Sichern Sie sich 40% Rabatt
⚠ Aufgepasst! Die Berichtssaison ist da und wir haben die Aktien, die gerade abheben!
+19,7% seit Jahresstart - steig ein für den ultimativen Höhenflug!
Liste freischalten

Umsatz-Booster: 3 KI-Cybersecurity-Stars am Aktienhimmel

Veröffentlicht am 05.03.2024, 07:06
Aktualisiert 02.09.2020, 08:05

Die Berichtssaison an der Wall Street für das 4. Quartal nähert sich dem Ende, aber es gibt immer noch einige interessante Unternehmen, deren Finanzergebnisse noch ausstehen.

Während sich der Großteil der Aufmerksamkeit auf die "Glorreichen 7“ konzentrierte, jene Gruppe, die seit Monaten den Markt nach oben führt, werden einige aufstrebende Anbieter von Security-Software ihre Q4-Zahlen vorlegen.

Im folgenden Artikel stelle ich Ihnen drei wachstumsstarke Cybersecurity-Aktien vor, die sich für einen Einstieg vor den Quartalsberichten eignen, insbesondere aufgrund ihrer Stärke und der Wachstumsaussichten in den Bereichen künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML).

Sie wollen Titel identifizieren, mit denen Sie den Markt schlagen können?

Für rund 8 Euro im Monat bietet Ihnen unsere Tech Stars Strategie - exklusiv für InvestingPro-Nutzer - eine monatlich aktualisierte, KI-gestützte Auswahl von 15 Top-Performern aus dem Tech-Sektor, mit der Sie dem Markt einen Schritt voraus sind.

Jetzt abonnieren und keine spannenden Markttrends mehr verpassen!

*Tech Stars ist eine der Strategien unseres KI-basierten Strategietools ProPicks, das Ihnen mehr als 70 monatliche Gewinner liefert, die eine starke Outperformance versprechen.

1. CrowdStrike

  • Bilanztermin: Dienstag, 5. März
  • Kursentwicklung im laufenden Jahr: +25,8 %
  • Marktkapitalisierung: 77,1 Mrd. USD

CrowdStrike (NASDAQ:CRWD) wird bei der Veröffentlichung seiner Finanzergebnisse für das vierte Quartal am Dienstag, den 5. März, voraussichtlich aufgrund günstiger Nachfragetrends im Cybersecurity-Bereich ein explosives Gewinn- und Umsatzwachstum melden.

Das Unternehmen, das Cloud-Workload- und Endpunktsicherheit, hochentwickelte Bedrohungserkennung und umfassende Dienstleistungen zur Abwehr von Cyberangriffen anbietet, ist einer der Hauptnutznießer der steigenden Cyberausgaben von Unternehmen und Regierungen weltweit, die auf die zunehmenden digitalen Sicherheitsbedrohungen reagieren.

Wie nicht anders zu erwarten, zeigt eine InvestingPro-Umfrage zu den Gewinnrevisionen der Analysten einen wachsenden Optimismus im Vorfeld der Veröffentlichung: 36 von 37 Analysten, die CrowdStrike beobachten, haben ihre Gewinnschätzungen in den letzten 90 Tagen angehoben.

CrowdStrike Prognose

Quelle: InvestingPro

Der Konsens erwartet einen Gewinn von 0,82 USD pro Aktie, was einer Verbesserung von 75 % gegenüber dem Vorjahresergebnis von 0,47 USD entspräche. Der Umsatz wird voraussichtlich um 31,7 % auf einen Rekordwert von 839,6 Mio. USD klettern, bedingt durch die wachsende Nachfrage nach der Cloud-basierten Cybersecurity-Plattform 'Falcon', die zur Erkennung und Vermeidung von Sicherheitsverletzungen eingesetzt wird.

Das auf Informationssicherheit spezialisierte Unternehmen mit Sitz in Austin, Texas, hat seit seinem Börsengang im Juni 2019 in jedem Quartal die Quartalsschätzungen der Wall Street übertroffen.

CrowdStrike Chart

Quelle: Investing.com

Die CRWD-Aktie schloss am Dienstag bei 321,24 USD und damit knapp unter dem am 15. Februar erreichten Allzeithoch von 338,45 USD. Mit einer Marktkapitalisierung von 77 Mrd. USD gehört CrowdStrike zu den führenden Unternehmen der Cloud-basierten Cybersicherheitsbranche.

Auch die Wall Street steht dem Unternehmen weiterhin optimistisch gegenüber, wie eine Umfrage von Investing.com zeigt: 45 Analysten empfehlen die Aktie zum Kauf, vier zum Halten. Es gibt nur eine "Sell"-Empfehlung.

2. MongoDB

  • Bilanztermin: Donnerstag, 7. März
  • Kursentwicklung im laufenden Jahr: +10,1 %
  • Marktkapitalisierung: 32,5 Mrd. USD

MongoDB (NASDAQ:MDB), führender Anbieter von innovativen Cloud-nativen Datenbanken, hat sich zu einem wichtigen Akteur auf dem sich schnell entwickelnden Datenbankmarkt entwickelt und dürfte mit sprudelnden Gewinnen weiter an Wert gewinnen, weshalb sich die Aktie vor dem Update für das 4. Quartal zum Kauf empfiehlt.

Das Cloud-Datenbank-as-a-Service (DBaaS)-Unternehmen wird seine Zahlen für das 4. Quartal am Donnerstag, den 7. März vorlegen. Es wird erwartet, dass der Anbieter von Sicherheitslösungen die Erwartungen erneut übertreffen kann, profitiert er doch von der starken Nachfrage nach seinem Angebot im Open-Source-Datenbanksegment.

Laut einer Umfrage von InvestingPro sind die Analysten in den letzten Wochen wieder optimistischer geworden - alle 19 in den letzten 90 Tagen befragten Analysten haben ihre Gewinnprognosen nach oben korrigiert, was einer Steigerung von 101% gegenüber den ursprünglichen Schätzungen entspricht.

MongoDB Prognose

Quelle: InvestingPro

Der Spezialist für Datenbanksoftware wird für das vierte Quartal voraussichtlich einen Gewinn von 0,48 USD pro Aktie ausweisen, nach 0,57 USD pro Aktie im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz dürfte im Jahresvergleich um 20,5 % auf 435,6 Mio. USD gestiegen sein, was auf die starke Nachfrage von Unternehmen nach der Open-Source-Datenbankplattform ‘Atlas’ zurückzuführen ist.

Seit dem Börsengang Ende 2017 hat MongoDB die Umsatz- und Gewinnerwartungen der Wall Street in jedem Quartal übertroffen, da immer mehr Unternehmen Cloud-native Architekturen und Initiativen zur digitalen Transformation nutzen.

MongoDB Chart
Quelle: Investing.com

Die MDB-Aktie beendete den Handel am Donnerstag bei 449,95 USD und damit in der Nähe ihres jüngsten 52-Wochen-Rekordhochs von 510 USD, das am 12. Februar erreicht wurde. Die Marktkapitalisierung des in New York ansässigen Unternehmens beträgt derzeit 32,5 Mrd. USD.

Die Wall Street beurteilt die MongoDB-Aktie langfristig positiv: 33 der 34 von Investing.com befragten Analysten stufen die Aktie als "Buy" oder "Hold" ein.

3. SentinelOne

  • Bilanztermin: Mittwoch, 13. März:
  • Kursentwicklung im laufenden Jahr: +3,9 %
  • Marktkapitalisierung: 8,5 Mrd. USD

SentinelOne (NYSE:S) ist ein aufstrebender Akteur im boomenden Markt für Cybersicherheit. Das Unternehmen hat mit seiner innovativen, KI-gestützten Plattform zum Schutz von Endgeräten, die fortschrittliche Funktionen zur Abwehr, Erkennung und Bekämpfung von Bedrohungen in Echtzeit bietet, Aufmerksamkeit erregt.

Das Cybersicherheitsunternehmen mit Sitz in Mountain View, Kalifornien, wird seine Finanzergebnisse für das 4. Quartal vor diesem erfolgversprechenden Hintergrund am Mittwoch, den 13. März veröffentlichen, und die Zuversicht der Sell-Side ist auf Grundlage der starken Nachfrage nach Cybersicherheits-Lösungen groß.

In den letzten 90 Tagen haben 22 Analysten ihre EPS-Schätzungen nach oben korrigiert, während nur zwei nach unten korrigiert wurden - ein Zeichen für den wachsenden Optimismus der Investoren hinsichtlich der Fortschritte des Anbieters von Sicherheitssoftware auf dem Weg zur Profitabilität.

SentinelOne Prognose

Quelle: InvestingPro

Die Konsensschätzungen gehen für das 4. Quartal von einem Verlust von -0,04 USD pro Aktie aus - eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Verlust von -0,13 USD pro Aktie im Vorjahreszeitraum.

Gleichzeitig wird ein Umsatzanstieg um 34,3 % auf 169,4 Mio. USD erwartet, da das Unternehmen von den gestiegenen Ausgaben für Cybersicherheit in einem komplexen geopolitischen Umfeld profitiert.

Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung der Cybersicherheitslandschaft ist SentinelOne gut aufgestellt, um von der wachsenden Nachfrage nach Cybersicherheitslösungen der nächsten Generation zu profitieren, was zu einem erheblichen Umsatzwachstum im Jahr 2024 und darüber hinaus führen dürfte.

SentinelOne Chart
Quelle: Investing.com

Die Aktie war am 14. Februar auf ein neues 52-Wochen-Hoch von 30,76 geklettert und beendete die Dienstags-Sitzung bei 28,51 USD. Die Marktkapitalisierung des Cybersicherheits-Spezialisten liegt derzeit bei 8,5 Mrd. USD.

Kein Wunder also, dass SentinelOne nach wie vor ein Favorit an der Wall Street ist. 33 der 34 von Investing.com befragten Analysten stufen die Aktie mit "Buy" oder "Neutral" ein.

***

Bleiben Sie sich mit InvestingPro über die aktuellen Markttrends und ihre Bedeutung für Handelsentscheidungen immer auf dem Laufenden. Es ist bei jeder Investition aufs Neue wichtig, sich mit den besten Informationen zu versorgen, bevor man sein Geld anlegt.

InvestingPro ermöglicht Anlegern, fundierte Entscheidungen, die unter anderem auf umfassenden Analysen von unterbewerteten Aktien mit dem Potenzial für ein erhebliches Marktwachstum beruhen.

*Leser dieses Artikels erhalten mit den Gutscheincodes PROTIPS2024 (für 1 Jahr) und PROTIPS20242 (für 2 Jahre) einen zusätzlichen Rabatt von 10 % auf die Jahres- und Zweijahrespläne.

Jetzt Abo abschließen und nie wieder goldene Gelegenheiten verpassen!

Offenlegung: Jesse Cohen ist derzeit über den SPDR S&P 500 ETF (SPY) und den Invesco QQQ Trust ETF (QQQ) long im S&P 500 und im Nasdaq 100. Außerdem hält er eine Long-Position im Technology Select Sector SPDR ETF (NYSE:XLK).

Er richtet sein Portfolio aus Einzeltiteln und börsengehandelten Fonds auf der Grundlage einer laufenden Risikobewertung sowohl des makroökonomischen Umfelds als auch der Finanzlage der Unternehmen regelmäßig neu aus.

Die in diesem Artikel dargelegten Ansichten geben ausschließlich die Meinung des Verfassers wider und sind nicht als Anlageberatung zu verstehen.

Aktuelle Kommentare

crowdstrike hat ja mal Hammerzahlen geliefert... mal sehen ob das heute für MongoDB auch gilt... Analysten sehen hier ja auch noch 34% plus.
Installieren Sie unsere App
Risikohinweis: Beim Handel mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen bestehen erhebliche Risiken, die zum vollständigen oder teilweisen Verlust Ihres investierten Kapitals führen können. Die Kurse von Kryptowährungen unterliegen extremen Schwankungen und können durch externe Einflüsse wie finanzielle, regulatorische oder politische Ereignisse beeinflusst werden. Durch den Einsatz von Margin-Trading wird das finanzielle Risiko erhöht.
Vor Beginn des Handels mit Finanzinstrumenten und/oder Kryptowährungen ist es wichtig, die damit verbundenen Risiken vollständig zu verstehen. Es wird empfohlen, sich gegebenenfalls von einer unabhängigen und sachkundigen Person oder Institution beraten zu lassen.
Fusion Media weist darauf hin, dass die auf dieser Website bereitgestellten Kurse und Daten möglicherweise nicht in Echtzeit oder vollständig genau sind. Diese Informationen werden nicht unbedingt von Börsen, sondern von Market Makern zur Verfügung gestellt, was bedeutet, dass sie indikativ und nicht für Handelszwecke geeignet sein können. Fusion Media und andere Datenanbieter übernehmen daher keine Verantwortung für Handelsverluste, die durch die Verwendung dieser Daten entstehen können.
Die Nutzung, Speicherung, Vervielfältigung, Anzeige, Änderung, Übertragung oder Verbreitung der auf dieser Website enthaltenen Daten ohne vorherige schriftliche Zustimmung von Fusion Media und/oder des Datenproviders ist untersagt. Alle Rechte am geistigen Eigentum liegen bei den Anbietern und/oder der Börse, die die Daten auf dieser Website bereitstellen.
Fusion Media kann von Werbetreibenden auf der Website aufgrund Ihrer Interaktion mit Anzeigen oder Werbetreibenden vergütet werden.
Im Falle von Auslegungsunterschieden zwischen der englischen und der deutschen Version dieser Vereinbarung ist die englische Version maßgeblich.
© 2007-2024 - Fusion Media Limited. Alle Rechte vorbehalten.