⌛ Verpasst? Die 13% Rendite von ProPicks im Mai rockte! Schnapp dir jetzt die Top-Aktien für Juni!Aktien anzeigen

US-Vorbörse: Tesla, AT&T, Biogen, Hasbro, Uber und Enphase mit viel Bewegung

Veröffentlicht am 24.04.2024, 13:34
© Reuters
TSLA
-

Investing.com - Der US-amerikanische Aktienmarkt bewegt sich im Frühhandel am Mittwoch, den 24. April 2024, deutlich. So schlagen sich die Einzelaktien in der US-Vorbörse:

Tesla (NASDAQ:TSLA) (+12 %): Zwar enttäuschten die Quartalszahlen, doch kündigte der Elektroautohersteller an, den Zeitplan für die Markteinführung günstigerer Modellversionen seiner Fahrzeuge vorzuziehen.

AT&T (NYSE:T) (+3,6 %): Der Telekommunikationsriese meldete ein stärkeres Kundenwachstum als erwartet. Auch das Wachstum des freien Cashflows im ersten Quartal übertraf die Erwartungen.

Visa (NYSE:V) (+2,4 %): Die Quartalszahlen des Kreditkartenriesen für das zweite Quartal übertrafen die Erwartungen der Börse. Trotz der Sorge um eine schwächere Konjunktur gaben die Verbraucher mehr Geld aus.

Texas Instruments (NASDAQ:TXN) (+6,8 %): Der Chiphersteller übertraf mit seiner Umsatzprognose für das 2. Quartal die Börsenprognosen und signalisierte damit eine steigende Nachfrage nach seinen analogen Halbleitern.

Meta Platforms (NASDAQ:META) und Snap (NYSE:SNAP) (+2 %): Die Kurzvideo-App TikTok muss sich in den USA von ihrem chinesischen Mutterkonzern Bytedance lösen. Das beschloss der Senat.

Biogen (NASDAQ:BIIB) (+4 %): Der Medikamentenhersteller verdiente im ersten Quartal mehr als erwartet und profitierte dabei von einer Reihe von Kostensenkungsmaßnahmen.

Humana (NYSE:HUM) (+2,9 %): Der US-Krankenversicherer hat dank der Stärke seines staatlich geförderten Versicherungsgeschäfts für Senioren die marktseitigen Gewinnschätzungen für das 1. Quartal übertroffen.

Hasbro (NASDAQ:HAS) (+4,9 %): Der Spielzeughersteller hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr etwas besser geschlagen als erwartet. Das Unternehmen konnte mehr Gewinn erzielen als gedacht. Geringere Lagerbestände und stabile Umsätze im Digitalgeschäft konnten die schwächere Nachfrage nach Spielwaren abfedern.

Uber (NYSE:UBER) und LYFT (NASDAQ:LYFT) (-1 %): Tesla plant auch den Einstieg in das Fahrdienstgeschäft. Dazu soll eine Robotaxi-App entwickelt werden.

Thermo Fisher (NYSE:TMO) (+1,6 %): Der Medizingerätehersteller hat im abgelaufenen Quartal mehr verdient als erwartet und seine Jahresprognose angehoben. Das Unternehmen rechnet mit einer steigenden Nachfrage nach seinen Produkten und Dienstleistungen für die Medikamentenentwicklung.

Enphase Energy (NASDAQ:ENPH) (-9,4 %): Das auf erneuerbare Energien spezialisierte Unternehmen enttäuschte mit seiner Prognose und verdeutlichte damit die aktuellen Schwierigkeiten des Solarmarktes.

Hinweis: Bereit für eine Revolution in Ihrer Aktienauswahl? Schluss mit mühsamer Recherche und unsicheren Entscheidungen! Tauchen Sie ein in die Welt von ProPicks - unserem KI-gestützten Tool, das für Sie über 80 Top-Aktien jeden Monat auswählt. Seit 2013 haben unsere Picks den S&P um über 1.000 % outperformt. Verpassen Sie also nicht Ihre Chance, ein Teil des exklusiven ProPicks-Nutzerkreises zu werden und den Markt zu schlagen. Nutzen Sie jetzt unseren exklusiven Rabatt: Geben Sie bei Ihrer Bestellung den Code "PROTRADER" ein und sichern Sie sich zusätzlich 10 % Rabatt auf Jahres- und Zweijahresabos von Pro und Pro+. Hier klicken und Rabattcode nicht vergessen!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.