Eilmeldung
0

3 Aktien, die Sie in dieser Woche im Blick haben sollten: Coca-Cola, Nvidia, Cisco Systems

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte10.02.2019 08:30
de.investing.com/analysis/3-aktien-im-fokus-der-kommenden-woche-cocacola-nvidia-cisco-systems-200231087
3 Aktien, die Sie in dieser Woche im Blick haben sollten: Coca-Cola, Nvidia, Cisco Systems
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  10.02.2019 08:30
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Mit den meisten wichtigen Ergebnisberichten der Saison schon raus, geht die Aufmerksamkeit der Investoren zurück auf das Makroumfeld. Und es gibt wenige Dinge, die wichtiger sind für die Richtung des Marktes als der Fortschritt bei den laufenden Handelsgesprächen zwischen den USA und China.

Wir wurden daran erinnert, als am Freitag das Wall Street Journal berichtete, dass die beiden Ländern noch nicht einmal ihre Vorschläge für ein Abkommen ausgearbeitet haben. Das schickte den Dow Jones Industrial Average zu einem Zeitpunkt um 285 Punkte in die Tiefe, zum Ausgang der Handelswoche lag er immer noch 63,2 Punkte tiefer.

Diese Nachrichten kamen nur einen Tag nach der Bestätigung Donald Trumps herein, dass er den chinesischen Präsidenten Xi Jinping nicht vor Ablauf der Frist am 2. März treffen werde. Wir denken, dass dieses Problem weiterhin den Aktienmarkt in der kommenden Woche und darüber hinaus belasten wird.

An der Ergebnisfront gibt es noch einige wichtige Unternehmen, die berichten. Zu ihnen gehören Branchenführer wie Coca-Cola und der Chipdesigner Nvidia. Deren Ergebnisse könnten den gesamten Markt beeinflussen. Hier sind drei von uns ausgewählte Namen, die in der kommenden Woche Zahlen vorlegen werden.

1. Coca-Cola Co.

Der größte Hersteller nicht-alkoholischer Getränke der Welt, Coca-Cola Co. (NYSE:KO), wird am Donnerstag, dem 14. Februar, vor Handelsbeginn seine Zahlen zum vierten Quartal präsentieren. Im Durchschnitt erwarten Analysten einen Gewinn von 0,43 USD die Aktie, ein Anstieg gegenüber den 0,39 USD von vor einem Jahr. Der Umsatz soll im gleichen Zeitraum um 6,4% auf 7,03 Mrd USD gefallen sein.

KO Weekly
KO Weekly


Im dritten Quartal profitierte der Getränkegigant von einer Erholung der Nachfrage nach Diet Cola, als die Verbraucher wieder zu den Nullkaloriengetränken zurückkehrten, von denen sie sich einst abgewandt hatten. Die global verkaufte Menge an Brause stieg gegenüber dem gleichen Quartal im Vorjahr um 2%, angetrieben vom Wachstum bei Diet Coke und Coke Zero Sugar.

Cokes breiteres Bild sieht allerdings ein wenig anders aus: Das Unternehmen strebt an, eine “totale Getränkefirma” zu werden. Dazu diversifiziert es sein Produktportfolio, als die Konsumenten sich zusehends von zuckerhaltigen Getränken abwenden.

In dieser Hinsicht lief es im abgelaufenen Jahr gut für den Getränkekonzern aus Atlanta. Seine 5 Mrd USD schwere Übernahme der britischen Kaffeehauskette Costa Coffee gibt ihm Zugang zum robustesten Segment im Markt für nicht-alkoholische Getränke.

Coca-Colas Anteile, die am Freitag den Handel zu 49,50 USD beendeten, sind in den vergangenen 12 Monaten um fast 20% gestiegen. Nun werden die Investoren gespannt sein, ob die Anstrengungen des Unternehmens von Erfolg gekrönt sind, die rückläufige Entwicklung im Brausesegment aufzuhalten, während es gleichzeitig die Umsätze mit nicht zuckerhaltigen Angeboten steigert.

Lesen Sie auch: Wirecard-Aktie nach dem Crash: Ist das jetzt ein Kauf?

2. Nvidia

Der führende Chipdesigner Nvidia (NASDAQ:NVDA) könnte noch mehr schlechte Nachrichten bereithalten, wenn er am Donnerstag, dem 14. Februar, nach Handelsschluss in den USA zu seinem vierten Quartal berichten wird. In seiner Ergebnisaktualisierung im Vorfeld des Quartalsberichts hatte das Unternehmen schon bei seinem Ausblick tiefgestapelt.

NVDA Weekly
NVDA Weekly


Am 28. Januar erlitt die Nvidia-Aktie ihren stärksten Absturz in zwei Monaten, nachdem sie den Ausblick für den Umsatz im Q4 gekürzt und dies mit schwächeren Verkäufen von "Plattformen für Spiele und Datenzentren" begründet hatte.

Der größte Anbieter von Grafikchips machte für sein stockendes Wachstum eine Verlangsamung der globalen Konjunktur verantwortlich, insbesondere in China und sagte, sein Umsatz im vierten Quartal werde auf rund 2,2 Mrd USD hereinkommen, während die letzte Vorhersage noch von 2,7 Mrd USD ausgegangen war.

Nach einem Kursrutsch um fast 50% seit ihrem Allzeithoch im Oktober sind Nvidias Anteile—die Aktie kostet zu Zeit 148,17 USD—rechnen wir nicht mit einem weiteren Kursverfall, egal was im Report steht, da das meiste an schlechten Nachrichten schon eingepreist ist. Ein interessantes Detail, das man in Nvidias Gewinnbekanntmachung im Auge behalten sollte, ist die Prognose für 2019 und ob die Firma einen Boden sieht in dem gegenwärtigen Abschwung kommen sieht.

Lesen Sie auch: Altria, BCE: Solide Dividendenpapiere, mit hohem Kurspotential in 2019

3. Cisco Systems

Cisco Systems Inc. (NASDAQ:CSCO) plant am Mittwoch, dem 13. Februar, nach US-Handelsende zu seinem zweiten Bilanzquartal zu berichten. Analysten sagen im Durchschnitt einen Gewinn von 0,72% die Aktie voraus, ein Anstieg gegenüber den 0,63 USD vor einem Jahr. Der Umsatz soll um 4,4% auf 12,4 Mrd USD gestiegen sein.

CSCO Weekly
CSCO Weekly

Der Report vom größten Netzwerkausrüster der Welt sollte den Investoren einen guten Einblick in die gegenwärtigen Technologieausgaben von Ciscos Kunden geben, bei denen es sich vor allem um Großkonzerne handelt.

In seinem Quartalsbericht vom September rechnete das Unternehmen mit einem Anstieg der Verkäufe im zweiten Bilanzquartal um 5-7%, während der bereinigte Gewinn in der im Januar zu Ende gegangenen Periode zwischen 0,71 USD und 0,73 USD hereinkommen soll.

Ciscos Anteile beendeten den Handel am Freitag zu 47,10 USD. Es erfreute sich einer starken Kurserholung seit dem Tief vom Dezember und ist seit dem Einbruch vom Heiligen Abend um 17% gestiegen, was andeutet, dass die Wall Street optimistisch zu den Aussichten für das Unternehmen ist, das seine wichtigsten Produktlinien an Hardware erneuert hat.

Hinzu kommt, dass Cisco aktiv Unternehmen aufgekauft hat, wie die Softwareanbieter Ensoft und Duo Security, um seinen Software- und Dienstleistungsbereich auszubauen. Zwei weitere Übernahmen sind noch im Gange, der Halbleiterhersteller Luxtera und die jüngst bekanntgegebene Übernahme von Singularity Networks.

PS: Mit unseren Apps sind Sie immer auf dem aktuellen Stand, dass Sie einfach überall das Marktgeschehen beobachten können.

Laden Sie noch heute die kostenfreie App von Investing.com herunter und überzeugen Sie sich selbst.

3 Aktien, die Sie in dieser Woche im Blick haben sollten: Coca-Cola, Nvidia, Cisco Systems
 

Verwandte Beiträge

3 Aktien, die Sie in dieser Woche im Blick haben sollten: Coca-Cola, Nvidia, Cisco Systems

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung