📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Aktien Europa: Stabilisierung - Technologie- und Luxuswerte gefragt

Veröffentlicht am 18.01.2024, 12:21
© Reuters.
UK100
-
FCHI
-
STOXX50
-
CFR
-
LVMH
-
IFXGn
-
PRTP
-
FLTRF
-
ASML
-
STM
-
TSM
-

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag ihre Abwärtsbewegung der Vortage gestoppt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg am Mittag um 0,62 Prozent auf 4430,44 Punkte. Auch an den großen Länderbörsen zogen die Kurse an. Der französischen Cac 40 stieg um 0,7 Prozent auf 7370,16 Punkte, während der britische FTSE 100 um 0,1 Prozent auf 7451,28 Punkte zulegte.

Die Indizes hätten wichtige Unterstützungslinien verteidigt, betonte Analyst Pierre Veyret vom Broker ActivTrades. Das Erreichen der Unterstützungen habe wohl Leerverkäufer dazu bewogen, ihre Positionen wieder einzudecken. Die Bewegung sei somit wohl eher als technische Reaktion aufzufassen. Daher bleibe die Unsicherheit an den Märkten hoch.

Stärkster Sektor waren die Reise- und Freizeitwerte. Hier stützten Aktien von Flutter (LON:FLTRF) , die dank Zahlen nach oben schnellten. Die Titel des Glücksspielunternehmens kletterten um elf Prozent. Die Angaben von Flutter zum vierten Quartal waren am Markt gut angekommen, so dass die Aktie nach der Schwäche der vergangenen Wochen auf den höchsten Stand seit September geklettert war. Das US-Geschäft habe sich einmal mehr sehr stark präsentiert, stellte Analyst Paul Ruddy vom Broker Davy fest. Dies seien gute Vorzeichen für 2024 und darüber hinaus.

Auch Technologiewerte waren gefragt. Optimistische Aussagen des weltweit größten Halbleiterherstellers TSMC (NYSE:TSM) hatten den zuletzt gebeutelten Kursen der Chip-Branche Auftrieb verliehen. Die Prognosen für den Umsatz und die Profitabilität hatten im laufenden ersten Quartal laut Beobachtern die Markterwartungen übertroffen. Das stützte in der Folge die Kurse europäischer Branchengrößen wie Infineon (ETR:IFXGn) , STMicroelectronics (EPA:STMPA) und ASML (AS:ASML) .

Luxusgüteraktien waren ebenfalls gesucht. Die Aktien von Richemont (SIX:CFR) hatten im frühen Handel auf die Vorlage von Quartalszahlen mit einem Kurssprung reagiert. Zuletzt gewann der Wert 9,4 Prozent. Der Luxusgüterhersteller blickt auf ein insgesamt solides Weihnachtsquartal zurück. Die von einigen Analysten befürchtete Umsatzenttäuschung war ausgeblieben. Die Zahlen halfen auch anderen Luxuswerten auf die Sprünge, nachdem der Sektor am Vortag noch unter enttäuschenden Konjunkturdaten aus China gelitten hatte. LVMH (EPA:LVMH) kletterten um 2,5 Prozent und Kering (EPA:PRTP) um zwei Prozent.

Am Ende des Feldes lagen dagegen die defensiven Branchen, die sich zuletzt besser gehalten hatten.


Anzeige: Mit ProPicks, dem neuesten Feature in InvestingPro, erhalten Sie konkrete Strategieempfehlungen, die den S&P 500 in den vergangenen 10 Jahren nachweislich um bis zu 1146 % outperfomed haben. All das bekommen Sie aktuell als Neujahrsangebot mit einem Rabatt von bis zu 50%. Und wenn das noch nicht reicht, dann nutzen Sie für das 1-Jahres-Pro+ den Rabattcode “ProPicks1J” und für das 2-Jahres-Abo den Rabattcode “ProPicks2J” für weitere 10 % Rabatt (insgesamt bis zu 60 %). Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.