Sichern Sie sich 40% Rabatt
💰 Buffett's Power Play: 6,7 Mrd. $ in Chubb! Schnapp dir GRATIS sein ganzes Portfolio mit dem InvestingPro Aktien-Ideen-ToolPortfolio kopieren

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax rückt etwas vom Rekordhoch ab

Veröffentlicht am 08.02.2024, 09:40
Aktualisiert 08.02.2024, 09:45
© Reuters.
DE40
-
STOXX50
-
SIEGn
-
DB1Gn
-
HDDG
-
MDAXI
-
VBKG
-
HABAn
-
NEKG
-

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem Rekordhoch des Dax am Dienstag und einem Rücksetzer zur Wochenmitte halten sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt zurück. Kursverluste des Schwergewichts Siemens (ETR:SIEGn) nach Geschäftszahlen der Münchener trugen dazu bei. Der Dax gab am Donnerstag im frühen Handel um 0,2 Prozent auf 16 891 Punkten nach. Damit rückte der Leitindex etwas weiter vom Rekordhoch bei rund 17 050 Zählern ab.

Der MDax der 50 mittelgroßen Titel trat mit 25 722 Zählern quasi auf der Stelle. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 lag moderat im Plus.

"Obwohl sich der deutsche Leitindex gestern ein Stück vom neuen Rekordhoch entfernt hat, waren die Umsätze so hoch wie noch nie in diesem Jahr", merkte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners an. Möglicherweise sei das Hoch für die Ersten eine gute Gelegenheit gewesen, "um aus Buchgewinnen hartes Geld zu machen". Der Analyst sprach von einem "ersten zaghaften Trend zu mehr Absicherung".

Neben dem Rekordhoch des Dax ziehen unverändert die Quartalsbilanzen das Interesse auf sich. Aktien von Siemens büßten als größter Verlierer im Dax 1,8 Prozent ein. Hier monierten Börsianer ein mäßiges Abschneiden im Geschäft mit Automatisierung und Digitalisierung im ersten Geschäftsquartal.

Nach den Jahreszahlen 2023 der Deutschen Börse (ETR:DB1Gn) gab der Kurs des Börsenbetreibers leicht nach. Er hatte im Januar ein Rekordhoch erreicht.

Unter den Nebenwerten stiegen die Papiere von Nemetschek (ETR:NEKG) um 2,8 Prozent. Der Entwickler von Bausoftware agierte 2023 profitabler als erwartet. Erfreut nahmen Anleger auch die Geschäftszahlen des Druckmaschinenherstellers Heidelberger Druck (ETR:HDDG) und des Biokraftstoffherstellers Verbio (ETR:VBKG) auf. Beide Aktien steigen um mehr als 5 Prozent.

Anzeige eines Dritten. Hierbei handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung von Investing.com. Siehe Offenlegung hier oder Werbung entfernen .

Die Anteilscheine von Hamborner Reit (ETR:HABAn) stiegen um 2 Prozent, nachdem der Gewerbeimmobilien-Spezialist die Dividende angehoben hatte.


Anzeige: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "ProTrader“ zusätzliche 10% Rabatt für die 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.