Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Snap: Ist die Aktie nach ihrem 200% Kurssprung in 12 Monaten jetzt zu teuer?

Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)Aktienmärkte24.09.2021 07:51
de.investing.com/analysis/snap-ist-die-aktie-nach-ihrem-200-kurssprung-in-12-monaten-jetzt-zu-teuer-200462500
Snap: Ist die Aktie nach ihrem 200% Kurssprung in 12 Monaten jetzt zu teuer?
Von Investing.com (Haris Anwar/Investing.com)   |  24.09.2021 07:51
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 

Der Aufwärtstrend bei Snap (NYSE:SNAP) hält unvermindert an. Die Aktien des Betreibers der Videoapp Snapchat stiegen allein im zweiten Quartal um 25% und haben auch danach weiter zugelegt. In den letzten 12 Monaten hat die Aktie mehr als 200% an Wert gewonnen.

Snap Chart
Snap Chart

Diese Dynamik hat Snap zur besten Aktie unter den kleineren sozialen Netzwerken gemacht.

Das vergangene Jahr brachte eine Rekordzahl an täglichen Besuchern zu seiner Snapchat-App, wo sie während der Pandemie miteinander in Verbindung bleiben konnten und Unterhaltung fanden. Außerdem haben die Nutzer die Zeit erhöht, die sie damit verbringen, Premium-Inhalte auf Snapchat anzusehen. Dieser Anstieg fiel mit den Investitionen des Unternehmens in Inhalte und kreative Tools zusammen.

Das in Kalifornien ansässige Unternehmen Snap kanalisierte diese Benutzer zu Inhalten, die seine Attraktivität für Werbetreibende erhöhen. Der Umsatz im zweiten Quartal hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt und erreichte 982,1 Millionen US-Dollar. Snapchat, die mobile App zum Senden automatisch verschwindender Bilder und zum Ansehen von Videoinhalten, hat im zweiten Quartal 13 Millionen täglicher Nutzer hinzugewonnen, was ein Wachstum um 23% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres ist.

Ende Juni nutzten weltweit rund 293 Millionen Menschen täglich Snapchat, gegenüber 173 Millionen vor vier Jahren. Im Vergleich dazu hatte Twitter (NYSE:TWTR) im zweiten Quartal 206 Millionen tägliche Nutzer.

Während bei Snap die Geschäfte brummen, sollte man jedoch die Risiken nicht aus den Augen verlieren, welche die bemerkenswerte Aufwärtsbewegung der Aktie stoppen könnten. Eines der größten – das nicht nur Snap betrifft – sind die Änderungen von Apple (NASDAQ:AAPL) an den Datenschutzbestimmungen des iPhone-Appstores. Seit einem Software-Update in diesem Jahr lässt Apple die iPhone-Nutzer entscheiden, ob sie es zulassen wollen, dass ihr Surfverhalten zu Werbezwecken verfolgt wird.

Im Durchschnitt wollen nur 25% der Menschen Apps die Erlaubnis dazu erteilen, berichtete Branch. Reduziertes Tracking bedeutet, dass es für soziale Netzwerke wie Snap schwieriger wird, Anzeigen gezielter auszurichten, was die Einnahmen gefährdet.

Analysten bleiben optimistisch

Eine weitere Unbekannte nach der Pandemie ist, ob Benutzer ihren Soziale-Medien-Konsum reduzieren werden, wenn sich das Leben wieder normalisiert. Snap profitierte wie einige seiner größeren Konkurrenten, darunter Facebook (NASDAQ:FB) und Google (NASDAQ:GOOG) (NASDAQ:GOOGL), von einem E-Commerce-Boom während der Pandemie, der Unternehmen jeder Größe dazu zwingt, mehr für Werbung in den Netzwerken auszugeben, um die Kunden zu erreichen.

Trotz dieser Risiken glauben einige Analysten jedoch immer noch, dass die Snap-Aktie Aufwärtspotenzial hat. Analysten von Loop (NASDAQ:LOOP) Capital schrieben kürzlich in einer Mitteilung, dass das Anzeigengeschäft von Snap ein "starker Treiber für das kurz- und mittelfristige" Wachstum bleiben werde.

Und weiter:

"Wir bleiben bullish für Snap. Das Unternehmen zeigt weiterhin die beste Umsatzwachstumsdynamik im Internet-Werbesektor und verfügt über ein erhebliches Monetarisierungspotenzial, das mit anderen Netzwerken mithalten kann."

Die Mehrheit der 39 von Investing.com befragten Analysten geben der Aktie weiterhin ein "Outperform"-Rating, mit einem durchschnittlichen 12-Monatskursziel, das etwa 10% über dem aktuellen Niveau liegt.

Snap: Analystenkonsens
Snap: Analystenkonsens

Chart: Investing.com

Snap-Anteile beendeten den Handel am Mittwoch bei 78,60 USD.

Diese optimistischen Prognosen deuten an, dass Analysten an die Strategie des Unternehmens glauben, das Wachstum durch den Einsatz seiner Augmented-Reality-Werkzeuge und die Expansion auf internationalen Märkten anzukurbeln.

Das Unternehmen prognostiziert, dass es über mehrere Jahre hinweg ein Umsatzwachstum von 50% oder mehr erzielen könnte, da Werbetreibende zunehmend auf die Augmented-Reality-Tools von Snap zurückzugreifen, mit denen Benutzer Produkte virtuell ausprobieren können. International setzt das Unternehmen auf mehr lokale Inhalte, investiert in regionale Marketingkampagnen und bietet bessere Sprachunterstützung für Produkte.

Fazit zur Snap-Aktie

Snap bleibt aufgrund seiner neuen digitalen Tools und seiner Fokussierung auf das richtige Marktsegment weiterhin unsere Lieblingswette, um vom Wachstum der sozialen Medien auch nach der Pandemie zu profitieren.

Snap: Ist die Aktie nach ihrem 200% Kurssprung in 12 Monaten jetzt zu teuer?
 

Verwandte Beiträge

Snap: Ist die Aktie nach ihrem 200% Kurssprung in 12 Monaten jetzt zu teuer?

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung