Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Benzinpreis in den USA: Ein delikates politisches Thema

Von finanzmarktweltRohstoffe24.11.2021 14:23
de.investing.com/analysis/benzinpreis-in-den-usa-ein-delikates-politisches-thema-200466499
Benzinpreis in den USA: Ein delikates politisches Thema
Von finanzmarktwelt   |  24.11.2021 14:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Öl und damit der Benzinpreis war und ist für die Wirtschaft immer (noch) das sogenannte Schmiermittel, viele Rezessionen in der Vergangenheit waren einem überbordenden Preisanstieg des „schwarzen Goldes“ geschuldet. Schließlich gibt es auch heute noch über 1,3 Milliarden Kfz mit Verbrennungsmotoren, trotz des Umbaus der Antriebstechnik. Der jetzige Anstieg beim Benzinpreis im letzten Jahr hat die Politik wachgerüttelt, gerade erst erkennbar beim Anzapfen nationaler strategischer Reserven um einen weiteren Preisanstieg zu verhindern. Doch wie sieht es aktuell mit den Benzinpries in den USA aus, im Land mit der unglaublichen Kfz- Dichte (über 700 Fahrzeuge pro 1000 Einwohner)? Wo dieser Preis ein Politikum darstellt, mit dem die jeweiligen Regierungen häufig zu kämpfen haben.

Noch kein Rückgang beim Benzinpreis in den USA

Trotz des Wochenrückgangs beim US-Öl WTI um 6,3 Prozent, ist davon beim Benzinpreisen noch nichts zu sehen, wie gestern auch US-Präsident Biden in seiner Rede betonte. Die Preise blieben unverändert zur Vorwoche, mit großen regionalen Unterschieden von zum Beispiel 4,70 Dollar für Normalbenzin in Kalifornien und 2,92 Dollar in Oklahoma. Erstaunlich diese Entwicklung, denn der Preis für Cruide Oil ist seit einiger Zeit rückläufig, allerdings noch um 61 Prozent im Plus seit Jahresanfang. (Stand 22.November)

Der Benzinpreis in den USA aber ist auf dem Weg zu ihren Hochs von 2008 und 2011:

Benzinpreis-Entwicklung
Benzinpreis-Entwicklung

Gemessen am aktuellen Inflationsanstieg ist der Ölpreisanstieg eigentlich noch als moderat zu bewerten und noch weit entfernt von seinen Höchstständen vor einer Dekade. Geldmenge und Wirtschaftsleistung sind seitdem auch deutlich gestiegen.

WTI
WTI

Auf Monatssicht sind die Ölpreise sogar deutlich zurückgekommen. Geht es doch um die Spritpreise bei einem politisch sehr angeschlagenen Joe Biden?

WTI
WTI

Auch in einer größeren Übersichts seit dem Jahr 2000 sieht man die Bedeutung der Energiekosten für die Inflationsrate in den USA. Einen größeren Anstieg gab es nur bei den Gesundheitskosten und bei den Studiengebühren in den USA.

Inflation seit 2000
Inflation seit 2000

Fazit

Energie, immer wieder Energie. Ist die Stagnation beim Benzinpreis auf hohem Niveau mit ein Grund für den großen Aktionismus, den US-Präsident Biden bei seiner Aktion mit der Freigabe der strategischen Ölreserven – in Kollaboration mit anderen Staaten – verfolgt?

Beim Benzinpreis hört sich anscheinend der Spaß auf, im Land der immer noch zahlreichen Spritschlucker vom Typ F – 150. Auch frühere Präsidenten, wie Obama und die Herren Bush senior und junior, hatten Selbiges auch schon veranlasst, allerdings mit kleineren Volumina. Aber die Entscheidung über einen längerfristig sinkenden Ölpreis dürfte von anderen Faktoren abhängig sein, wie man schon aus dem Summen, um die es geht, ablesen kann. Die tägliche Ölfördermenge belief sich vor Kurzem auf 97 Millionen Barrel, da sollten ein paar Millionen zusätzlich nicht lange reichen.

Die Sache dürfte hochpolitisch bleiben, auffällig auch, dass sich US-Präsident Biden sehr zurückhält mit der eigenen Frackingindustrie, die die USA unter Donald Trump zum weltgrößten Erdölproduzenten aufstiegen ließ. „Times change“, notgedrungen, aber der Spritpreis bleibt für einen US-Präsidenten noch top Priority.

Original

Benzinpreis in den USA: Ein delikates politisches Thema
 

Verwandte Beiträge

Benzinpreis in den USA: Ein delikates politisches Thema

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung