Eilmeldung
0
Werbefreie Version. Jetzt upgraden für ein Surferlebnis auf Investing.com ganz ohne Werbung. Sparen Sie bis zu 40%. Weitere Details

Edelmetallpreise: Gold droht trotz Stabilisierung leichter Wochenverlust

Rohstoffe & Futures24.09.2021 06:14
Gespeichert. Lesezeichen ansehen.
Dieser Artikel wurde bereits unter Lesezeichen gespeichert
 
© Reuters.

Von Gina Lee

Investing.com - Nach einem Preisrückgang von mehr als 1 % in der vorangegangenen Sitzung legte der Goldpreis am Freitagmorgen in Asien zu und erholte sich. Der Dollar, der sich in der Nähe seines Wochentiefs befand, verlieh dem gelben Metall Auftrieb. Gleichwohl lassen die Tapering-Pläne der US-Notenbank Fed das edle Metall auf die dritte Verlustwoche in Folge zusteuern.

Der Gold-Future verteuerte sich bis 6.10 Uhr MEZ um 0,13 % auf 1.752,15 Dollar je Feinunze, nachdem er am Donnerstag mit 1737,46 Dollar den niedrigsten Stand seit dem 11. August erreicht hatte. Das Wochenminus beläuft sich derzeit auf 0,4 %.

Der Dollar, der sich in der Regel entgegengesetzt zum Goldpreis entwickelt, legte am Freitag leicht zu, verharrte aber nahe dem Einwochentief, das er am Vortag erreicht hatte.

Die Bank of England und die Norges Bank fällten am Donnerstag ihre jeweiligen geldpolitischen Entscheidungen. Während erstgenannte ihren Leitzins unverändert bei 0,10 % beließ, erhöhte letztere ihren Schlüsselzins von 0 % auf 0,25 %.

Die Fed kündigte bei ihrer Entscheidung zur Wochenmitte an, dass sie wahrscheinlich im Jahr 2021 mit dem Tapering der Wertpapierkäufe beginnen werde. Dem Dot Plot zufolge erwarten die Notenbanker die erste Zinserhöhung nun im Jahr 2022, statt wie bisher ein Jahr später.

In Japan wurden aktuelle Zahlen zur Inflation veröffentlicht. Demnach stagnierte der nationale Kernverbraucherpreisindex (VPI) im August gegenüber dem Vorjahr. Die Gesamtinflation ging um 0,4% im Jahresvergleich bzw. 0,2% im Monatsvergleich zurück. Der Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes (PMI) für September lag bei 51,2.

Unter den anderen Edelmetallen legte Silber um 0,5 % auf 22,61 Dollar pro Unze zu und liegt damit im bisherigen Wochenverlauf um 1 % im Plus. Palladium kletterte um 0,5 % auf 1.992,67 Dollar, steuert aber auf den dritten Wochenverlust in Folge zu. Für Platin ging es um 0,8 % auf 980,67 Dollar nach unten, allerdings winkt dem Metall aus der Platingruppe (PGMs) ein Wochenplus von 4,3 % - der größte Zuwachs seit sechs Wochen.

Hinweis: Hier geht es zur Seite mit den Rohstoff-Future-Kursen, hier zum Gold-Chart, hier zur technischen Gold-Übersichtsseite und hier zu den Gold-Einzelkontrakten. Die wichtigsten Wirtschaftsereignisse des Tages finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Edelmetallpreise: Gold droht trotz Stabilisierung leichter Wochenverlust
 

Verwandte Beiträge

Ölpreis verharrt auf hohem Niveau
Ölpreis verharrt auf hohem Niveau Von Investing.com - 19.10.2021

von Gina Lee Inesting.com - Der Ölpreis konnte am Dienstagmorgen sein gestriges Preisniveau halten. Zu Beginn der neuen Handelswoche kostete das schwarze Gold so viel wie...

Kommentieren

Richtlinien zur Kommentarfunktion

Wir möchten Sie gerne dazu anregen, Kommentare zu schreiben, um sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Teilen Sie Ihre Gedanken mit und/oder stellen Sie anderen Nutzern und den Kolumnisten Fragen. Um jedoch das Niveau zu erhalten, welches wir wertschätzen und erwarten, beachten Sie bitte die folgenden Kriterien:

  • Bereichern Sie die Unterhaltung
  • Bleiben Sie beim Thema. Veröffentlichen Sie nur Texte, die zu den genannten Inhalten passen. 
  • Respektieren Sie einander. Auch negative Meinungen und Kritik kann positiv und diplomatisch ausgedrückt werden. 
  • Benutzen Sie die anerkannten Ausdrucks- und Rechtschreibregeln. 
  • Beachten Sie: Spam, Werbenachrichten und Links werden gelöscht. 
  • Vermeiden Sie Profanität, Beleidigungen und persönliche Angriffe auf Kolumnisten oder andere Nutzer. 
  • Bitte kommentieren Sie nur auf Deutsch.

Diejenigen, die die oben genannten Regeln missachten, werden von der Webseite entfernt und können sich in der Zukunft je nach Ermessen von Investing.com nicht mehr anmelden.

Was denken Sie?
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
Posten auf
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Danke für Ihren Kommentar. Bitte beachten Sie, dass alle Kommentare erst nach vorheriger Überprüfung durch unsere Moderatoren veröffentlicht werden und deshalb nicht sofort auf unserer Webseite erscheinen können.
 
Sind Sie sicher, dass Sie diesen Chart löschen möchten?
 
Senden
 
Angehängten Chart durch einen neuen Chart ersetzen?
1000
Sie sind gegenwärtig aufgrund von negativen Nutzerbeurteilungen von der Abgabe von Kommentaren ausgeschlossen. Ihr Status wird von unseren Moderatoren überprüft.
Warten Sie bitte eine Minute bis zur erneuten Abgabe Ihres Kommentars.
Chart zum Kommentar hinzufügen
Sperre bestätigen

Sind Sie sicher, dass Sie %USER_NAME% sperren möchten?

Dadurch werden Sie und %USER_NAME% nicht mehr in der Lage sein, Beiträge des jeweils anderen auf Investing.com zu sehen.

%USER_NAME% wurde erfolgreich zu Ihrer Sperrliste hinzugefügt.

Da Sie diese Person entsperrt haben, müssen Sie 48 Stunden warten, bevor Sie sie wieder sperren können.

Diesen Kommentar melden

Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Kommentar

Kommentar markiert

Vielen Dank!

Ihre Meldung wurde zur Überprüfung an unsere Moderatoren geschickt
Haftungsausschluss: Fusion Media would like to remind you that the data contained in this website is not necessarily real-time nor accurate. All CFDs (stocks, indexes, futures) and Forex prices are not provided by exchanges but rather by market makers, and so prices may not be accurate and may differ from the actual market price, meaning prices are indicative and not appropriate for trading purposes. Therefore Fusion Media doesn`t bear any responsibility for any trading losses you might incur as a result of using this data.

Fusion Media or anyone involved with Fusion Media will not accept any liability for loss or damage as a result of reliance on the information including data, quotes, charts and buy/sell signals contained within this website. Please be fully informed regarding the risks and costs associated with trading the financial markets, it is one of the riskiest investment forms possible.
Mit Google registrieren
oder
Registrierung