📖 Dein Q2-Guide: ProPicks KI zeigt dir die Aktien, die nach den Earnings abheben!Sofort informieren

Noch ein Test der DAX-Tiefs - Wall Street schreibt erneut Rekorde

Veröffentlicht am 11.06.2024, 08:20
NDX
-
US500
-
DJI
-
DE40
-
ORCL
-
ADBE
-
AAPL
-
NVDA
-
AVGO
-

Noch ein Test der DAX-Tiefs zum Wochenstart. Die Wall Street schreibt erneut Rekorde. Erste Trading-Ideen am Dienstag den 11.06.2024 sind für Dich hier verzeichnet.

Die DAX-Unterstützung verhärtet sich weiter

Zum Wochenstart gab es vor allem die politischen Ereignisse aus und in Europa zu verarbeiten. Wir hatten daher in der Morgenanalyse vom 10.06.2024 die Supportzone der letzten beiden Wochen zunächst im Blick (Rückblick):

1

In diese stieß der Markt mit deutlichem Momentum zur Eröffnung hinein und prallte zunächst ab. Auf den zweiten Anlauf an diesen Bereich spekulierte ich dann im Livetrading mit diesen Voraussetzungen und trotz der Kurslücke auf der Oberseite:

2

Es dauerte rund eine Stunde, bis der Bereich und damit ein weiterer Test dieser Supportzone erfolgte. Vor allem die Neuwahlen in Frankreich lasteten auf den europäischen Märkten und das schlechte Abschneiden der amtierenden Regierung in Deutschland damit auch auf dem DAX.

Erst zum Nachmittag lösten sich die Indizes von den Tiefs und konnten auf der Oberseite etwas zu den Vorwochenschlusskursen hin aufschließen. Der DAX schaffte es damit, nach dem Test der Vorwochentiefs auch an die Trendlinie zu gelangen, die sehr steil ab dem Donnerstagmorgen den Kursverlauf deckelte:

3

Für ein Kursplus reichte es nicht und ein Teil vom GAP ist weiterhin geöffnet. Dennoch wurden die Minuszeichen stark zurückgebaut und hinterließen „nur“ noch 0,34 Prozent zum Handelsausklang mit dem Schlusskurs auf Tageshoch.

Anhand der Daten der Börse Frankfurt siehst Du das Minus und weitere Marktdaten im Detail:

4

Das mittelfristige Bild vom Vortag hat weiter Bestand (Rückblick):

5

Ich wandle die Grafik leicht ab, um den aktuellen Support deutlicher herauszustellen:

6

An der bekannten 18.525er-Marke notiert heute die Vorbörse und hält somit in der JFD-Indikation vom Morgen ein altes Kurslevel für uns parat:

7

Deutlicher nach oben ging es erneut im Nasdaq, den wir uns nun gesondert ansehen.

Wall Street zeigt erneut Rekordlaune

Zum Wochenauftakt an der Wall Street gab es bedingt durch die Minuszeichen in Europa eine leichtere Eröffnung. Zuerst schloss dann der Dow Jones seine Kurslücke, wenig später der Nasdaq und dann auch der marktbreite S&P500. Diese Gewinne wurden gehalten und im zweiten Tagesabschnitt noch ausgebaut. So fand der Nasdaq auf Schlusskursbasis zu neuen Rekorden und hat sich im Chartbild optisch auf eine neue „Stufe“ geschwungen:

8

Vor allem Nvidia (NASDAQ:NVDA) waren nach dem Split gefragt, aber auch Apple (NASDAQ:AAPL), die eine Produktkonferenz ab 19.00 Uhr unserer Zeit veranstalteten und neuen Features bei den Betriebssystemen inklusive starker KI-Integration präsentierten.

Das Livetrading setze ich mit CFDs um und nutze folgenden Broker und Konditionen: www.fit4finanzen.de/jfd sowie das Handelstool Stereotrader

Die Schlusskurse der Indizes stelle ich Dir hier komplett ein:

9

Meine Ideen aus dem Aktienbereich sende ich Dir gern als PDF in Form einer Aktien-Research-Liste zu: www.fit4finanzen.de/aktienliste

Diese Marktanalyse bekommst Du jeden Morgen direkt per Mail – eine kurze Anmeldung genügt: www.fit4finanzen.de/daxmail

Auf welche Termine ist im heutigen Handel zu achten?

Termine für Dienstag den 11.06.2024

Der Dienstag startet mit Daten aus England und hält erst mit dem Redbook Index der Einzelhändler aus den USA am Nachmittag weitere wichtige Daten für das Börsengeschehen parat. Die Rohöllagerbestände dürften 16.30 Uhr noch spannend sein, ansonsten gilt die mentale Vorbereitung der FED-Sitzung am Mittwoch.

Diese Termine sind diesem Wirtschaftskalender entnommen, hier siehst Du für heute die genauen Eckdaten:

10

An dieser Stelle ist der Blick auf die Quartalszahlen der neuen Woche verankert. Mit Oracle (NYSE:ORCL), Broadcom (NASDAQ:AVGO) und Adobe (NASDAQ:ADBE) legen weitere Technologie-Schwergewichte ihre Bilanzen offen:

11

Damit wünsche ich uns im Handel vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 72,51 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!


In eigener Sache: Tauchen Sie ein in die Welt des erfolgreichen Investierens mit unserer Plattform InvestingPro! Für weniger als 8 Euro im Monat erwartet Sie ein ganzes Arsenal an leistungsstarken Instrumenten, die Ihre Investmentstrategie auf ein neues Niveau heben werden:

  • ProPicks: KI-gesteuerte Aktienstrategien mit nachgewiesener Performance
  • ProTips: Komplexe Finanzdaten werden in kurze, prägnante Informationen übersetzt, damit Sie immer den Überblick behalten
  • Profi-Screener: Finden Sie die besten Aktien nach Ihren Erwartungen
  • Finanzdaten für Tausende von Aktien: Graben Sie tiefer als je zuvor und verschaffen Sie sich einen unschlagbaren Vorteil durch detaillierte Finanzdaten.
  • Und das ist noch nicht alles! In Kürze erwarten Sie weitere innovative Dienste, die Ihre Erfahrungen mit InvestingPro weiter verbessern werden.

Klicken Sie auf den Link und sichern Sie sich mit dem Rabattcode "PROTRADER“ zusätzliche 10% Rabatt für die 1- und 2-Jahrespakete. Jetzt zugreifen!

Aktuelle Kommentare

Bitte warten, der nächste Artikel wird geladen ...
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.