Sei dabei: Jeden Monat kopieren +750.000 Anleger die besten Aktienpicks der Profis!Gratis anmelden

Aktien New York: Freundlicher Verlauf

Veröffentlicht am 04.04.2024, 19:52
Aktualisiert 04.04.2024, 20:00
© Reuters
NDX
-
US500
-
DJI
-
GS
-
GOOGL
-
FCX
-
CAR
-
HUBS
-
LEVI
-
HTZ
-

NEW YORK (dpa-AFX) - Der US-Aktienmarkt hat am Donnerstag Kurszuwächse verbucht. Nach wie vor spielt die Zinssenkungsfantasie als Treiber der Kurse eine wichtige Rolle. Gut zwei Stunden vor dem Börsenschluss stieg der Leitindex Dow Jones Industrial um 0,36 Prozent auf 39 266,57 Punkte.

Der von Technologiewerten bestimmte Nasdaq 100 legte um 0,95 Prozent auf 18 332,89 Zähler zu. Nach oben um 0,69 Prozent ging es für den marktbreiten S&P 500 auf 5247,34 Punkte. Die Indizes waren Anfang April nach einem starken Jahresstart etwas zurückgefallen, notieren aber weiterhin unweit ihrer Rekorde.

Der steigende Aktienmarkt sollte auch den Haushalten Rückenwind verleihen, da Aktiengewinne ein Teil ihrer Einkommen seien, schrieben die Experten von Capital Economics. Dies schiebe auch den Konsum an. Gleichwohl dürfte dies die Fed nicht daran hindern, die Zinsen allmählich zu senken, sollte die Inflation weiter in Richtung des Zwei-Prozent-Ziels fallen, hieß es weiter.

Anleger warten nun auf den monatlichen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag, der für die Geldpolitik der Notenbank Fed wichtig ist. Sie erhoffen sich von den Jobdaten Rückschlüsse auf den Zeitpunkt einer ersten US-Leitzinssenkung. Die Erwartungen hatten sich zuletzt weiter nach hinten verschoben.

Die Aktien des Jeans-Herstellers Levi Strauss (NYSE:LEVI) sprangen um fast 18 Prozent nach oben, nachdem das Unternehmen die Prognosen angehoben hatte. Dabei profitiert der Traditionskonzern auch von Kostensenkungen.

Übernahmespekulationen trieben die Papiere der Software-Plattform Hubspot um 7,5 Prozent in die Höhe. Interessent soll der Internet-Riese Alphabet (NASDAQ:GOOGL) sein, dessen Aktien moderat nachgaben.

Die Analysten der Bank Goldman Sachs (NYSE:GS) stuften die Aktien des Autovermieters Hertz auf "Verkaufen" ab. Sie halten sie angesichts gesunkener Erwartungen für die Vermietpreise für zu hoch bewertet. Für die Papiere des Hertz-Wettbewerbers Avis Budget (NASDAQ:CAR) drehten die Experten hingegen das Votum von "Verkaufen" auf "Neutral" nach oben. Die Hertz-Aktien büßten 3,7 Prozent ein, Avis gewannen 2,7 Prozent.

Angetrieben vom hohen Kupferpreis setzten die Aktien von Freeport McMoran auf dem höchsten Kursniveau seit knapp zwei Jahren ihre seit einem Monat laufende Rally mit einem Plus von ein Prozent fort. Analyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets (LON:CMCX) schrieb, dahinter stecke eine allmähliche Stimmungsänderung der Anleger, weil sich die US-Wirtschaft weniger stark abkühle und jüngste Daten aus China auf eine Stabilisierung des Wachstums hindeuteten.


In eigener Sache: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 80 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.