Eilmeldung
Investing Pro 0
🚨 Unsere Pro-Daten zeigen die größten Gewinner der Bilanzsaison Datenzugriff

Tesla-Aktie rutscht ab: Morgan Stanley sieht Gegenwind aus China

Aktien 07.07.2021 16:47
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters
 
MS
+0,22%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
TSLA
+0,91%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BABA
-3,11%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
BZ
-6,17%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
DIDIY
-3,70%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Dhirendra Tripathi 

Investing.com - Tesla-Aktien (NASDAQ:TSLA) rutschten am Mittwoch um 3% ab. Grund dafür waren Befürchtungen, dass der Elektroautobauer in China stärker unter die Lupe genommen werden könnte, da in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt ein hartes Durchgreifen gegen Internetunternehmen im Gange ist.

Auch Morgan Stanley (NYSE:MS) Analyst Adam Jonas schätzt, dass Tesla in der Volksrepublik China, dem größten Markt für seine Elektrofahrzeuge außerhalb der USA, stärker unter Beobachtung steht.

Chinesische Behörden hatten am Wochenende erklärt, dass der Fahrdienst Didi (NYSE:DIDI) keine neuen Kunden akquirieren dürfe, bis seine Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien überprüft worden seien. Darüber hinaus wurden WeChat und Alibaba (NYSE:BABA) aufgefordert, die Didi-App aus ihren Stores zu nehmen.

Ganz ähnlich erging es dem Online-Personalvermittler Kanzhun (NASDAQ:BZ).

Da viele chinesische Internetunternehmen in den USA börsennotiert sind, gibt es in dem kommunistischen Land Bedenken hinsichtlich der Fülle an Nutzerdaten, die sie als Teil der Offenlegungsstandards für die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) weitergeben müssen.

Der Analyst äußerte in der Vergangenheit Bedenken hinsichtlich des Einsatzes künstlicher Intelligenz (KI) in Kundenanwendungen und der Regierungen, die unter dem Deckmantel der nationalen Sicherheit Maßnahmen ergreifen, die die Rolle ausländischer Akteure in ihren heimischen autonomen Verkehrsnetzen einschränken, wenn nicht sogar gänzlich ausschließen könnten.

"Stellen Sie sich Folgendes vor: Können Sie sich ein in chinesischem Besitz befindliches autonomes, elektrisches Transportnetzwerk vorstellen, das den Bürgern von Boston und Pittsburgh Mobilitätsdienste anbietet?", fragte Jonas in seiner Notiz.

Jonas bekräftigte die Einstufung "Overweight" für Tesla-Aktien mit einem Kursziel von 900 Dollar, was gegenüber dem aktuellen Kurs von 640 Dollar eine Kurssteigerung von fast 41% bedeutet.

Tesla-Aktie rutscht ab: Morgan Stanley sieht Gegenwind aus China
 

Verwandte Beiträge

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Tim Berk
Tim Berk 07.07.2021 19:44
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Diesen Bullshit kann man echt nicht mehr hören bzw lesen!!!!!
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung