Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Nike-Aktie: Kursschwäche bietet Kaufgelegenheit

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte27.09.2021 16:17
de.investing.com/analysis/nikeaktie-kursschwache-bietet-kaufgelegenheit-200462698
Nike-Aktie: Kursschwäche bietet Kaufgelegenheit
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  27.09.2021 16:17
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Die Aktien des Sportartikelgiganten Nike (NYSE:NKE) stehen seit letzter Woche unter Druck, nachdem der Konzern seine Verkaufsprognose für den Rest des Jahres gesenkt hatte. Dem Schuh- und Accessoires-Riesen machten Covid-19 bedingte Lieferunterbrechungen einen Strich durch die Rechnung, die es dem Unternehmen aus Beaverton in Oregon erschweren, die steigende Nachfrage zu befriedigen.

Nike Weekly
Nike Weekly

Die Aktie, die bisher in diesem Jahr zu den Lieblingen der Growth-Investoren gehörte, ist seit der Vorlage der Q1-Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 am 23. September um etwa 7 % gesunken. In seinem Ausblick hatte das Unternehmen den Anlegern mitteilen müssen, dass Fabrikschließungen in Vietnam, längere Lieferzeiten und Arbeitskräftemangel die Produktion des weltweit größten Sportbekleidungsherstellers beeinträchtigen. 

Im zweiten Geschäftsquartal rechnet Nike mit einem bestenfalls unveränderten Umsatz oder einem Rückgang im niedrigen einstelligen Bereich. Laut Refinitiv-Daten hatten Analysten ein Umsatzwachstum von 12% für das Gesamtjahr und einen ebenso hohen Anstieg im zweiten Quartal erwartet.

Diese potenzielle Geschäftsverlangsamung hat Nikes Rallye fürs Erste gestoppt, welche die Aktie im vergangenen Monat auf ein Allzeithoch gebracht hatte. Die Aktien, die den Handel am Freitag bei 149,59 Dollar abschlossen, haben gegenüber ihrem Höchststand 14% an Wert verloren. Dieser Rückgang ist aus unserer Sicht eine Kaufgelegenheit für langfristig orientierte Anleger, die sich noch nicht engagiert haben. 

Unsere optimistische Einschätzung gegenüber Nike beruht auf zwei Tatsachen. Erstens sind die Probleme, mit denen das Unternehmen konfrontiert ist, mit Lieferengpässen verbunden; die Nachfrage nach seinen Produkten bleibt stark. Zum Vergleich: Die Verkaufszahlen des vergangenen Quartals lagen nur knapp unter der Rekordmarke des Vorquartals. Der Gewinn pro Aktie erreichte ein Allzeithoch.

Dieser robuste Nachfragetrend wird sich wahrscheinlich fortsetzen, als die Welt die Pandemie langsam überwindet und immer mehr Länder ihre Volkswirtschaften öffnen. 

Starkes Online-Geschäft

Der andere Grund, aus dem wir glauben, dass Nike langfristig eine gute Anlage bleibt: Der Hersteller von Air Force 1s sowie Jordan- und Converse-Schuhen hat seine Direktvermarktung während der Pandemie erfolgreich ausgebaut. Und es gibt einige Hinweise darauf, dass der Online-Vertrieb noch Raum für Expansion hat.

Die globale Gesundheitskrise hat Nikes Wechsel zum Online-Vertrieb beschleunigt. Seine Direktvermarktung ist nicht nur effizient, sondern hat auch die Gewinnmargen des Unternehmens verbessert. Seit mehreren Quartalen steigen die Online-Umsätze von Nike um mehr als 80% und haben damit das Umsatzziel des Unternehmens in diesem Segment übertroffen. Es macht mittlerweile 30% des Gesamtumsatzes aus.

Während der Telefonkonferenz letzte Woche sagte Finanzvorstand Matt Friend über den Online-Verkauf:

"Die Digitalisierung wird immer mehr zu einem Teil des Einkaufserlebnisses aller Menschen, und wir sind gut positioniert, um unsere Vision für das Geschäftsjahr 2025 zu erreichen, wonach unser Geschäft zu 40 % aus digitalen Verkäufen bestehen soll."

Trotz der Ungewissheit über die kurzfristigen Wachstumsaussichten des Unternehmens bleiben die Analysten der Wall Street weiterhin optimistisch in Bezug auf die Aktie und raten den Kunden, die Kursschwäche zu nutzen. Die Analysten von UBS (SIX:UBSG) schreiben:

"Es besteht zwar noch eine gewisse Unsicherheit darüber, wie lange es dauern wird, die Lieferkettenprobleme zu klären, und ob sich Nikes Umsatzwachstumsrate in China beschleunigen wird, aber wir gehen davon aus, dass sich die Anlegerstimmung verbessern wird, nachdem Nike die Auswirkungen der Werksschließungen in Vietnam quantifiziert hat."

UBS stuft die Nike-Aktie als Kauf ein und hat ein Kursziel von 185 US-Dollar stehen.

Stifel, das die Aktie mit einem Kursziel von 213 US-Dollar ebenfalls als Kauf bewertet, schrieb letzte Woche in seiner Mitteilung an die Kunden:

"Wir bleiben von der Transformation zu einem Geschäftsmodell mit höheren Margen und höherer Rendite begeistert. Dementsprechend betrachten wir Nike weiterhin als eine erstklassige Kernposition für Large-Cap-Wachstumsinvestoren und empfehlen, jede Kursschwäche als Reaktion auf Produktionsprobleme als Gelegenheit zum Aufbau von Positionen zu nutzen."

Fazit zur Nike-Aktie

Nike-Aktien werden auf kurze Sicht wohl weiter unter Druck stehen, seit das Unternehmen Probleme auf der Angebotsseite und unsichere Umsatzaussichten für die kommenden Quartale bekannt gegeben hat. Diese Schwäche sollte von Anlegern mit einem langfristigen Anlagehorizont als Kaufgelegenheit genutzt werden, schließlich verfügt Nike über starke Marken und baut den kostengünstigen Online-Vertrieb weiter aus.

Nike-Aktie: Kursschwäche bietet Kaufgelegenheit
 

Verwandte Beiträge

Nike-Aktie: Kursschwäche bietet Kaufgelegenheit

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung