Eilmeldung
Sichern Sie sich 40% Rabatt 0
🔎 Jetzt alle NVDA ProTips zur Risiko- oder Renditeeinschätzung ansehen 40 % RABATT sichern

Nel ASA – Eine Wasserstoff-Aktie mit viel Potential

Von Andrea KrausAktienmärkte29.11.2023 15:23
de.investing.com/analysis/nel-asa--eine-wasserstoffaktie-mit-viel-potential-200487015
Nel ASA – Eine Wasserstoff-Aktie mit viel Potential
Von Andrea Kraus   |  29.11.2023 15:23
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
 
NEL
-0,12%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 
ORSTED
-2,04%
Einem Portfolio hinzufügen/entfernen
Zur Watchlist hinzufügen
Position hinzufügen

Position erfolgreich hinzugefügt zu:

Benennen Sie Ihr Beteiligungsportfolio
 

Nel ASA - Hoffnungsträger aus Europa
Nel ASA - Hoffnungsträger aus Europa

Der führende Offshore-Windkraftanlagenanbieter Ørsted, der von erheblichen Abschreibungen betroffen ist, strebt eine verbesserte finanzielle Disziplin an. Im Rahmen dieses Ziels hat das Unternehmen beschlossen, ein deutsches Wasserstoffprojekt nicht weiter zu verfolgen. Auch das norwegische Wasserstoffunternehmen Nel (OL:NEL) hatte sich von dem Vorhaben positive Entwicklungen erhofft.

Berichten zufolge haben Ørsted und die Erdölraffinerie Heide ihre Pläne für eine 30-Megawatt-Elektrolyseanlage zur grünen Wasserstoffproduktion aufgrund gestiegener Investitionskosten und den damit verbundenen wirtschaftlichen Risiken aufgegeben. Dies stellt mindestens das zweite Projekt dieser Art dar, das Ørsted in den letzten Monaten aufgegeben hat.

Jörg Kubitza, Geschäftsführer von Ørsted in Deutschland, betonte, dass ein solches Projekt wirtschaftlich sein müsse. Das sogenannte Heide-Projekt wurde über mehrere Jahre verfolgt und erhielt finanzielle Unterstützung vom Bund. Das Konsortium "H2 Westküste GmbH", bestehend aus Unternehmen wie Nel, GP Joule und EDF (EPA:EDF), plante die Umsetzung des Vorhabens. Die Entscheidung von Ørsted hat Auswirkungen auf die Realisierung des Projekts, das als bevorzugter Partner für den Einsatz eines 20-Megawatt-Elektrolyseurs und einer Betankungsanlage für Wasserstoffzüge ausgewählt wurde.

Die herausfordernde Situation im aktuellen Marktumfeld mit hohen Zinsen belastet die Branche der erneuerbaren Energien. Ørsted (CSE:ORSTED) sieht sich zudem mit hausgemachten Problemen konfrontiert, die erhebliche Abschreibungen erfordern. In diesem Zusammenhang bleibt abzuwarten, wie sich die Branche unter diesen Bedingungen weiterentwickelt.

Nel ASA – Unsere Aktienanalyse

Ganz im Gegensatz zu Nel ASA. Das bereits 1927 gegründete und im Jahr 2014 an der Osloer Börse gestartete Unternehmen erzielt zwar „nur“ einen Jahresumsatz in Höhe von 85 Millionen Euro, belegt aber in Europa vielleicht eine Schlüsselrolle in Bezug auf die Gewinnung, Speicherung und Verteilung von Wasserstoff. Everfuel A/S, eine Beteiligung von Nel, betreibt ein Wasserstofftankstellennetzwerk, das neben Norwegen auch Europa mit Wasserstoff versorgen soll.

Das Unternehmen konzentriert sich dabei auf den Bereich Transport und Logistik. Genau der Bereich, der neben einzelnen Industrien, höchstwahrscheinlich in den kommenden Jahren einen steigenden Bedarf an Wasserstofflösungen benötigt. Nel ASA deckt dabei auch den riesigen maritimen Bereich ab.

Durch das Tochterunternehmen NEL Hydrogen US ist Nel auf dem US-amerikanischen Markt aktiv und nimmt über Nel Hydrogen Fueling Aufträge für Wasserstofftankstellen und Zapfsäulen entgegen. Seit Juni 2019 ist Nel Teil des H2Bus-Konsortiums mit dem Ziel, 1000 Wasserstoff-Brennstoffzellenbusse in Europa einzusetzen.

Unsere Prognose für die Aktie

Nel ASA bewegt sich auf dem letzten Meter abwärts zu unserer violetten Box (NYSE:BOX) bei 4,565 NOK (Norwegisch Kronen) bis 0,5490 NOK. Dort erwarten wir die Trendwende nach oben. Ein direktes Ausbrechen ist zwar möglich, aber denkbar unwahrscheinlich. Stattdessen erwarten wir in Kürze, dass die 6,680 NOK nach unten verlassen wird und dann sind es nur noch wenige Schritte bis zur Trendwende.

Nel ASA - Preischart
Nel ASA - Preischart

Im übergeordneten Bild hat die Aktie nach Börsengang zunächst einmal einen starken Auftritt nach oben hingelegt und ein Allzeithoch bei 35,150 NOK ausgebaut. Seitdem befindet sich das Papier in einer sehr starken Korrektur, die wir bald zu Ende kommen sehen.

Wir denken, dass der Kurs das Ideallevel bei 2,344 NOK anlaufen wird. Nach Abschluss der Korrektur erwarten wir langfristig Kurse im Bereich unserer roten Box oben im Chart zwischen 59,22 NOK bis 72,64 NOK, was einem Anstieg um verrückte 2500 % entspricht.

Wir mahnen aber hier zu äußerster Vorsicht, denn Nel ASA ist wieder so ein Kandidat, dessen Korrektur massiv verlaufen ist und jeder weiter Preisabfall prozentual extrem heftig ausschlägt. Deshalb ist es hier einmal mehr wichtig, nach erfolgter Trendwende abzuwarten, ob sich diese auch wirklich bestätigt.

Wenn du wissen möchtest, wie unsere Methode funktioniert, wie wir Top Aktien auswählen und wie es im Detail mit der Nel ASA-Aktie weitergeht, dann findest du alle Informationen bei uns auf der Webseite durch Klick auf HIER.

Wir veröffentlichen auch regelmäßig Video-Analysen auf unserem Kanal auf YouTube. Dort erhältst du einen guten Einblick in unsere Analysearbeit. Heute um 18.30 Uhr erscheint unsere Video-Analyse zu Nel ASA.

Mit uns kommt jedes Depot ins Plus.

Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus
Liberty Stock Markets – Mit uns kommt jedes Depot ins Plus

Nel ASA – Eine Wasserstoff-Aktie mit viel Potential
 

Verwandte Beiträge

Nel ASA – Eine Wasserstoff-Aktie mit viel Potential

Kommentieren

Community-Richtlinien

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
Kommentare (1)
30.11.2023 6:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Alles steht und fällt mit der gesellschaftlichen Akzeptanz und wenn ich die Entwicklung in China (Neuzulassungen BEV, PHEV) sehe, die Verschiebung der Diskussion in Texas (größter US-Ölförderer UND Windkraftanlagenbetreiber) sehe, in Deutschland, dann komme ich zu dem Schluss, dass wir eine dringend notwendige expotentiell steigende und notwendige CO2-Bepreisung die nächsten Jahre nicht durchsetzen werden! Es wird so sein wie immer; die Europäer haben eine gute Idee, die dann erst einmal vernichtet wird (in dem Fall Wasserstoff) …… Ich sage, alle wirtschaftlichen Wasserstoffprojekte werden bis 2025 eingestampft sein! Und nach der nächsten Klimakatastrophe mit zig Millionen Toten werden 3 Bigplayer aus China und USA Vollgas geben
Daniel Halle
Daniel Halle 30.11.2023 6:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Persönlich hoffe ich an eine Emanzipation Europas. Aus meiner Sicht is dies auch in vollem Gange. Letztlich alles eine Frage derFörderung. Aber richtig…das grosse Erwachen kommt nur mit Millionen von Toten.
ol fed
ol fed 30.11.2023 6:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Wer mit dem Wasserstoff( Anlagen) zu tun gehabt hat, weißt, dass ohne Subwentionen gar nix geht und die Thechnologie eigentlich tot ist. Nur wenn die Politik die Technologie am Leben hält, bedeutet nicht, dass sie irgendwann rentabel wird
30.11.2023 6:55
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Kommentar wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
Daniel Halle wer soll den Deutschen CO2 freien Stahl kaufen (nicht einmal die Deutschen) wer soll in Rostock hergestellte Windturbinen kaufen, die 20% teurer sind? Wer soll sich in Deutschland ansiedeln, wenn in Österreich russisches Gas (Begründung Lieferverträge bis 2040) oder in Frankreich (Atomkraftwerke als grüne Energieträger und NEUE russische Flüssiggasverträge) deutlich günstigere Standortbedingungen erzeugen? Ich bin überzeugt, dass der Deutsche Weg der Richtige ist, aber ohne global definierte Rahmenvorgaben werden wir in Schönheit „sterben“
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Mit Google registrieren
oder
Registrierung