😎 Sommerzeit, Hammer-Deals! Bei InvestingPro winken jetzt bis zu 50% Rabatt auf KI-Aktien-TippsJETZT ZUGREIFEN

AKTIE IM FOKUS 2: Deutsche Börse weiter erholt - Kepler lobt Defensivqualitäten

Veröffentlicht am 17.06.2024, 11:31
© Reuters.
DB1Gn
-

(Neu: mehr Details)

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Die Aktien der Deutschen Börse (ETR:DB1Gn) haben ihre Stabilisierung über der exponentiellen 200-Tage-Linie am Montag fortgesetzt. Angetrieben von einer positiven Studie des Analysehauses Kepler Cheuvreux bauten die Anteile des Marktbetreibers ihre Freitagsgewinne aus und gewannen am späteren Vormittag in einem verhaltenen Marktumfeld 2,1 Prozent auf 186,10 Euro.

Sie nahmen damit Fahrt auf, um womöglich in nächster Zeit ihren Ende Februar gestarteten Abwärtstrend zu verlassen. Damals noch hatte die Aktie ein Rekordhoch bei etwas unter 195 Euro erreicht. Einfach wird es indes nicht: Zuletzt war Anfang Juni ein solcher Versuch gescheitert.

Kepler-Cheuvreux Analyst Tobias Lukesch hob sein Anlageurteil von "Hold" auf "Buy", setzte sein Kursziel von 196 auf 205 Euro hoch und sieht nun den richtigen Einstiegszeitpunkt gekommen. Er attestierte dem Marktbetreiber ein gutes Ertragswachstum und einen defensiven Touch. Am Freitag habe die Aktie bereits bewiesen, dass sie auch im fallenden Markt steigen könne. Sie sei ein klarer Profiteur in einem Szenario, in dem die Zinsen für eine längere Zeit hoch bleiben dürften.

Er lobte zudem die gut laufende Integration von SimCorp. Von dem Software-Anbieter für die Finanzindustrie, den die Deutsche Börse im vergangenen Jahr übernommen hatte, erwartet der Kepler-Experte weitere Geschäftschancen für den Konzern. Lukesch schätzt obendrein das Engagement des Managements, um die für 2026 gesteckten strategischen Ziele eines durchschnittlichen Nettoerlöswachstums von 10 Prozent und eines operativen Ergebniswachstums von 11 Prozent zu erreichen.

Positiv hob er zugleich hervor, dass sich die Umsätze des Marktbetreibers im Rentenbereich und an der Strombörse EEX besser als erwartet entwickelt hätten. Lukesch hob daher seine Schätzungen für das Ergebnis je Aktie für die Jahre 2024 bis 2025 um vier bis sechs Prozent an.

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.