Eilmeldung
Investing Pro 0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Achtung WTI: Verkaufsignal im Bullenmarkt!

Von Tickmill (Mike Seidl)Rohstoffe25.01.2022 09:42
de.investing.com/analysis/achtung-wti-verkaufsignal-im-bullenmarkt-200469519
Achtung WTI: Verkaufsignal im Bullenmarkt!
Von Tickmill (Mike Seidl)   |  25.01.2022 09:42
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die Rally im WTI hat aus charttechnischer Sicht durchaus weiteres Wachstumspotential. Doch kurzfristig steht die Gefahr einer Korrektur im Raum. Wo sich mögliche Ziele für die regressive Phase ausfindig machen lassen und welches Kursziel auf der Chartoberseite wartet, verrät der Blick in die Charts.

Langfristig long! Wo geht die Reise kurzfristig hin?

Der langfristige Aufwärtstrend im WTI ist weiterhin intakt und die letzte Rally vom Zwischentief um die Marke von 62,90 USD bis zum 12-Monatshoch bei 87,63 USD kann sich durchaus sehen lassen. Mit dem Sprung über das Hoch des vergangenen Handelsjahres bei gut 85,750 USD ist der Weg nun auch Frei in Richtung 91 USD.

Tickmill-Analyse: Wochenchart im WTI
Tickmill-Analyse: Wochenchart im WTI

Doch genau im Sprung über das letzte Trendhoch liegt auch die Herausforderung für die Bullen. Die letzte Korrektur von 85,75 USD bis auf 62,90 USD ist mit Bezug auf den Trendverlauf sehr tief ausgefallen. Das bedeutet, für die Kurszuwächse über das bezifferte Vorjahreshoch musste eine sehr große Wegstrecke zurückgelegt werden. Deshalb ist ein Durchatmen auf diesem hohen Niveau nicht ungewöhnlich. Durch die Tatsache, dass die Hammerkerze am aktuellen Trendhoch inzwischen durch weiter fallende Notierungen bestätigt wurde, besteht zunächst die Chance für eine Korrekturausweitung bis in den um 73,50 USD befindlichen Kaufbereich.

Diese Chancen stecken in der Korrektur

Tickmill-Analyse: WTI im 4-Stundenchart
Tickmill-Analyse: WTI im 4-Stundenchart

Egal, ob der Handel der Korrektur oder der Versuch eines Long-Einstiegs innerhalb der regressiven Phase im Fokus steht, braucht es ein paar gute Argumente, die für die Tradeplanung sprechen. Der im untergeordneten 4-Stundenchart bereits ersichtliche Abwärtstrend ist richtungsführend in der Korrektur. Dessen mögliche Ziele sind sehr gut an den Verlaufstiefs der vorangegangenen Aufwärtsphase auszumachen. Zu nennen wären hier zunächst die Marken um 81,40 USD, 77,85 USD und 74,30 USD. Sollte spätestens am Schwungbereich um 73,50 USD kein Kaufinteresse ersichtlich sein, rücken auch das Swinglow bei 66,25 USD sowie das Dezembertief bei 62,90 USD auf die Agenda.

Videobesprechung

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Haftungsausschluss
: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Arbeitgeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Risikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, aufgrund von Hebeleffekten schnell Geld zu verlieren. 70% und 66% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie CFDs mit Tickmill UK Ltd bzw. Tickmill Europe Ltd handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Achtung WTI: Verkaufsignal im Bullenmarkt!
 

Verwandte Beiträge

Achtung WTI: Verkaufsignal im Bullenmarkt!

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung