Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Energiesektor: Böses Erwachen nach der Rallye?

Von Michael KramerMarktüberblick14.05.2021 18:23
de.investing.com/analysis/die-grose-rallye-des-energiesektors-konnte-bald-abklingen-200454732
Energiesektor: Böses Erwachen nach der Rallye?
Von Michael Kramer   |  14.05.2021 18:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Gemessen am Select Sector SPDR ETF XLE, waren Energieaktien die gefragteste Gruppe im S&P 500 in diesem Jahr. Der ETF ist in diesem Jahr um mehr als 35 Prozent gestiegen, aber dieser signifikante Sprung scheint auf einen Richtungswechsel hinzudeuten. Plötzlich scheint Öl zu schwächeln, da in verschiedenen Teilen der Welt höhere Coronavirus-Fälle auftreten.

Seitdem ringt der ETF mit dem Sprung über einige wichtige Widerstandsniveaus. Das hat auch Optionshändler zu Wetten auf eine Trendwende in diesem Sektor bewogen. Die Entwicklungen deuten darauf hin, dass der Sektor und auch der Ölpreis kurzfristig ihren Höhepunkt erreicht haben könnten und in den kommenden Wochen deutlich niedrigere Preise zu erwarten sind.

Droht den Energieaktien ein böses Erwachen?

Anfang dieser Woche kam es zu einem deutlichen Anstieg des Open Interest für die XLE-Puts mit Fälligkeit am 18. Juni und einem Strikepreis von 55 Dollar. Die Anzahl der Kontrakte stieg am 12. Mai um mehr als 23.000. Bei der Untersuchung der Daten zeigte sich, dass es sich um einen Spread-Trade handelte, bei dem ein Händler die Puts kaufte. Insgesamt zahlte er etwa 2,60 Dollar für die Transaktion. Das würde darauf hindeuten, dass der XLE bis zum Verfallstag unter 52,40 Dollar notiert. Je mehr der ETF fällt, desto größer ist der Gewinn des Händlers.

Zum Tagesschluss am 13. Mai notierte der XLE mit 51,90 Dollar bereits unter 52,40 Dollar. Es gibt Anzeichen auf der Basis des technischen Charts, die darauf hindeuten, dass tiefere Preise für den XLE bevorstehen könnten. Kürzlich ist der ETF zum zweiten Mal daran gescheitert, über ein bedeutendes Widerstandsniveau bei 53,50 Dollar zu steigen. Das erste Mal scheiterte er Mitte März an dieser Marke. Derzeit nähert sich der ETF der Unterstützung bei 50 Dollar. Ein Bruch dieses Unterstützungsniveaus könnte den XLE auf etwa 46,35 Dollar fallen lassen, was einen Rückgang von fast 10 Prozent darstellen würde.

XLE Tageschart
XLE Tageschart

Der Relative-Stärke-Index hat sich seit dem Höchststand im März mit einem Niveau von über 70 nach unten bewegt. Allerdings hat der RSI vor kurzem ein tieferes Hoch markiert, obwohl der ETF einen etwas höheren Stand erreicht hat. Dies ist ein negatives Muster, das als bärische Divergenz bekannt ist. Es signalisiert, dass der XLE noch weiter fallen könnte, bevor er einen Boden findet.

Auch der Ölpreis schwächelt

Die jüngste Schwäche des XLE rührt von der aktuellen Korrektur des Ölpreises her, der viele der gleichen technischen Trends aufweist wie der XLE - der Ölpreis hat sich schwer getan und konnte nicht über 67 Dollar pro Barrel steigen. Trotz der vielen Schlagzeilen über den Inflationsdruck, der in der gesamten Wirtschaft herrscht, sind die Ölpreise wie festgefahren. Darüber hinaus zeigt der RSI für Öl die gleichen Abwärtstendenzen wie der XLE und deutet darauf hin, dass ein Rückfall auf 57 Dollar zu erwarten ist.

WTI Öl Chart
WTI Öl Chart

Es ist klar, dass die starke Performance des Sektors eine Pause oder zumindest einen leichten Rücksetzer erforderlich macht. Wenngleich es noch recht früh erscheint, an einen anhaltenden oder langwierigen Abschwung im Energiesektor zu denken, ist es doch eine Überlegung wert, dass der Sektor in nächster Zeit weiter fallen könnte.

Die längerfristigen Aussichten werden von der Verfassung der Wirtschaft und ihrer Erholung von der Coronavirus-Pandemie bestimmt. Wenn sich das Leben in den kommenden Monaten im Wesentlichen wieder normalisiert, wird dies wahrscheinlich zu einem erhöhten Bedarf an Energie und Ölprodukten führen.

Energiesektor: Böses Erwachen nach der Rallye?
 

Verwandte Beiträge

Energiesektor: Böses Erwachen nach der Rallye?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung