerMedia-Sparte abzuspalten und mit Discovery zu fusionieren. Infolgedessen erwarten die Investoren, dass die Rendite von AT&T von 7 % auf möglicherweise 4 % fallen wird, niedriger als die aktuelle Rendite von Verizon Communications von 4,5 %.

In dem Bemühen, einen Kontrast zu AT&T (NYSE:T) zu ziehen, prognostizierte CEO Hans Vestberg im Juni einen weiteren Anstieg, indem er feststellte: „Mit der Stärke unseres Geschäfts und der Wachstumsmöglichkeit unseres Umsatzes freuen wir uns darauf, den Vorstand in die Lage zu versetzen, die Dividende später in diesem Jahr wieder zu erhöhen.“ Traditionell hat das Unternehmen die im September erklärte Quartalsdividende (Auszahlung im November) angehoben und die Ausschüttungen seit 2006 jedes Jahr erhöht.

Die Aktien werden aufgrund des schleppenden Wachstums mit einem deutlichen Abschlag zum größeren Markt gehandelt – das 10,5-Fache des erwarteten Gewinns vs. 22,3 für den S&P 500. Im Jahr 2020 war der Gesamtjahresumsatz von 128,3 Mrd. US-Dollar niedriger als in jedem der beiden vorangegangenen Jahre, da das Unternehmen dem reifen und rückläufigen Kabelfernseh- und Festnetztelefongeschäft ausgesetzt ist. Erhöht wird das Risiko durch die Tatsache, dass Verizon mehr als 150 Mrd. US-Dollar an kurz- und langfristigen Schulden hat.

Trotz der geschäftlichen Herausforderungen müssen sich die Investoren vorerst keine Sorgen um die Ausschüttung machen. Verizon erwirtschaftet mehr als 20 Mrd. US-Dollar an freiem Cashflow (operativer Cashflow abzüglich der Investitionsausgaben – Geld, das für den Aufbau und die Instandhaltung des Netzes ausgegeben wird) im letzten Jahr, mehr als das Doppelte der Dividendenausschüttung.

Mit verlangsamtem Wachstum und erheblicher Verschuldung sollte Verizon mit einem Abschlag zum größeren Markt handeln, aber das aktuelle Niveau ist extrem. Wenn die 5G-Konnektivität den nächsten Wachstumsmotor liefert, könnten die Aktien steigen. In der Zwischenzeit zahlt dir das Unternehmen eine große und wachsende Dividende.

Dieser Artikel stellt die Meinung des Verfassers dar, die mit der „offiziellen“ Empfehlungsposition eines The Motley Fool Premium-Beratungsdienstes nicht übereinstimmen muss. Eine Investitionsthese zu hinterfragen – selbst eine eigene – hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.

Dieser Artikel wurde von Jamal Carnette auf Englisch verfasst und am 23.08.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Jamal Carnette, CFA besitzt Aktien von Altria Group und Verizon Communications. The Motley Fool empfiehlt Discovery (C-Aktien) und Verizon Communications.

Motley Fool Deutschland 2021

Dieser Artikel erschien zuerst auf The Motley Fool

2 Dividendengiganten mit hoher Rendite, die kurz vor einer Dividendenerhöhung stehen
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung