Sichern Sie sich 40% Rabatt
🚀 Q1 war krass! Sechs Aktien stiegen um +25%! Q2 wird noch besser - entdecke die Gewinner!Liste freischalten

Kursziel für ARM-Aktien erhöht: Rosenblatt extrem bullish

Veröffentlicht am 26.02.2024, 16:38
Aktualisiert 26.02.2024, 16:38
© Reuters

Investing.com - Seit ihrem Börsengang im vergangenen September haben die ADRs von Arm Holdings (NASDAQ:ARM) eine starke Nachfrage erlebt. Rosenblatt sieht noch mehr Potenzial und hat entsprechend reagiert.

Das Brokerhaus reiste kürzlich nach Cambridge, England, um sich mit dem Management des Chipdesigners zu treffen und kehrte mit der Überzeugung zurück, dass die Lizenzgebühren aufgrund strategischer Lizenzvergaben, die zunehmend auf KI ausgerichtet sind, künftig schneller wachsen werden.

"Wir sehen zweistellige Raten, die von den derzeitigen mittleren einstelligen Raten bis zum Ende des Jahrzehnts in das Modell einfließen (im Gegensatz zu unserer früheren Annahme von Anfang des nächsten Jahrzehnts), was das Modell aggressiv auf über 80 % Lizenzgebühren verschiebt", sagte Rosenblatt in einer Notiz vom 26. Februar.

Rosenblatt erhöhte daher sein 12-Monats-Kursziel für die ADRs von Arm von 140 auf 180 Dollar und hielt an seiner Kaufempfehlung für die Aktie fest. Zum Vergleich: Am letzten Freitag schloss die Arm-Aktie bei 133,34 Dollar.

"Ähnlich wie Nvidia (NASDAQ:NVDA) im Bereich der Compute-GPUs wird die Technologie von Arm immer unverzichtbarer, verlagert sich KI doch immer mehr in Richtung Edge Computing", so das Brokerhaus.

In diesem Kontext bedeutet "Edge" den Bereich nahe dem Rand eines Netzwerks, wo Datenverarbeitung und -speicherung näher an den Endbenutzern oder an den Geräten stattfinden, die die Daten generieren, im Gegensatz zur zentralisierten Datenverarbeitung in entfernten Rechenzentren oder Cloud-Umgebungen.

Ein weiterer Aspekt, der Rosenblatt überzeugt hat, ist das Neoverse Compute Subsystem (CSS) von Arm, das die Zeit von Chip-Design bis zur Produktion erheblich verkürzt. Diese Effizienzsteigerung könnte laut den Analysten bis zu einem Jahr Zeitersparnis bedeuten. "In einer Zeit, in der Geschwindigkeit und Effizienz entscheidende Faktoren sind, um im Bereich künstlicher Intelligenz erfolgreich zu sein, könnte dies einen erheblichen Wettbewerbsvorteil darstellen", so das Analysehaus.

Arm ist ein Chipdesigner, der sich auf die Entwicklung von Prozessorarchitekturen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 1990 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Cambridge, Großbritannien. Arm entwirft keine eigenen Chips, sondern lizenziert seine Technologien und Designs an andere Unternehmen, die sie dann in ihren eigenen Produkten verwenden. Arm ist bekannt für seine energieeffizienten Prozessorarchitekturen, die in einer Vielzahl von Geräten zum Einsatz kommen, darunter Smartphones, Tablets, Wearables, Internet-of-Things (IoT)-Geräte, eingebettete Systeme und Server.

Hinweis: Ist die Arm-Aktie fair bewertet? Finden Sie es heraus mit InvestingPro. Holen Sie sich unsere Analyseplattform jetzt noch günstiger! Mit dem Code "PROTRADER" erhalten Sie zusätzlich 10 % Rabatt auf die Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

kann ja sein, siehst du doch. 😁
die Aktie ist weit von fair bewertet…KG Verhältnis brutal….. ja man soll nicht nur das anschauen aber kann ja net sein was da am Techmarkt abgeht… bin gespannt wie lange
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.