Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Alibaba Aktie - Q4-Zahlen: Stärkeres Wachstum, aber Regulierungsrisiken im Fokus

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte11.05.2021 08:51
de.investing.com/analysis/alibaba-aktie--q4zahlen-starkeres-wachstum-aber-regulierungsrisiken-im-fokus-200454484
Alibaba Aktie - Q4-Zahlen: Stärkeres Wachstum, aber Regulierungsrisiken im Fokus
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  11.05.2021 08:51
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
  • Berichtet am Donnerstag, dem 13. Mai, vor Handelsbeginn an der Wall Street
  • Umsatzprognose: 27,83 Mrd. USD
  • Gewinnprognose: 1,79 USD je Aktie

Wenn der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba (NYSE:BABA) am Donnerstag seine Geschäftsergebnisse für das vierte Quartal vorlegt, wollen die Anleger wissen, wie sich das Unternehmen nach dem harten Durchgreifen der chinesischen Wettbewerbshüter entwickelt.

Die chinesischen Regulierungsbehörden haben Alibaba im vergangenen Monat mit einer Rekordstrafe von 2,8 Milliarden US-Dollar belegt, weil es seine beherrschende Stellung gegenüber Konkurrenten und Händlern auf seinen E-Commerce-Plattformen missbraucht hat. Im Rahmen der Strafe forderten die Wettbewerbsbehörden, dass Alibaba innerhalb der nächsten drei Jahre eine umfassende Überarbeitung seines Geschäftsbetriebs durchführt und einen "Compliance-Bericht zur Selbstkontrolle" vorlegt. Die Strafe in Höhe von 18,2 Milliarden Yuan (2,8 Mrd. USD) entspricht 4% des inländischen Jahresumsatzes des Unternehmens im Jahr 2019.

Das Ergebnis der sechsmonatigen Untersuchung gegen das von Jack Ma gegründete E-Commerce-Imperium war jedoch weniger schwerwiegend, als viele befürchtet hatten. Angesichts der Ermittlungen gerieten die Aktien von Alibaba unter starken Verkaufsdruck und haben seitdem etwa 30% ihres Wertes eingebüßt. Die in den USA gehandelten ADRs des Unternehmens beendeten den Handel gestern bei 219,53 USD.

Aber die Talfahrt der BABA-Aktien hält weiter an, obwohl die Führungskräfte des Unternehmens versuchen, die Angelegenheit hinter sich zu lassen und sich auf die Erholung nach der Pandemie zu konzentrieren. Ein Grund für diese abwartende Haltung der Investoren ist, dass die Geldbuße mit einer Liste von "Nachbesserungen" bei einigen seiner Geschäftspraktiken einherging, wie z.B. die Einschränkung der Praxis, Händler zu zwingen, sich zwischen Alibaba oder einer konkurrierenden Plattform zu wählen.

Lina Choi, eine leitende Vizepräsidentin von Moody’s (NYSE:MCO) Investors Service, schrieb im letzten Monat:

"Die erforderlichen Korrekturmaßnahmen dürften das Umsatzwachstum von Alibaba begrenzen, da eine weitere Ausweitung des Marktanteils eingeschränkt wird. Investitionen zur Bindung von Händlern und zur Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen werden ebenfalls die Gewinnmargen verringern."

Diese Maßnahmen könnten, falls sie denn umgesetzt werden, die Margen von Alibaba belasten, insbesondere da das Unternehmen sich stärker werdenden Rivalen wie JD.com (NASDAQ:JD) und Pinduoduo (NASDAQ:PDD) gegenübersieht. Morgan Stanley (NYSE:MS) schätzt, dass Alibabas Community-Group-Buying-Geschäft, ein beliebter Weg, um Lebensmittel online zu verkaufen, bis zum Ende des Geschäftsjahres im März 2025 Verluste einfahren wird. Fusionen und Übernahmen dürften in Zukunft ebenfalls stärker unter die Lupe genommen werden.

Trotz der Unsicherheiten, die sich aus Chinas Kartellmaßnahmen ergeben, bleibt Alibaba die dominierende Plattform in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt. Im Jahr 2020 wuchs die aktive Nutzerbasis von Alibaba um 10% auf 779 Millionen Nutzer. Dieses Wachstum wird sich wahrscheinlich nach der Pandemie fortsetzen, da Chinas wirtschaftliche Erholung auch dank seines massiven Konsumentenmarktes an Dynamik gewinnt.

Neben dem Kerngeschäft im E-Commerce wächst das Cloud-Computing-Geschäft von Alibaba schnell. Im letzten Quartal wurde es erstmals profitabel. Die Tochter ist derzeit mit einem Marktanteil von 40% führend in China.

Fazit zur Alibaba-Aktie

Der chinesische E-Commerce-Riese hat das schlimmste Ergebnis der Kartelluntersuchung abgewendet - seine Zerschlagung. Dennoch sind die Investoren nicht bereit, auf die Zukunft des Konzerns zu wetten, insbesondere da er viele seiner monopolistischen Praktiken aufgeben muss, was das Potential für künftiges Wachstum der Plattform beeinträchtigen könnte. Die Ergebnisse in dieser Woche könnten etwas Klarheit darüber bringen, wie sich die Aussichten des Unternehmens gestalten.

Lesen Sie auch:

Alibaba Aktie - Q4-Zahlen: Stärkeres Wachstum, aber Regulierungsrisiken im Fokus
 

Verwandte Beiträge

Alibaba Aktie - Q4-Zahlen: Stärkeres Wachstum, aber Regulierungsrisiken im Fokus

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
Andreas Erbe
Andreas Erbe 17.05.2021 21:09
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
ich gehe von einer erheblichen Kurs Steigerungen aus in den nächsten Monaten. Irgendwann wird der Druck im Kessel so gross, dass die Aktie nach oben ↗️ ausbricht.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung